Finanz-Influencer:innen bieten Bildung, nach der die Konsument:innen schreien

Marken in Branchen wie Fashion, Beauty und Reisen arbeiten schon seit Jahren mit Influencer:innen zusammen, um ihren Marken ein echtes Gesicht zu geben, mit dem sich die Menschen identifizieren können, um sich von der Masse abzuheben und eine Verbindung zu den Verbraucher:innen herzustellen. Die Menschen wenden sich zunehmend an soziale Medien, um sich über eine Vielzahl von Themen zu informieren, auch über Finanzen. Ein:e „Finfluencer:in“ ist ein:e Influencer:in, der/die finanzbezogenen Inhalte erstellt, die die Verbraucher:innen zu Themen wie persönliche Finanzen, Börsenhandel und Investmentfonds beraten.

Anstieg des selbstgesteuerten Investierens

„DIY“ ist ein zunehmend beliebter Ansatz für Investitionen. Inyova hat eines der bisher grössten Schweizer Forschungsprojekte zu Anlagegewohnheiten durchgeführt. Auf die Frage: „Wer verwaltet Ihre Anlagen?“ antworteten 55 % der Befragten: „Ich verwalte sie selbst.“

Leider wird das selbstgesteuerte Investieren nicht immer mit einer soliden datenbasierten Strategie durchgeführt. Laut einer von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin in Auftrag gegebenen Umfrage haben 30 % der unter 40-Jährigen in den letzten zwei Jahren Geld mit „Copy Trading“ (Kopieren der Handelsstrategien vermeintlich erfolgreicher Anleger:innen) angelegt.

Es gibt nur sehr wenig Finanzbildung, die darauf ausgerichtet ist, den/die Durchschnittsverbraucher:in auf den neuesten Stand zu bringen, so dass die Menschen mit einem Mangel an Finanzwissen zu kämpfen haben. Finfluencer:innen haben sich aufgemacht, um diesen Bedarf zu decken. Die Financial Times schreibt: „Der sprunghafte Anstieg der selbstgesteuerten Investitionen wurde teilweise durch die wachsende Bedeutung von Finanz-Influencer:innen vorangetrieben.”

Cynthia Hofmann, Senior Marketing Managerin bei PostFinance: Wir stellen bei PostFinance ein wachsendes Interesse an Finanzthemen fest. Besonders deutlich wurde dies in den letzten Jahren mit dem verstärkten Fokus auf „Frauen und Finanzen“. Gleichzeitig hat der Krypto-Boom auch bei jungen Menschen das Interesse an Finanzthemen geweckt. Die Verfügbarkeit zahlreicher Neobanken, die vor allem über Apps zugänglich sind, hat das Banking einfacher und günstiger gemacht. So lassen sich beispielsweise mit wenigen Klicks Pensionskonten oder Fonds eröffnen, oft zu günstigeren Konditionen

als bei traditionellen Banken. Auch die steigenden Lebenshaltungskosten zwingen viele Menschen dazu, sich intensiver mit Finanzfragen zu befassen.

Erheblicher Bedarf an finanzieller Beratung

Einkommen, Vermögen und Sparquote sind in der Schweiz in den letzten Jahren gestiegen. Laut einer ZHAW-Studie fühlen sich drei Viertel der Schweizer:innen auch mit ihrer finanziellen Situation wohl. Allerdings haben erstaunliche 44% der Schweizer:innen noch nie eine Geldanlage getätigt, obwohl 86% der Schweizer:innen bereit sind, zu sparen und zu planen. 70 % geben an, dass der Grund dafür, dass sie nicht investieren, ein Mangel an finanziellen Kenntnissen ist. Marken können diese Lücke füllen, indem sie als vertrauenswürdige Wissensquelle dienen, die es den Konsument:innen ermöglicht, sich bei Investitionen wohl zu fühlen. Durch die Partnerschaft mit einem/einer etablierten Finfluencer:in können Marken von dessen Zugänglichkeit, Vertrauen und Reichweite profitieren, um ihre Zielgruppe zu informieren und sie in Kund:innen zu verwandeln.

Finanz-Chat ist tabu

Die Verwaltung und Vermehrung des eigenen Vermögens ist ein komplexes Thema, über das viele Menschen nur ungern sprechen. Nur 26% der Befragten der ZHAW-Studie würden gerne über Finanzen sprechen, selbst mit guten Bekannten.Diese beträchtlichen Lücken in Bezug auf Investitionen, Finanzwissen und vertrauenswürdige Beratungsquellen stellen eine grosse Chance für Marken dar, die dabei helfen können, die Verbraucher:innen aufzuklären. Influencer:innen, die leicht verdauliche Inhalte anbieten, können dem Publikum helfen, die Lernkurve allmählich zu erklimmen.

Finfluencer:innen bieten notwendige Beratung

Viele Influencer:innen unterstützen ihre Follower:innen bereits kostenlos auf ihrem Weg zur finanziellen Wellness. In einem Bloomberg-Artikel vom Oktober 2021 heisst es: „Die ‚Finfluencer:innen‘ der Wall Street verdienen mehr als Banker:innen. Der britische „Selfmade-Millionär“ Mark Tilbury zum Beispiel gibt 7,1 Millionen Follower:innen auf TikTok und 2,25 Millionen Abonnent:innen auf YouTube „Geld- und Erfolgstipps“.

Da die Menschen nach Einblicken und Ratschlägen hungern, können Finfluencer:innen wie Faares Quadri eine grosse Fangemeinde aufbauen. Quadri hat über 2,7 Mio. Follower:innen auf TikTok, wo er gängige Finanzkonzepte und -instrumente aufschlüsselt und sein Publikum durch die Einzelheiten führt. 

Die Gründerin von ellexx, Patrizia Laeri, teilte ihre Ansichten über die Vorteile von Finfluencer:innen im Vergleich zur traditionellen Finanzbildung: „Bei ellexx geben wir Frauen ein umfassendes finanzielles Empowerment und führen sie ohne Finanzjargon, immer auf Augenhöhe mit liebevoll gestalteten, ansprechenden und mitreissenden Artikeln, Recherchen, Checklisten und Tools.“

Die SIX Group, welche die Infrastruktur für die Schweizer Finanzplätze inklusive der Schweizer Börse betreibt, hat den Wert von Finfluencer:innen erkannt. SIX hat die Schweizer Finanzblogger:innen Stefan Huser, Melina Scheuber, Reto Stalder und Fabio Marchesin gebeten, am BörsenTalk Flagship Event 2022 an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen, um dem Publikum ihre „Infotainment“-Arbeit vorzustellen.

Die Gruppe erzählte ihre Entstehungsgeschichten und diskutierte verschiedene, teilweise kontroverse Themen wie das Spannungsverhältnis zwischen Unabhängigkeit und Kommerz und warum die wichtigsten Blogartikel nicht die erfolgreichsten sind.

Cynthia Hofmann, Senior Marketing Managerin bei PostFinance: Finfluencer:innen sind zu einer zentralen Figur im Bereich der Finanzbildung geworden. In einer Zeit, in der das Internet mit Informationen überflutet wird, zeichnen sie sich durch ihre Unabhängigkeit und ihren Ruf einer neutralen Meinung aus. Das macht sie für viele Menschen zu einer geschätzten Quelle. Im Gegensatz zu traditionellen Banken, die oft als distanziert wahrgenommen werden, kommunizieren Finfluencer:innen auf eine Art und Weise, die ihren Anhänger:innen vertraut ist.

Finanzieller Feminismus

Die Inyova-Umfrage ergab, dass 65% der Schweizer Frauen noch nie investiert haben, im Vergleich zu nur 20% der Männer – eine Tatsache, die zahlreiche Finfluencer:innen zu ändern versuchen. Dieser gesellschaftliche Wandel inspirierte zur Gründung von Unternehmen wie ellexx universe AG, die sich darauf konzentrieren, die geschlechtsspezifische Investitionslücke zu schliessen, indem sie Frauen ermutigen, das Investieren zu lernen. Das Fintech-Unternehmen bietet Coaching, Money-Hacks-Kurse, Checklisten, Finanzprodukte und tägliche Artikel an. 

Kingfluencers befragte Patrizia Laeri über das zunehmende öffentliche Interesse an Finanzen. „Als wir vor zweieinhalb Jahren unsere Plattform lancierten, war ‚Frauen und Finanzen‘ in der Schweiz kaum ein Thema. Jetzt springen immer mehr traditionelle Banken auf den Zug auf und versuchen, Frauen anzusprechen. Ihre Geschäftsleitungen und Verwaltungsräte sind jedoch nach wie vor überwiegend männlich besetzt. Das ist „Pinkwashing“ und nicht glaubwürdig. In Westeuropa und Nordamerika kontrollieren Frauen 75 Prozent der Kaufentscheidungen. Konsumieren bedeutet Einfluss. Und Investieren bedeutet noch mehr Einfluss. Dennoch hat sich viel verändert. Das Thema ist präsent und die Angebote für Frauen nehmen zu. „

Finfluencer:innen müssen glaubwürdig sein

Alle Influencer:innen müssen offenlegen, wenn es sich bei ihren Beiträgen um bezahlte Markenwerbung handelt, aber finanzielle Inhalte bringen zusätzliche Komplexität mit sich. Stilvolle Influencer:innen können Produkte wie Brillen, Lebensmittel und Make-up empfehlen und ihre Fotos und Rezepte teilen. Anpreisungen, dass ein Produkt bequem, köstlich oder schön ist, sind allesamt persönliche Meinungen, aber Finfluencer:innen machen Aussagen, die sachlich falsch sein könnten, insbesondere wenn sie gegen das Investitionsrecht verstossen.

Sortlist befragte 1.000 Nutzer:innen, die Influencer:innen in den Bereichen Gesundheit und Finanzen folgen, um deren Einfluss auf Kaufentscheidungen im Vergleich zu den Empfehlungen von Expert:innen aus diesen Bereichen zu verstehen. 

1 von 5 Nutzer:innen vertraut Influencer:innen mehr als ihren Ärzt:innen und Finanzberater:innen. 46,51% der deutschen Befragten gaben an, dass die Hilfe von Finanzinfluencer:innen einen positiven Einfluss auf ihre Investitionsentscheidungen hatte.

Die Sortlist-Studie beschreibt die Rolle, die Spezialist:innen und Influencer:innen beide bei der Unterstützung von Communities spielen können. „Insgesamt macht der einfache Zugang zu Influencer:innen sie zur idealen Inspirationsquelle, die den ersten Wunsch weckt, den Lebensstil zu ändern oder eine Routine zu entwickeln.“ Die Menschen wenden sich an Fachleute, um mehr Details zu erfahren und um einen persönlichen Service zu erhalten.

Die Geldexpertin Tori Dunlap ist eine erfolgreiche, inspirierende Finfluencerin, die keinen traditionellen finanziellen Hintergrund hat. Tori gründete Her First $100K mit der Mission, die finanzielle feministische Bewegung anzuführen. Mit einem Bestseller-Buch, einem beliebten Podcast, Social-Media-Kampagnen und Live-Vorträgen führen Tori und ihr Team ihr Publikum zu mehr Einkommen, weniger Ausgaben und mehr finanziellem Selbstbewusstsein.

Tipps für die Zusammenarbeit mit Finfluencern

Kingfluencers hat kürzlich darüber geschrieben, wie man eine:n Experten-Influencer:in  auswählt und mit ihm/ihr zusammenarbeitet. Wenn Sie eine Partnerschaft mit Influencer:innen in Erwägung ziehen, ist es wichtig, sich deren Erfolgsbilanz anzusehen. Bei Expert:innen, auch bei Finfluencer:innen, sollten Sie zusätzlich ihre formalen Qualifikationen prüfen. Verfügen sie über die nötige Ausbildung?

Formale Zertifizierungen verleihen Finfluencer:innen mehr Glaubwürdigkeit. Es gibt jedoch eine Reihe von Gesetzen, die regeln, welche Finanzberatung Finanzexperten öffentlich geben dürfen. Viele Finfluencer:innen sind einfach nur Personen, die sich mit persönlichen Finanzen auskennen. In diesem Umfeld ist es für Marken schwierig, zu bestimmen, wer ein guter potenzieller Partner ist. Die Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Influencer-Marketing-Agentur wie Kingfluencers senkt das Risiko erheblich, mit jemandem zusammenzuarbeiten, dem es an Glaubwürdigkeit mangelt und der in einem PR-Desaster endet.

Marken sollten auch in Erwägung ziehen, Finfluencer:innen vor dem Start der Kampagne eine Schulung zur Einhaltung der Vorschriften anzubieten. CFA rät: „Investmentunternehmen, die Finfluencer:innen einsetzen, sollten ihnen eine Compliance-Schulung anbieten, wenn sie dies nicht bereits tun, und sicherstellen, dass Finfluencer:innen klar offenlegen, wenn sie Inhalte bewerben oder gesponsert werden.“ 

Erfolgreiche Marken in der Zusammenarbeit mit Finfluencern.

CFA tauchte tief in die Welt der Finfluencer:innen ein und schrieb, dass einige Finanzunternehmen Finfluencer:innen anheuern, um junge Anleger:innen (im Alter von 18 bis 25 Jahren) anzusprechen. Die NAGA-Plattform, ein deutsches Fintech-Unternehmen, arbeitet nach eigenen Angaben mit bis zu hundert Finfluencer:innen zusammen.

In Indien haben die Top-Finfluencer:innen mehr YouTube-Abonnenten als New-Age-Maklerfirmen. In Anbetracht der niedrigen Finanzbildungsrate von 27 % in Indien spielen diese Content Creator eine wichtige Rolle bei der Aufklärung der Bürger:innen. Führende Maklerfirmen engagieren beliebte Finfluencer:innen, um potenzielle Anleger:innen zu erreichen.

Eine Schweizer Erfolgsgeschichte

Die Credit Suisse ist eine der jüngsten Kingfluencers-Erfolgsgeschichten mit CSX App, einer sicheren Remote-Banking-Lösung

  • Impressions: Mehr als 2.2 Mio
  • Reach: Mehr als 1.3 Mio
  • Engagement-Rate: 3.2%
  • Die Kampagne erreichte 3,7k Link-Klicks

Mobiliar mit der Kombination eines kreativen Wettbewerbs mit Influencer Marketing.

  • Impressions: Mehr als 500 K
  • Reach: +26% gegenüber Prognose
  • Die Einbeziehung des Kreativwettbewerbs führte zu mehr als 80 K Website-Besuchen.

Die Podcast-Episode der Generali-Versicherung über Frauen und Rente.

  • Impressions: Mehr als 240 K
  • Reach: Mehr als 130 K
  • Die Kampagne erreichte bei den Link-Klicks +70% gegenüber den Prognosen.

In dieser Case study  finden Sie erfolgreiche Kampagnen von zahlreichen Kingfluencers-Kunden aus dem Banken- und Versicherungssektor.

Expert Influencer:innen steigern die Glaubwürdigkeit deines Brands: Warum und wie man mit ihnen zusammenarbeitet

Wir haben schon oft über die Bedeutung von Authentizität und Glaubwürdigkeit geschrieben. Expert Influencer:innen eignen sich hervorragend dazu, die Glaubwürdigkeit deines Brands zu steigern. Wir erklären, was Expert Influencer:innen sind, wie sie sich von ihren traditionellen Kolleg:innen unterscheiden, wie man sie auswählt und mit ihnen arbeitet.

Was sind Expert Influencer:innen?

Expert:innen sind Personen mit umfassenden Kenntnissen und/oder Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich. Sie werden als Autoritäten angesehen, haben aber nicht immer die meisten Followers auf Social Media. Mit ihrem umfassenden Fachwissen sind Expert:innen in der Regel eher informativ.

Sie konzentrieren sich auf ihr primäres Studien- oder Praxisgebiet und beteiligen sich möglicherweise nicht oft absichtlich an Aktivitäten, die ein Publikum aufbauen, wie z.B. das häufige Posten von neuem Content und das Verfolgen von Trends. Auch Expert:innen mit einem kleineren Following können wertvolle Partner:innen sein, da sie deinem Brand Glaubwürdigkeit verleihen und dir helfen, das Vertrauen deiner Zielgruppe zu gewinnen.

Fabio A. Marchesin, besser bekannt als FinanzFabio, sagte: „Als Finanzplaner verspüre ich einen gewissen Druck, mehr Mehrwert zu schaffen und vor allem korrekte Informationen zu liefern. Mein Ziel ist es, eine saubere Basis zu schaffen und dann in die Tiefe zu gehen, um Denkansätze zu liefern, die sonst niemand bieten kann. Meine Arbeit richtet sich zwar an Laien, aber auch meine Kolleg:innen im Finanzsektor finden sie zur Weiterbildung oder Prüfungsvorbereitung nützlich.“

Qualität vor Quantität – Fachwissen ist wichtiger als die Anzahl der Followers

Viele Brands gehen Partnerschaften mit prominenten Influencer:innen ein, um Millionen von Menschen zu erreichen und gleichzeitig die persönliche Unterstützung einer beliebten Person zu erhalten. Einige Konsument:innen sind jedoch desillusioniert von altmodischen Influencer:innen, die künstlich wirken, mit denen sie sich nicht identifizieren können und die gleichzeitig übermässig für Produkte werben. Laut Trustpilot geniessen prominente Influencer:innen das geringste Vertrauen bei den Konsument:innen – zwei Drittel (67% in den USA und 65% im Vereinigten Königreich) bezeichnen ihr Vertrauen in diese Informationsquelle als gering“.

Expert Influencer:innen können als Gegenmittel dienen. 41% der Konsument:innen vertrauen Expert:innenbewertungen, während nur 13% der Werbung vertrauen.

Veronica Kiriak, Ärztin und Content Creatorin, teilte ihre Ansichten darüber, wie Brands und Follower andere Erwartungen an Expert:innen haben als klassische Creators. „Als Ärztin und Influencerin muss man sich ein wenig anders verhalten als klassische Creators. Ich wähle meine Kooperationspartner:innen sehr sorgfältig aus und achte immer auf rechtliche und medizinische Grundlagen. Brands legen oft besonderen Wert auf die Authentizität meiner medizinischen Expertise, während meine Followers vor allem nach verlässlichen Informationen suchen. Es braucht eine Balance, um den Erwartungen beider Seiten gerecht zu werden.“

Wie helfen Expert Influencer:innen Brands?

Die Zusammenarbeit mit Menschen, welche die Glaubwürdigkeit einer formalen Ausbildung und Fachkenntnisse mitbringen, kann Brands dabei helfen, sich von der Masse abzuheben, was besonders in der Beauty Branche von Vorteil sein kann. Wie die Marketing-Expertin Polly Petrova schreibt: „Die Beauty Branche ist vorsichtiger geworden, wenn es um die Zusammenarbeit mit Influencer:innen geht. Es scheint so, dass die Branche versucht, den ‚Einfluss‘ von Influencer:innen zu verringern.”

Viele Beauty Influencer:innen posten ihre persönliche tägliche Hautpflegeroutine und ihre bevorzugten Brands. Ein:e Dermatolog:in bringt jedoch eine aussergewöhnliche Glaubwürdigkeit mit sich, die nur schwer zu übertreffen ist. Dr. Liv Kraemer teilt die besten und einfachsten #Hautpflegetipps mit ihren mehr als 243’000 TikTok-Followern. Dr. Liv Kraemer vertreibt auch in der Schweiz hergestellte Produkte, die sie auf der Grundlage ihrer jahrzehntelangen dermatologischen Erfahrung entwickelt hat.

Wenn du mit Expert:innen zusammenarbeitest, profitiert dein Brand nicht nur von deren Glaubwürdigkeit, sondern auch davon, dass du Zugang zu seinem Publikum erhältst. Expert:innen sind besonders gut darin, komplexe Konzepte zu erklären und Fachjargon verständlich zu machen. „FinanzFabio“ vermittelt in seinem Podcast Finanzwissen und teilt Podcast-Schnipsel auf TikTok, zusammen mit Strasseninterviews, die er führt.

Expert Influencer:innen erfüllen auch den Bedarf an branchenspezifischem Wissen, über das B2B-Käufer:innen in langwierigen und komplexen Verkaufsprozessen verfügen.

Expert Influencer:innen arbeiten weiterhin in ihrem Beruf

Für viele traditionelle Influencer:innen ist die Erstellung von Social Media Content und Brand Partnerschaften ihre Haupteinnahmequelle. Expert:innen hingegen verdienen ihren Lebensunterhalt mit anderen Berufen als Social Media. Die Dermatologin Dr. Liv zum Beispiel behandelt nach wie vor Patient:innen in ihrer Klinik und Fabio bietet persönliche Finanzberatung-Dienste an.

Um weiterhin in ihrem Beruf arbeiten zu können, müssen Expert Influencer:innen:

  • Ihr Wissen auf dem neuesten Stand halten
  • Neue Erfahrungen in der realen Welt machen
  • Einen positiven Ruf bewahren

Die Notwendigkeit, ihren Ruf zu wahren, hält Expert:innen davon ab, für Brands zu werben, an die sie nicht glauben, was ihre Vertrauenswürdigkeit beim Publikum weiter stärkt. Unabhängig davon, wie viel Prozent ihres Einkommens durch die Erstellung von Content generiert wird, hängt ihre Karriere als Influencer:in von ihrer professionellen Glaubwürdigkeit ab. Es lohnt sich nicht, diese Glaubwürdigkeit für eine fragwürdige Brand Partnerschaft aufs Spiel zu setzen.

Veronica Kiriak sagte: „Bei der Erstellung von Content muss ich mehr recherchieren, um sicherzustellen, dass meine medizinischen Aussagen korrekt sind. Gleichzeitig versuche ich, die Informationen auf unterhaltsame und verständliche Weise zu präsentieren, um die Aufmerksamkeit meiner Community zu behalten. Ich habe hohe Erwartungen an mich selbst, vor allem in Bezug auf die Qualität und Genauigkeit meiner medizinischen Ratschläge. Es ist wichtig, die Grenzen meines Fachwissens transparent zu machen und immer einen sicheren Raum für die Fragen meiner Followers zu schaffen.“

Wie man Expert Influencer:innen für eine Zusammenarbeit auswählt

1. Beginne mit deinen Marketingzielen

Wir haben erörtert, inwiefern sich Expert Influencer:innen  von ihren traditionellen Kolleg:innen unterscheiden, aber wenn du mit Influencer:innen zusammenarbeitest, besteht dein Ziel immer noch darin, digitalen Markenwert aufzubauen. Auch wenn sich einige Aspekte unterscheiden mögen, ist es wichtig, dass du deine bestehenden Prozesse für den Aufbau erfolgreicher Kampagnen nicht aufgibst.

Passe deine Bewertungskriterien für Influencer:innen an und prüfe ihre Referenzen

Wenn du eine Partnerschaft mit Influencer:innen in Erwägung ziehst, ist es wichtig, sich ihre Erfolgsbilanz anzusehen. Bei Expert:innen solltest du zusätzlich die formalen Qualifikationen prüfen. Verfügen sie über die nötige Ausbildung? Sind sie von der zuständigen Behörde zertifiziert, wie z.B. Chirurg:innen und Architekt:innen? Kann sichergestellt werden, dass sie nach der Ausbildung und dem Erwerb der Zertifikate auch über praktische Erfahrung in dem betreffenden Bereich verfügen?

2. Pitch deinen Brand den Expert:innen

Da Expert:innen ihren Ruf sorgfältig schützen müssen, sind sie bei den Brands, mit denen sie zusammenarbeiten, oft besonders wählerisch. Möglicherweise musst du mehr Zeit investieren, um sie von deiner Marke zu überzeugen. Dies könnte eine detaillierte, technische Analyse deines Produkts beinhalten, z.B. die Untersuchung von Inhaltsstoffen oder Produktionsprozessen.

3. Sei flexibel bei der Zahlungsstruktur und erkenne Mehrwert

Brand Deals sind oft nicht ihr Hauptfokus, also solltest du die Expert:innen mit einer anderen Zahlungsstruktur entschädigen. Scrunch rät: „… sie können teurer sein, da du wirklich ihre Zeit, Erfahrung und Glaubwürdigkeit kaufst. Stell dir das so vor, als würdest du eher eine:n Berater:in als eine:n Influencer:in bezahlen.“ Der Wert, den du durch die Zusammenarbeit mit Expert:innen erhältst, geht über den Zugang zu seiner Community hinaus. Dein Brand erhält ein Gütesiegel von sachkundigen Expert:innen. Diese Engagements können auch längerfristig sein.

4. Maximiere die Nutzung ihres Fachwissens

Bitte sie nicht nur darum, für dein Produkt zu werben, sondern überlege dir, wie ihr Fachwissen deiner Marke zusätzlich nützen kann. Bitte sie um ein Interview, einen Vortrag auf einer Konferenz oder einem Webinar, einen Blogbeitrag mit ihren besten Tipps oder um Feedback zu deinen neuen Produktinnovationen.

5. Sorge dafür, dass der Content weiterhin für dich funktioniert

Steigere den Wert dieser Kooperationen mit Performance Marketing (Verstärkung des Contents, um noch höhere KPIs zu erreichen). Berücksichtige Multi-Touch-Attributionsmodelle und nutze jeden Kanal strategisch.

Starte jetzt mit den besten Expert Influencer:innen Matches für deinen Brand

Als führende Full-Service Digital Influence Agentur in der Schweiz und im DACH-Raum, unterstützt dich Kingfluencers bei der Auswahl und Zusammenarbeit mit Influencer:innen aller Art, egal ob B2C, B2B, Expert oder traditioneller Art. Wir helfen dabei, Brands ein echtes Gesicht zu geben, mit dem sich die Menschen identifizieren können, sich von der Masse abheben und eine Verbindung zu den Konsument:innen zu schaffen.

Beyond Influence: Die mächtigen Möglichkeiten von Digital Influence

Wir bei Kingfluencers verstehen, dass Influencer Marketing Teil eines viel grösseren Bereichs ist. Wir ermutigen Brands, über die Einwirkung hinaus in Richtung digitaler Markenwert (Digital Brand Equity) zu denken. In dieser Blogserie gehen wir darauf ein, wie Brands durch digitale Influencer-Programme langfristigen Markenwert schaffen, stärken und ausbauen können. Zunächst erklären wir, was wir darunter verstehen und was jenseits des traditionellen Einflusses liegt.

Was ist digitaler Markenwert?

Der digitale Markenwert ist der Wert der Markenbekanntheit und der Markenwahrnehmung im digitalen Raum. Der digitale Markenwert ist eine tragende Säule des Wettbewerbsvorteils. Er hat einen positiven Einfluss auf die Kaufentscheidungen der Menschen und ist eine wichtige Determinante für den Gesamterfolg des Brands.

→ Zu den bestimmenden Faktoren für den digitalen Markenwert gehören:

digital brand equity

Was ist Digital Influence?

Digital Influence, sprich die digitale Einflussnahme einer Marke,  ist das Online-Äquivalent zum Markenwert. Es bezieht sich auf die Fähigkeit eines Brands, die Wahrnehmungen, Meinungen, Präferenzen und Entscheidungen der Menschen in Bezug auf deinen Brand im Vergleich zu konkurrierenden Brands zu beeinflussen und zu stärken. Unter Digital Influence versteht man die Fähigkeit eines Brands, sich den Einfluss zu eigen zu machen, den er hat, um Wahrnehmungen und – was am wichtigsten ist – Entscheidungen zu beeinflussen.

Wie der digitale Markenwert ist auch Digital Influence ein entscheidender Faktor für den Gesamterfolg eines Brands. Strategien für Digital Influence verbessern die Fähigkeit deines Brands, die Kontrolle und die Verantwortung für die Gestaltung der Wahrnehmung zu übernehmen. Es ist ein Mittel zum Zweck. Du kannst digitalen Markenwert durch eine Vielzahl von digitalen Branding- und Influencer-Strategien aufbauen.

Durch die Beeinflussung von Entscheidungen kannst du den Umsatz steigern, indem du die Menschen wie folgt dazu ermutigst:

  • Bevorzugen deines Brands gegenüber der Konkurrenz, indem du einen Wettbewerbsvorteil aufbaust und die Brand Präferenz erhöhst
  • Steigere deine Ausgaben durch Upgrades und zusätzliche Käufe
  • Bleibe deinen Kund:innen über einen längeren Zeitraum treu, um die Kund:innenbindung zu erhöhen, mehr Umsatz zu erzielen und die Rentabilität zu verbessern
  • Empfehle deinen Brand an deine Freund:innen weiter, indem du intrinsische Befürwortung weckst und deine Brand Community stärkst
  • Arbeite für deinen Brand damit du die besten Mitarbeiter:innen rekrutierst und dein Mitarbeiter:innen Branding stärken kannst
digital presence

Digital Influence = grosser Bestandteil des gesamten Markenwerts

Bei vielen Brands findet der Grossteil der Kund:inneninteraktionen online statt. Das bedeutet, dass dein Digital Influence fast gleichbedeutend mit dem Markenwert ist. Einfach ausgedrückt: Was die Leute online über dich denken, ist das, was die Leute über dich denken. Diejenigen Brands, die ihren digitalen Markenwert als erste beherrschen, werden sich einen immensen Vorteil verschaffen und ihre Konkurrenten in Zukunft überflügeln.

Jenseits von Social Media

Ein:e Influencer:in postet einen positiven Bericht über deinen Brand auf Instagram. Ein:e Content Creator:in stellt dein Produkt in einem unterhaltsamen TikTok vor.

Grossartig!

Influencer:innen Kampagnen sind eine hervorragende Taktik, um den Bekanntheitsgrad deines Brands zu steigern und mit deinem Publikum in Kontakt zu treten.

Aber genau das ist es… es sind Taktiken – einzelne Komponenten einer grösseren Strategie, die eine wirklich dauerhafte Wirkung erzielen soll. Was unterscheidet also die effektiven Brands von denen, die Kampagnen an die Wand werfen und hoffen, dass etwas hängen bleibt?

Wie können Brands eine Grundlage für Digital Influence schaffen?


Der Wert eines Brands hängt von deiner Sichtbarkeit, deiner Wahrnehmung  und deiner Fähigkeit ab, im heutigen komplexen digitalen Ökosystem auf konsistente Weise mit deinem Publikum in Kontakt zu treten.

Vertrauen ist für die Konsument:innen ein wichtiges Kaufkriterium. 81% müssen einem Brand vertrauen, um bei ihm zu kaufen. Laut Nielsen vertrauen 92% der Konsument:innen Empfehlungen von Freund:innen und Familie und 70% vertrauen Online-Bewertungen von Fremden. Eine starke digitale Präsenz und ein positiver Online-Ruf können dazu beitragen, den Markenwert zu stärken, was wiederum die Kaufentscheidungen beeinflusst.

Consumer checking out a brand on social media

Angemessene Digital Influence Strategien und Taktiken beziehen ihre Kraft aus den Grundsätzen des Word-of-Mouth-Marketings (WoM). Der Aufbau von Digital Influence beinhaltet die Vergrösserung und Steigerung der Wirkung von Mundpropaganda durch digitale Verstärkung. Digital Influence ermöglicht es Brands, einen 1:1-Prozess in einen 1:mehrere Prozess zu verwandeln und dabei ihre Glaubwürdigkeit zu wahren. Der Wechsel von einem zu vielen verstärkt den Einfluss eines Brands, was zu exponentiellen Gewinnen führt und den Digital Influence extrem stark macht.

Programme zu Digital Influence müssen sich darauf konzentrieren, die digitale Präsenz des Brands zu stärken und dadurch das Brand Bewusstsein und die Wahrnehmung positiv zu beeinflussen.

consumer browsing on social media

Der Verstärkungseffekt

Individuelle Marketinginitiativen, wie SEO, können deinem Brand einen Schub geben. Aber die wirkungsvollsten Strategien arbeiten zusammen, um sich gegenseitig zu verstärken.

Mit zahlreichen auf Menschen ausgerichteten Taktiken, die sich auf Befürwortung, WoM und authentisches Storytelling konzentrieren, kannst du einen Verstärkungseffekt erzielen. Mehr Menschen werden über deinen Brand sprechen, das Publikum und die Communities aktivieren und so mehr intrinsische Befürwortung und WoM von Konsument:innen und Partner:innen aufbauen. Wie bei dem berühmten „Flywheel“-Modell werden Kund:innen zu Befürworter:innen und Förder:innen, die das Wachstum fördern, während sie die Phasen der Anziehung, des Engagements und der Freude durchlaufen.

Schlüsselkomponenten für den Aufbau von digitalem Markenwert

Ein starkes Fundament muss tief und breit sein.

Wenn du die folgenden Dinge gut und lange genug machst, verbesserst du den Ruf deines Brands und erhöhst deine Online-Präsenz. Du kannst den Bekanntheitsgrad deines Brands erhöhen und die Wahrnehmung deines Brands im Vergleich zu anderen beeinflussen.

  • Nutze deinen vorhandenen Markenwert

Nutze das Kapital, das du bereits hast. Baue auf den Ruf und die Stellung deines Brands auf dem Markt auf. Sei den Erzählungen voraus und vermittle konsequent die Alleinstellungsmerkmale deines Brands.

  • Sei konsistent

Habe konsistente, kohärente Botschaften über alle digitalen Kanäle hinweg. Diese Botschaften sollten auch mit den Offline-Erfahrungen der Konsument:innen übereinstimmen. Konsistenz ist der Schlüssel. 41% der Konsument:innen geben an, dass die Konsistenz der Markenführung (Botschaften) die Markentreue bestimmt.

  • Führe Kampagnen durch, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen

Die Beteiligung zahlreicher Stimmen sowie eine konsistente Geschichte tragen dazu bei, einen positiven digitalen Markenwert und damit Digital Influence zu schaffen. Arbeite mit mehreren Fürsprecher:innen und Geschichtenerzähler:innen zusammen, die deinen Brand authentisch bewerben können, einschliesslich Mitarbeiter:innen und Führungskräfte. Erfasse und nutze nutzergenerierten Content.

  • Nutze die Macht der Interessenvertretung und Mundpropaganda

Interessenvertretung ist ein wichtiger Bestandteil. Ziehe Personal Branding und die Zusammenarbeit mit Unternehmensbotschafter:innen in Betracht. Mit einem integrierten Ansatz kannst du die Kontrolle über das Geschehen rund um deinen Brand übernehmen und Wettbewerbsvorteile und Wachstum fördern.

Ein effektives Programm zu Digital Influence umfasst mehrere Bereiche wie Social Media, Influencer Marketing, Marken- und Unternehmensbotschafter:innen, Personal Branding, Erstellung von Content, einschliesslich UGC, und Performance Marketing. Zwar kann jeder dieser Bereiche unabhängig voneinander Ergebnisse liefern, aber ein Programm ist stärker, wenn sie alle aufeinander abgestimmt sind. Mehr dazu in Teil 2!

Konversionen steigern: Performance Marketing mit Influencer Content

In der dynamischen Welt des modernen Marketings erweist sich die Symbiose aus Influencer Content und Performance Marketing als eine starke Kraft. Dieser Ansatz beinhaltet eine facettenreiche Strategie, die die Stärken von Influencer:innen, datengestützten Erkenntnissen und optimierten Anzeigen miteinander verbindet. Im Kern geht es bei dieser Methodik darum, Influencer Content nahtlos in Performance-Kampagnen zu integrieren und potenzielle Kund:innen mit viel Fingerspitzengefühl zu Online-Shops zu führen. Funktionen wie Instagram Shopping und Facebook Shop verbessern die Customer Journey und optimieren den Konversionsprozess. Dieser Artikel erforscht die Feinheiten dieser Strategie und zeigt auf, wie Engagement und Umsatz gefördert wird.

Die Entwicklung von Performance Marketing mit Influencer Content

Performance Marketing mit Influencer Content ist zwar nicht neu, hat aber in letzter Zeit stark an Bedeutung gewonnen. Diese Methode ermöglicht es Werbetreibenden, ihre Marketingtaktiken zu verfeinern und die Nutzerakquise, den Wiedererkennungswert des Brands und die effiziente Rendite der Werbeausgaben zu fördern. Im Kern verwandelt das Creators-basierte Performance Marketing authentischen Content, der von Influencer:innen und Content Creators generiert wird, in die treibende Kraft von Performance-Kampagnen. Die daraus resultierenden konversionsoptimierten Anzeigen steigern den Umsatz in den Bereichen E-Commerce und Social Commerce.

Die Nutzung von Influencer:innen und Content Creators im digitalen Zeitalter

In der heutigen digitalen Landschaft hat sich Social Media zu einem dominierenden Akteur im Marketing entwickelt. Die Konvergenz von Influencer Marketing und Performance-Kampagnen erhöht die Wirksamkeit von Werbestrategien. Influencer:innen und Content Creators nutzen das Vertrauen ihrer Follower:innen und empfehlen Produkte mit forschungsgestützter Integrität und nicht mit vertraglichen Verpflichtungen. Im Gegensatz zur Werbung durch Prominent:innen liegt der Reiz des Influencer Marketings darin, dass es sich gezielt auf Nischen-Communities konzentriert und so ein tiefgreifendes Engagement ermöglicht.

Entwicklung einer effektiven, auf Creators-basierten Performance Marketing Strategie

In diesem Bereich erfordert die Entwicklung einer effektiven Creators-basierten Performance Marketing Strategie eine vielschichtige Orchestrierung. Das Zusammenspiel von überzeugendem Content, kluger Zielgruppenansprache und fein abgestimmten Anzeigen bildet die Symphonie des Erfolgs. Indem Brands die authentischen Perspektiven von Influencer:innen und Content Creators integrieren, synthetisieren sie eine klangvolle Erzählung, die Nutzer:innen zu Online-Shops führt. Diese Integration dient dazu, den Marketingprozess zu humanisieren, das Engagement zu fördern und die Konversionsrate zu steigern.

Verstärkung von Kampagnen mit Influencer Creatives

In der digitalen Welt von heute sind Influencer:innen und Content Creators zu modernen Geschichtenerzähler:innen aufgestiegen. Ihr Content verfügt über die seltene Fähigkeit, zu fesseln und zu konvertieren. Die Integration von durch Influencer generierten Content in Performance-Kampagnen erschliesst eine authentische Quelle der Sympathie und des Vertrauens. Diese Integration verleiht der Werbung eine unbestreitbare Authentizität und fördert einen nahtlosen Übergang vom Interesse zum Kauf. Durch die Einbindung der Erkenntnisse von Influencer:innen und Content Creators wird der Weg vom Browsen bis zur Transaktion intuitiv und wird durch die Überzeugungskraft echter Befürwortung katalysiert.

Darüber hinaus kann Influencer Content auf einer viel authentischeren Ebene vermarktet werden. Dies führt zur Verwendung vielfältiger, kreativer und zielgruppenorientierter Assets, anstatt auf eintönige, wenig authentische Stockbilder zurückgreifen zu müssen. Kund:innen werden so auf einer emotionalen Ebene angesprochen, gleichzeitig entsteht ein Wiedererkennungswert, der das Kaufpotenzial immens erhöht. Dies führt auch zu einer Kosteneffizienz auf der Seite des Brands, da die erstellten Influencer- und Content-Creator-Kampagnen gleichzeitig eine Synergie für die Nutzung und Vermarktung auf anderen Kanälen schaffen können.

Ein nahtloser Weg zur Konvertierung

Bei der Überbrückung der Kluft zwischen Inspiration und Handlung steht die zentrale Rolle von Influencer Content im Mittelpunkt. Brands haben ausgeklügelte Funktionen wie Instagram Shopping und Facebook Shop genutzt, um reibungslose Konversionswege zu ermöglichen. Durch die Kombination von Influencer Content mit diesen Tools wird aus der Inspiration ein handlungsfähiges Engagement. Das Publikum, das von den von Influencer:innen und Content Creators empfohlenen Produkten fasziniert ist, kann nahtlos von fesselnden Posts zu greifbaren Käufen übergehen. Diese Harmonisierung gewährleistet eine nahtlose Reise, verwandelt potenzielle Kund:innen in treue Befürworter:innen und fördert einen dauerhaften Zyklus von Engagement und Wachstum.

Das Wesentliche bei der Auswahl und dem Engagement von Influencer:innen

Die optimale Auswahl von Influencer:innen und Content Creators ist für diesen Ansatz von grundlegender Bedeutung. Transparente Vereinbarungen und die Unterrichtung der Influencer:innen und Content Creators über den Brand Ethos sind für eine erfolgreiche Zusammenarbeit unerlässlich. Rechtliche Absicherungen und eine klare Kommunikation legen den Grundstein. In Szenarien, in denen das Fachwissen begrenzt ist, kann die Zusammenarbeit mit Agenturen die Interaktion mit Influencer:innen und Content Creators sowie die Durchführung von Kampagnen optimieren.

Abschliessend: Creators-basiertes Performance Marketing enthüllt

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Konvergenz von Influencer Content und Performance Marketing einen dynamischen Ansatz darstellt, der Storytelling mit datengesteuerter Präzision verbindet. Die Integration der Erkenntnisse von Influencer:innen und Content Creators innerhalb dieses Rahmens verstärkt die Wirkung. Durch die Verknüpfung von Influencer- und Content Creators-Expertise mit E-Commerce-Tools können Brands einen nahtlosen Weg von der Faszination zur Konversion gestalten. Dieser erzählerische Weg verbessert das Nutzererlebnis, fördert das Engagement und steigert die Online-Verkäufe, wodurch eine Harmonie zwischen Authentizität und Kommerz geschaffen wird.

TikTok Influencer:innen: Die 20 erfolgreichsten TikTok Influencer:innen der Schweiz

Nach dem internationalen Start im Jahr 2017 hat sich TikTok zu einer der grössten Social Media Apps der Welt entwickelt. Die Idee von ByteDance hat sich bei jungen Menschen auf der ganzen Welt zu einer Sensation entwickelt und hat weltweit über eine Milliarde Followers. Wie immer hat die Popularität dieser Plattform viele Social Media Influencer:innen auf der Plattform hervorgebracht. Diese Influencer:innen, die als TikTok Influencer:innen bekannt sind, haben sich zu Menschen entwickelt, die Unternehmen dabei helfen können, sichtbarer zu werden, indem sie ihre Communities auf der App authentisch einbinden.

Die Schweiz hat eine Bevölkerung von 8,66 Millionen Menschen. TikTok erfreut sich in der Schweiz immer grösserer Beliebtheit, insbesondere bei jungen Menschen, aber nicht nur (siehe unseren Blogartikel zum Thema „Nein, Gen Z ist nicht gleichbedeutend mit „Gen TikTok„). Im Jahr 2022 gab es schätzungsweise 2,06 Millionen TikTok Nutzer:innen  in der Schweiz, die 18 Jahre und älter waren. Die Geschlechterdemografie zeigt, dass in der Schweiz mehr Frauen TikTok nutzen, wobei das Verhältnis bei 50,7% zu 49,3% zugunsten der Frauen liegt. Auch die Altersdemografie ist viel breiter verteilt. Laut einer aktuellen Umfrage sieht die Verteilung wie folgt aus: 18-24 Jahre alt: 50,5%, 25-34 Jahre alt: 38,8%, 35-44 Jahre: 5,9%, 45-54 Jahre: 2,2%, 55 Jahre und älter: 2,6%.

Bei so vielen Nutzer:innen, die sich über eine so breite Demografie verteilen, ist es kein Wunder, dass es viele erfolgreiche TikTok Influencer:innen in diesem Land gibt. Der Erfolg dieser Influencer:innen zeigt, dass TikTok eine leistungsstarke Plattform ist, welche  es ermöglicht, ein grosses Publikum zu erreichen und eine engagierte Community in der Schweiz aufzubauen.

Im heutigen Artikel stellen wir dir eine Liste der 20 erfolgreichsten TikTok Influencer:innen in der Schweiz vor, mit denen wir für verschiedene Brand Kampagnen in unterschiedlichen Branchen zusammengearbeitet haben. Lass uns in die Liste eintauchen und herausfinden, wer in der TikTok Influencer:innen Welt der Schweiz wer ist.

1. TP (@thispronto) – 16.1M Followers

Oluyomi Scherrer, auf TikTok bekannt als Thispronto (@thispronto), wurde durch seine köstlichen Gerichte und coolen Videos berühmt. Er startete im Jahr 2020 und gewann schnell 11,8 Millionen Followers, indem er seine käsigen Gerichte präsentierte und sie auf coole Weise auseinandernahm. Seine Videos gingen viral, vor allem wenn er seltenes Fleisch aufschnitt oder einen Schokoladenmilchshake zubereitete, und erzielten über 7,5 Millionen Aufrufe. Er hat auch einen YouTube-Kanal mit 125.000 Abonnent:innen, auf dem er mehr über sich selbst teilt.

Die Leute lieben Thispronto für sein Aussehen, sein tolles Lächeln und seinen einzigartigen Stil. Auf TikTok, Instagram und YouTube ist er eine grosse Nummer. Nun fängt er auch an zu modeln und wächst auf Social Media stetig weiter. Er ist bekannt für seine grossartigen Kochkünste, seine freundliche Persönlichkeit und seine Beliebtheit auf verschiedenen Plattformen. Er ist auf dem besten Weg, einer der grössten TikTok-Stars zu werden und seine Fans mit seinen kulinarischen Fähigkeiten und coolen Sachen online zu fesseln.

2. Noemi Nikita (@noeminikita) – 13.5M Followers

Die Schweizer TikTokerin Noemi Nikita hat eine riesige Fangemeinde von 13,5 Millionen und ist bekannt für ihren Beauty-, Mode- und Lifestyle-Content. Seit ihrem TikTok-Debüt im Jahr 2019 verzaubert sie die Zuschauer:innen mit ihren witzigen Anleitungen zum zu ihrem täglichen „Getting Ready“. Ihre Videos umfassen witzige und authentische Make-up-Tutorials, Fashion Hauls und Einblicke in ein schickes Leben. Nikitas angeborene Fähigkeit, eine persönliche Bindung zu ihrem Publikum aufzubauen, macht sie zu einer begnadeten Content Creatorin.

Ihre Videos sind nicht nur stilvoll und anregend, sondern auch durchweg ansprechend. Im Bereich TikTok ist sie eine aufstrebende Koryphäe, die zu noch grösserer Bekanntheit bestimmt ist. Zu den Höhepunkten ihres TikTok-Erfolgs gehören ein Make-up-Tutorial mit 10 Millionen Aufrufen, ein Fashion Haul mit 5 Millionen Aufrufen und ein Einblick in ihren Tagesablauf mit 3 Millionen Aufrufen. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels haben ihre Videos mehr als 338,3 Millionen Likes erhalten. Nikitas künstlerisches Können sorgt für ständige Unterhaltung und Inspiration für ihr Publikum in der Schweiz und auf der ganzen Welt.

Nikita hat an einigen unserer Kampagnen teilgenommen. Schau dir ihre Hautpflegeroutine für unreine Haut mit CeraVe an.

3. Joung Gustav (@jounggustav) – 5.6M Followers

Joung Gustav, eine in der Schweiz geborene TikTok-Sensation, hat sich einen Namen in der Spitzengruppe der Social Media Stars in der Schweiz gemacht. Mit über 5,4 Millionen Followers verdankt er seinen Ruhm, der kreativen Mischung aus Lip-Sync und Tanzeinlagen auf der viralen Plattform. Seine TikTok-Karriere wurde durch eine Verschmelzung von musikalischem Können und Strassencharisma vorangetrieben. Mit einem Hintergrund in Gesang, den er während seiner prägenden Jahre in der High School und am College kultiviert hat, setzt Gustav sein Talent geschickt ein und fesselt das Publikum weltweit. Sein Talent, Fremde anzusprechen und fesselnde Rap-Performances inmitten urbaner Landschaften zu liefern, hat ihm eine beeindruckende Anzahl von über 102 Millionen Likes auf TikTok eingebracht.

Seine Instagram-Präsenz mit 309.000 Followers spiegelt seine TikTok-Erfolge wider und zeigt Strassenperformances, die seine magnetische Online-Persönlichkeit noch verstärken. Joung Gustavs Aufstieg verkörpert die Fähigkeit des digitalen Zeitalters, Talente in globale Phänomene zu verwandeln und festigt seinen Status als moderne Social Media Koryphäe in der Schweiz und darüber hinaus.Schau dir den Content an, den er für eine unserer Kampagnen für die Smile Swiss Influencer Awards erstellt hat.

4. Daniellapintto (@daniellapintto) – 4.5M Followers

Daniela Scuderi, mit ihren 4,5 Millionen Followers auf TikTok besser bekannt als @daniellapintto, ist eine Schweizer Sensation, welche das Social Media Entertainment neu definiert und die Herzen mit ihren fesselnden lip-sync Auftritten, sympathischen Comedy-Sketchen und treffsicheren Trendvideos erobert hat.

Ihr Aufstieg zum Star resultiert aus ihrer angeborenen Fähigkeit, durch authentischen und unterhaltsamen Content eine Verbindung zu ihrem Publikum herzustellen. Danielas TikTok-Account ist ein Mosaik der Kreativität, in dem sie mühelos Humor, Trends und relevante Momente miteinander verwebt, die bei Millionen von Menschen weltweit Anklang finden.

Über TikTok hinaus erweitert Daniela ihren digitalen Fussabdruck auf Instagram, wo sie Einblicke in ihr persönliches Leben, Reisen und Momente teilt, die ihre Bindung zu ihren Fans weiter festigen. Ihre Instagram-Präsenz ist eine Art visuelles Tagebuch, das einen tieferen Einblick in das Leben und die Erfahrungen dieser facettenreichen Social Media Persönlichkeit bietet.

Daniela Scuderi ist nicht nur ein TikTok-Star, sondern auch ein Symbol für moderne digitale Unterhaltung. Sie nutzt ihr Charisma, ihr Talent und ihre Authentizität, um sich eine Nische in der dynamischen Landschaft auf Social Media zu schaffen. Ihre magnetische Präsenz zieht das Publikum immer wieder in ihren Bann und macht sie zu einer gefeierten Figur in der Welt der Online-Unterhaltung. Sieh dir den Content an, den sie mit uns für Fisher Price erstellt hat.

5. Leo (@leshautscommeleo) – 4.4M Followers

Leo, auf TikTok besser bekannt als @leshautscommeleo, hat 4,5 Millionen Followers. Durch seine komödiantischen Sketche und fesselnden Lip-Sync Videos hat er erfolgreich eine grosse Fangemeinde auf der Plattform gewonnen. Leo stammt aus einer beschaulichen Schweizer Stadt und begann seine TikTok-Reise im Jahr 2020, wobei er durch seine glaubwürdigen und amüsanten Content schnell an Popularität gewann. Seine Videos, in denen er auf humorvolle Weise über alltägliche Dinge wie Schule, Arbeit und Beziehungen berichtet, haben bei den Zuschauer:innen auf der ganzen Welt grossen Anklang gefunden.

Mehrere von Leos TikTok-Videos haben einen beachtlichen Erfolg erzielt. Darunter sind „My First Day of School“, das über 10 Millionen Mal angesehen wurde, „When Your Crush Texts You“, das 5 Millionen Mal angesehen wurde, und „How to Deal with Stress“, das von über 3 Millionen Nutzer:innen angesehen wurde.

Zusätzlich zu seinen komödiantischen Fähigkeiten studiert Leo Informatik und verfügt über vielfältige Fähigkeiten, die auch Musik und Gesang umfassen. Er hat eine grosse Vorliebe für Comedy-Filme und Fernsehsendungen und versucht stets, sein Publikum zum Lachen zu bringen. Mit seiner Fähigkeit, eine persönliche Beziehung zu seinen Followers aufzubauen, ist Leo bestens gerüstet, um weiter zu wachsen und Anerkennung zu finden. Er wird zu einer inspirierenden Figur und einem Vorbild für die Jugend weltweit.

Schau dir seinen Content für die Greenpeace-Kampagne an, die er mit uns durchgeführt hat.

6. Ales2ndro (@ales2ndro) – 3.1M Followers

Alessandro Crivelli, aur TikTok als Ales2ndro und auf Instagram als Aless2ndro bekannt, ist auf Social Media eine grosse Nummer. Er lebt in Lugano, Schweiz. Er besuchte eine Berufsschule mit dem Schwerpunkt digitale Kommunikation und interessiert sich sehr für Musik und Ballett.

Sein Social Media Erfolg hat sein Leben verändert. Er hat ihm geholfen, seine negative Einstellung abzuschütteln und die Dinge in einem positiveren Licht zu sehen. Aber Ruhm bringt auch Herausforderungen mit sich – manchmal hat er mit Vorurteilen und Negativität zu kämpfen.

Er hofft immer noch, ein Schauspieler zu werden und viel zu reisen. Seine Botschaft an alle da draussen lautet: Selbstvertrauen, Träume verfolgen und das Beste aus dem Leben machen. Das ist es, was ihn ausmacht!

Er hat bei vielen Kampagnen mitgemacht, zum Beispiel beim Relaunch einer neuen Versicherung für Helvetia oder bei der „Not a Joke“-Kampagne gegen Cybermobbing, um nur einige zu nennen.

7. AdiTotoro (@aditotoro) – 2.4M Followers

AdiTotoro ist auf TikTok super berühmt! Viele Leute mögen seine Videos – er hat über 97,4 Millionen Likes und 2,4 Millionen Followers. Das Coole an ihm sind die lustigen und cleveren Dinge, die er in seinen Videos macht. Er liebt es, in ihnen sein spezielles Totoro-Kostüm zu tragen.

Abgesehen von TikTok ist er auch auf anderen Plattformen wie YouTube, Instagram und Twitch unterwegs. Auf YouTube fing er 2015 an, alle möglichen Videos wie Streiche und Vlogs zu drehen. Später beschloss er, seine Videos auf Schweizerdeutsch zu machen.

Es geht ihm aber nicht darum, Videos zu machen.  

AdiTotoro gründete auch sein eigenes Kleidungslabel namens De Bifferent und gewann einige coole Preise wie den Swiss Comedy Award im Jahr 2020 und den Swiss Influencer Award im Jahr 2021. Im Jahr 2019 begann er seine Reise auf TikTok, wo er nun lustige Sachen dreht!

Früher hatte AdiTotoro andere Pläne: Er wollte bei einem Radiosender arbeiten. Seine wahre Berufung hat er jedoch nun auf Social Meida gefunden, wo er sich einen Namen gemacht hat. Er ist Teil unserer Kampagne mit Stimorol, schau sie dir an!

8. Chiaracastelli (@chiaracastelli) – 1.8M Followers

@chiaracastelli ist ein lebhafter Account voller Musikmagie, der Chiara Castelli gehört, einer talentierten Schweizer Singer-Songwriterin. Mit 1,8 Millionen Followers und 19,1 Millionen Likes ist ihr TikTok-Account ein Hotspot für Musikliebhaber:innen.

Auf Chiaras TikTok dreht sich alles um ihre Melodien! Sie zeigt ihr musikalisches Talent in Videos, in denen sie singt, Gitarre spielt und Covers von Hits macht. Aber es geht nicht nur um Auftritte – sie gibt auch Einblicke in ihren kreativen Prozess und plaudert mit ihren Fans in den Kommentaren.

Dieser Account ist eine Bühne für Chiaras Musik und ein Fenster in ihre Welt für ihre Fans. Ihre Hingabe für die Musik spiegelt sich in ihren Beiträgen wider und fesselt jeden mit ihrem frischem und aufregenden Content. Chiara Castelli ist mehr als nur eine Künstlerin; sie ist eine leidenschaftliche Seele, die ihr Talent mit anderen teilt und über TikTok auf eine ganz neue Art mit ihren Fans in Kontakt tritt. Schau dir ihren Content für die Kampagne des Zürich Film Festivals an, den sie mit uns gemacht hat.

9. Kabee.ch (@Kabee.ch) – 1.1M Followers

Kabee Ch ist eine grosse Nummer auf TikTok! Sie hat satte 1,1 Millionen Followers  und insgesamt 26,1 Millionen Aufrufe. Die Leute lieben ihre kreativen Ideen und lustigen Content. Auf TikTok rockt sie mit ihren coolen Konversations-, Lip-Sync und POV-Videos.

Sie ist nicht nur auf TikTok unterwegs! Auf Instagram teilt Kabee Ch coole Einblicke in ihr Leben, umwerfende Outfits und Modellfotos. Sie ist super freundlich und findet schnell Anschluss an ihr Publikum.

Ihre Fans lieben es, ihre Videos anzuschauen, zu liken, zu kommentieren und den Spass zu teilen. Sie ist sowohl auf TikTok als auch auf Instagram ein Star, zeigt ihre Kreativität und bringt alle zum Lächeln. Schau dir ihren Content für unsere Kampagne für Maybelline New York an.

10. raffasplasticlife (@raffasplastic) – 1M Followers

Raffasplastic ist eine deutsche Social Media Persönlichkeit und Komikerin, die für ihren humorvollen und manchmal kontroversen Content auf TikTok und Instagram bekannt ist. Die 1994 in Deutschland geborene Künstlerin begann 2016 mit der Erstellung von Videos und erlangte schnell Aufmerksamkeit für ihren ausgeprägten und frechen Sinn für Humor. Ihr Content beinhaltet oft Diskussionen über ihr Leben, ihre Beziehungen und ihre Erfahrungen mit psychischer Gesundheit.

Sie ist bekannt für ihre Parodien beliebter Songs und die Nachahmung von Prominent:innen, in denen sie ihre Kreativität und ihre Fähigkeit, ihr Publikum zu begeistern, unter Beweis stellt. Trotz des kontroversen Charakters von einigem Content wird Raffasplastic für ihre Originalität und ihr Talent, mit ihren Zuschauer:innen in Kontakt zu treten, gelobt. Mit über 25 Millionen Likes auf TikTok und einer Fangemeinde von mehr als 360.000 auf Instagram hat sie einen bedeutenden Einfluss im Bereich der Social Media Comedy gewonnen. Schau dir ihren Content für unsere Kampagne für NYX Cosmetics an!

11. Lanabante (@ Lanabante) – 714.5k Followers

Lanabante, auch bekannt als Laura Bante, ist eine Schweizer Influencerin, Schauspielerin und Fitness-Enthusiastin. Auf TikTok hat sie über 700.000 Followers, auf Instagram über 110.000 Fans.

Auf TikTok teilt Lanabante sympathischen und lustigen Content und spricht oft über das tägliche Leben, Beziehungen, persönliches Wachstum und Selbstliebe. Sie postet ausserdem Workout-Routinen, Ideen für gesunde Ernährung, Beauty-Tipps und inspiriert ihr Publikum, ein gesünderes und positiveres Leben zu führen.

Ihre authentische Persönlichkeit und ihr bodenständiger Content haben den Nerv ihres Publikums getroffen und sie zu einer beliebten Influencerin in der Schweizer TikTok-Community gemacht. Lanabantes Talent, mit ihren Followers auf einer persönlichen Ebene in Kontakt zu treten, motiviert sie dazu, ihre Einzigartigkeit anzunehmen und ihre Ziele zu verfolgen.

Neben Social Media hinaus ist Lanabante auch Schauspielerin mit Erfahrung in Theaterproduktionen und Hauptrollen in Kurzfilmen. Ihre Leidenschaft für die Schauspielerei und ihre Fähigkeit, das Publikum zu fesseln, lassen auf eine vielversprechende Zukunft in der Welt der Schauspielerei schliessen. Sie ist Teil vieler unserer Kampagnen für verschiedene Brands. Schau dir auch den Content an, den sie auf TikTok für die Brother Mini-Drucker-Kampagne erstellt hat.

12. Margauxcedoux (@margauxseydouxx) – 664.8k Followers

Margauseydoux ist eine Content Creatorin, die in der Schweizer TikTok-Welt sehr beliebt ist. Sie ist bekannt für ihre lustigen und ansprechenden Videos, die sich auf DIY, Mode, Lifestyle und Essen konzentrieren. Sie hat insgesamt 664.800 Followers und sage und schreibe 29 Millionen Views auf allen ihren Videos.

Mit ihren bezaubernden und herzlichen Content hat sie sich eine Nische in der digitalen Welt geschaffen. Margaux hat einen kreativen Geist und fesselt ihr Publikum mit einem warmen und liebevollen Ansatz. Egal, ob sie einfallsreiche DIY-Projekte entwirft, modische Stiltipps gibt oder Einblicke in ihren Lebensstil und ihre kulinarischen Kreationen gewährt – Margauxs Content ist eine offene Einladung an ihre Followers, sich an der Freude am Basteln und an der Selbstfürsorge zu beteiligen.

Kürzlich, als die kalte Jahreszeit begann näher zu rücken, verwöhnte Margaux ihre Followers mit einer festlichen Auswahl an Content, der speziell auf die Weihnachtszeit zugeschnitten war. Vom Basteln von Lebkuchenkissen bis hin zu durchdachten Geschenkideen zum Jahresende führt sie ihre Community durch die Kunst der Selbstdarstellung. Und nicht zu vergessen, die süsse Twyx, ihre liebenswerte Katze, die ihren Content ergänzt.Schau dir auch den Content an, den sie für unsere Maybelline New York Kampagne erstellt hat!

13. Nathii (@nathistyle) – 269.4k Followers

Nathii, auch bekannt als Nathistyle, ist eine grosse Nummer auf TikTok. Viele Leute mögen sie – über 16,9 Millionen Mal! Sie hat auch 271.000 Freund:innen, die ihr folgen. Das Tolle an ihr ist, was sie auf TikTok macht.

Sie macht Videos über ihr Leben, über die Dinge, die ihr Spass machen, und über die Kleidung, die sie mag. Nathistyle ist nie schüchtern, wenn es darum geht, zu zeigen, wer sie wirklich ist. Die Leute lieben das an ihr. Sie ist eine fröhliche und inspirierende Person, die immer bereit für neue Dinge ist.

Neben TikTok hat sie auch einen eigenen Kanal auf YouTube. Und weisst du was? Sie hat auch einen Podcast! Er heisst Znüni Pause.

Nathistyle ist berühmt dafür, sie selbst zu sein und ihr Leben mit allen zu teilen. Ob Vlogs oder Mode, es gibt viel Interessantes bei ihr zu sehen. Wenn du auf der Suche nach etwas Lustigem und Aufregenden bist, kannst du sie auf TikTok finden. Schau dir ihren stylischen Content an, den sie für unsere Kampagne mit dem Secondhand-Shop marko erstellt hat.

14. Christabelle (@christabelle_8) – 253.5k Followers

Christabelle (@christabelle_8) ist eine TikTok-Sensation mit 253.500 Followers. Bekannt für ihre Comedy-Sketche, ihre fesselnden Lip-Sync Videos und temperamentvollen Tanz-Challenges, kommt ihr Gesangskönnen in Coverversionen beliebter Titel zum Ausdruck. Ihre Videos, in denen sich Humor und Sympathie nahtlos vereinen, kitzeln gekonnt die Lachmuskeln und zeigen ihre natürliche Fähigkeit, Lacher hervorzurufen. Christabelles kreatives Reservoir kennt scheinbar keine Grenzen und bringt immer wieder fesselnde Ideen hervor.

Zu den bemerkenswerten Videos gehören ein witziger Sketch über ein Missgeschick im Einkaufszentrum, der über 100.000 Views erreichte, ein energiegeladenes Lip-Sync Video von Levitating“ von Dua Lipa mit über 50.000 Aufrufen und eine dynamische Tanz-Challenge zu Cardi B’s Up“, die über 30.000 Aufrufe erreichte. Als aufstrebende TikTok-Koryphäe verspricht Christabelles Werdegang ein anhaltendes Wachstum. Ihre Mischung aus Talent und Kreativität sorgt für fesselnde Unterhaltung und Inspiration für ihr wachsendes Publikum.

In der Challenge-Arena glänzt Christabelle; ihr #InMyFeelings Challenge Video ging mit über einer Million Aufrufen viral. Auch ihre #Renegade- und #SaySo Challenge Beiträge erzielten eine beeindruckende Resonanz und festigten ihre Rolle als aufstrebende Influencerin.

15. Leonard Khalifa (@leonard.khalifa) – 238k Followers

Leonard Khalifa ist nicht nur ein Unternehmer, er ist auch eine TikTok-Sensation! Mit satten 238.000 Followers ist sein TikTok-Spiel stark. Er ist für seinen Humor und seinen ansprechenden Content bekannt und zieht sein Publikum mit lustigen Videos über sein Leben in der Schweiz in seinen Bann.

Auf TikTok erschafft Leonard eine Welt des Lachens und der Unterhaltung, indem er Ausschnitte aus seinem täglichen Leben mit einem Hauch von Schweizer Charme teilt. Sein fesselnder Content hält seine Followers bei der Stange und macht ihn zu einer beliebten Figur in der digitalen Welt.

Ob er nun Witze reisst oder Einblicke in seinen Schweizer Lebensstil gibt, Leonards TikTok-Account ist eine Mischung aus Humor und lebensnahen Momenten. Mit seiner einnehmenden Art hat er es geschafft, sich eine Nische in der Online-Welt zu schaffen und Tausende mit seinem amüsanten Content zu fesseln. Für eine Dosis Lachen und einen Blick in das Schweizer Leben ist Leonard Khalifas TikTok die erste Adresse! Schau dir den Content an, den er für eine Kampagne mit uns erstellt hat: Blink Fahrschule.

16. T_ronimo (@t_ronimo) – 198.5k Followers

T_ronimo, eine einnehmende TikTok-Persönlichkeit, ein Schweizer Komiker und Schauspieler, hat über 100.000 Followers. Seine Beiträge geben einen offenen Einblick in sein Leben, seine Überlegungen und persönlichen Erfahrungen und schaffen eine authentische Verbindung zu seinem Publikum. T_ronimo präsentiert eine vielseitige Mischung von Content, von Erzählungen über seine Reise als Einwanderer aus dem Balkan in die Schweiz bis hin zu Betrachtungen über den aktuellen Zustand der Welt und Begegnungen mit Rassismus – seine Videos überzeugen durch ihre Mischung aus Humor und ungefilterter Aufrichtigkeit.

Der 2022 geborene T_ronimo geht über die Schweizer Grenzen hinaus und findet auch in Ländern wie Deutschland, Österreich und Italien Anklang. Mit seinem Charme trifft er vor allem die junge Zielgruppe der 18- bis 34-Jährigen und sorgt für eine engagierte Community.

Er hat in vielen Kampagnen mit uns zusammengearbeitet. Schau dir seinen Content für die CeraVe Kampagne an.

18. DARIO.SKRR (@dario.skrr) – 177k Followers

DARIO.SKRR, die TikTok-Sensation, zieht ein Publikum von über 177.000 Followers in seinen Bann und hat atemberaubende 8,7 Millionen Likes erhalten. Der aus der Schweiz stammende Dario hat sich auf komödiantische Sketche und Lip-Sync spezialisiert und arbeitet dabei oft mit seiner Freundin Aliah zusammen. Ihre gemeinsame Energie zeigt sich in Videos wie dem „skrr boi“-Lip-Sync mit 740.000 Aufrufen und einer spielerischen Nachstellung einer „Mean Girls“-Szene mit 600.000 Aufrufen. Ein einfaches, aber witziges Video von Darios lustigem Gesicht wurde 500.000 Mal aufgerufen.

Mit nur 18 Jahren ist Dario, auch bekannt als Dario Bühler, auf TikTok schnell berühmt geworden. Der Winterthurer studiert neben seiner Online-Präsenz auch an der Fachhochschule, wo er seiner Leidenschaft für Marketing und Social Media nachgeht. Seit seinem Einstieg in die TikTok-Szene im Jahr 2022 hat DARIO.SKRR mit seinem Charme sogar Schweizer Medien wie 20 Minuten und Blick erobert. Sein ansteckender Humor und seine Sympathie machen seine TikTok-Seite zu einer ersten Adresse für herzhaftes Lachen. Er hat bei einigen Kampagnen mit uns mitgewirkt. Schau dir den Content an, den er für unsere Kampagne mit Manor gemacht hat!

18. Eric Wdrae (@ericwdrae) – 138k Followers

Eric Wdrae (@ericwdrae), ein Schweizer Komiker und TikTok Content Creator, sorgt mit seinen witzigen Sketchen und Videos, die die Schweizer Kultur beleuchten, für Aufsehen. Sein Content hat eine beeindruckende Fangemeinde und wurde insgesamt über 100 Millionen Mal aufgerufen. Erics komödiantisches Genie kommt in seinen beliebtesten Videos zum Vorschein. Seine Betrachtung der einzigartigen Schweizer Aussprache des Buchstabens „W“ hat bei über 1 Million Zuschauer:innen schallendes Gelächter ausgelöst. Ein Video mit 500.000 Aufrufen, das sich mit der Liebe der Schweizer zum Käse befasst, hat bei vielen den Nerv der Zeit getroffen.

Auch seine clevere Darstellung des Ordnungs- und Sauberkeitswahns der Schweizer:innen in einem Video mit 300.000 Aufrufen zeugt von seiner scharfen Beobachtungsgabe. Insgesamt hat er 6 Millionen Likes für alle seine Videos.

Eric Wdraes komödiantisches Können hat ihn ins Rampenlicht von TikTok katapultiert, und sein kometenhafter Aufstieg ist unbestreitbar. Da er weiterhin lustige Geschichten erzählt und Einblicke in die Schweizer Kultur gewährt, wird die Zahl seiner Followers weiter steigen und seine Position als prominenter und witziger Akteur auf der Plattform festigen. Wir haben mit Eric für einige unserer Kampagnen zusammengearbeitet. Schau dir den Content an, den er für SBB CFF erstellt hat!

19. Der Praktikant Official (@derpraktikanttv) – 130.4k Followers

Der Praktikanttv rockt auf TikTok! Mit einem Händchen für schnellen, ansprechenden Content ist ihr TikTok-Spiel in vollem Gange. Obwohl sie noch relativ neu auf der Plattform sind, haben sie bereits 145.800 Followers und 6,1 Millionen Likes.

Auf TikTok bringt Der Praktikanttv ein Stück Schweiz mit einer Mischung aus Humor, eingängigen Sounds und sympathischen Schweizer Redewendungen. Die kurzen, fesselnden Videos fangen die Essenz der Schweizer Kultur ein und machen sie für ein lokales Publikum umso attraktiver.

Von Einblick in das Schweizer Student:innenleben bis hin zu Tipps für die besten Restaurants in Zürich – ihre TikTok-Videos bieten mundgerechte Häppchen von Schweizer Reisen, Essen und Kultur. Ihre einzigartige Perspektive auf die Schweiz und ihr unbeschwerter, humorvoller Ansatz heben sie von anderen Reise Kanälen auf der Plattform ab.

TikTok von Praktikanttv ist der ideale Ort für alle, die neugierig auf die Schweiz sind und bietet informative und unterhaltsamen Content, der Lust darauf macht, das Land selbst zu erkunden! Schau dir den kreativen Content an, die sie für unsere Kampagne mit Bubble Box erstellt haben.

20. Noah Bachofen  (@bachofennoah) – 38.9k Followers

Noah Bachofen ist nicht nur ein Meisterkoch, sondern auch eine TikTok-Sensation! Mit über 38.900 Followers und 1,6 Millionen Likes ist sein TikTok-Spiel stark. Du kannst ihn dabei beobachten, wie er Schweizer Gerichte zubereitet und sie mit einer Prise Humor und einprägsamen Sound Effekten aufpeppt.

In Noahs TikTok-Welt geht es vor allem darum, seine Kochkünste und die Köstlichkeiten der Schweizer Küche zu präsentieren. Seine Videos sind ein Leckerbissen und haben bereits über 4,08 Millionen Aufrufe erhalten! Er versteht es, die Küche in eine unterhaltsame Bühne zu verwandeln, so dass das Kochen allen Spass macht und alle mitreisst.

Vom Schneiden und Würfeln bis hin zum Teilen seiner einzigartigen Rezepte – Noahs TikTok ist eine geschmackvolle Reise durch die Welt des Kochens. Er fügt die besondere Note von Humor und fesselnden Effekten hinzu, um sein Publikum zu fesseln.Für jede:n, der oder die sich für Essen begeistert oder nach kulinarischer Inspiration sucht, ist Noah’s TikTok (@bachofennoah) der richtige Ort. Tauche ein in die Welt der Aromen, Rezepte und Kochtipps, serviert mit einer Prise Unterhaltung! Schau dir seinen erfrischenden und coolen Content für eine Kampagne an, die er für uns für AirUp gemacht hat!

Fazit

Hier sind einige der beliebtesten TikTok Influencer:innen in der Schweiz. Wenn du planst, in nächster Zeit eine Kampagne durchzuführen, könnte dies möglicherweise die perfekte Liste sein, aus der du deine Wahl treffen kannst. Vielleicht fragst du dich aber auch, wer perfekt zu deinem Brand passen würde? Wir von Kingfluencers helfen Unternehmen, mit den richtigen Influencer:innen in Kontakt zu treten, um deine Botschaft an dein Zielpublikum zu bringen. Kontaktiere uns noch heute, damit wir dich bei der individuellen Suche nach deinen perfekten TikTok-Influencer:innen und darüber hinaus unterstützen können.

Granfluencers: Sprich junge Zielgruppen mit älteren Influecer:innen an

Granfluencers sind Influencer:innen im typischen Grosselternalter, in der Regel 60 Jahre oder älter. Einige Mitglieder:innen dieser Babyboomer-Generation haben eine grosse Fangemeinde auf Social Media und arbeiten mit Brands zusammen.

Diese einzigartigen Influencer:innen stellen eine ebenso einzigartige Gelegenheit für Brands dar, mit Zielgruppen aller Altersgruppen in Kontakt zu treten.

Granfluencers are influencers of a typical grandparent age, generally 60 or older.

Der Reichtum älterer Generationen

Brands have good reasons to target baby boomers.

Brands haben gute Gründe, die Babyboomers anzusprechen. Viele unterstreichen die Aussage, dass eben diese die reichste Generation von Senior:innen ist, die wir je hatten und je haben werden. Sie haben die höchsten Einkommen und die meisten Immobilien. Die Babyboomers haben das Altern neu definiert und erwarten mehr, das Leben geniessen zu können, als frühere Generationen.

„Mit dem höchsten verfügbaren Einkommen aller Generationen verfügen die Babyboomers über die grösste Kaufkraft aller Generationen… Studien zufolge geben sie in fast allen Konsumkategorien mehr als die Durchschnittskund:innen aus.“

In Deutschland liegt das durchschnittliche Vermögen der Boomers höher als der Bevölkerungsdurchschnitt, 30% höher als das der jüngeren Generationen.

Authentizität, die ein altes und junges Publikum gleichermassen anspricht

Es ist leicht anzunehmen, dass ältere Influencer:innen nur (oder hauptsächlich) ältere Zielgruppen ansprechen. Aber es ist wichtig zu bedenken, dass Granfluencers nicht nur ältere Menschen ansprechen. Diese Influencer:innen ziehen Follower:innen aller Altersgruppen an, und wie alle Influencer:innen erstellen sie Content zu einer Vielzahl von Themen.

„Granfluencers sprechen zwar ältere Generationen an, können aber auch ein jüngeres Publikum ansprechen, weil sie sich selbst online auf unterhaltsame und authentische Weise darstellen.

Brands sollten eine Partnerschaft mit Granfluencers in Betracht ziehen, um Gen X, Millennials oder sogar Gen Z anzusprechen, da die älteren Influencer:innen auch für diese Generationen sehr unterhaltsam und ansprechend sind“,

sagte Sarah Schmid, Head of Marketing bei Kingfluencers.

Sarah Schmid, Head of Marketing, Kingfluencers
I want to highlight that it’s OK to get older. I feel more authentic. I’m not afraid to be myself.

Die 62-jährige Helen Polise hat fast 1 Million Follower:innen auf ihrem TikTok Account „The Muthership„, auf dem sie kostenpflichtige Tutorials zur Nutzung von TikTok bietet. Polise bekräftigt die Bedeutung von Authentizität:

„Ich möchte betonen, dass es in Ordnung ist, älter zu werden. Mit dem Alter fühle ich mich authentischer. Ich habe keine Angst, ich selbst zu sein.“

CrunchyTales.com, das Magazin, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Bedeutung des mittleren Alters neu zu definieren, schrieb über die Anziehungskraft der Granfluencers.

„Sie sind für ihre Authentizität und Zuverlässigkeit bekannt, versuchen nicht, etwas zu sein, was sie nicht sind, und fühlen sich in ihrer eigenen Haut wohl. Das macht sie für ihre Follower:innen attraktiv, die ihren authentischen Ansatz zu schätzen wissen. Dank ihrer Fähigkeit, ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen, indem sie sich mit ihren Follower:innen austauschen und auf Kommentare und Nachrichten antworten, können sie auch ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit erzeugen.“

Pro-Aging, Pro-Living

Immer mehr Menschen erkennen die Notwendigkeit, toxische Schönheitsstandards auf Social Media zu korrigieren. Dabei geht es oft darum, Models unterschiedlicher Grösse abzubilden und keine Filter zu verwenden, um die Haut künstlich makellos erscheinen zu lassen. Aber selbst mit diesem verstärkten Fokus sind ältere Models immer noch eher selten. Die Tatsache, dass nicht nur Menschen unterschiedlicher Grösse und Form, sondern auch unterschiedlichen Alters gezeigt werden, ist eine weitere positive Entwicklung in der wachsenden Popularität von Granfluencers.

Helen Vanwinkle hat über drei Millionen Follower:innen auf Instagram und beschreibt sich selbst als

„Stealing Ur Mans Since 1928“

Die 94-jährige Amerikanerin postet freche, bunte Outfits.

The 94-year-old American posts bold, colorful outfits.
“All about fashion and confidence as style has no age!”

Viele Granfluencers kommunizieren Pro-Aging-Botschaften, wie Grece Ghanem, die in ihrer Biografie schreibt:

„Alles dreht sich um Mode und Selbstvertrauen, denn Stil kennt kein Alter!“

Joan MacDonald erzählt von ihrer Fitnessreise, die begann, als sie 70 Jahre alt war. Sie schreibt:

„An all die unglaublichen Frauen da draussen, lasst uns zusammenkommen und die falschen Vorstellungen über das Älterwerden in Frage stellen. Wenn wir den Schleier über all das lüften, was man uns über das Älterwerden eingetrichtert hat, geben wir uns selbst die Kraft, die Schönheit des Alterns zu geniessen.“

Diese Botschaften kommen auch bei einem jüngeren Publikum an, welches diese Lebensphase noch nicht erreicht hat.

Joan MacDonald shares her fitness journey, which began when she was 70 years old. She writes,

Mehr Vielfalt und Inklusion

„Ich sehe die Entwicklung von Granfluencers als positiv an. Es zeigt, dass Diversität und Inklusion auf unterschiedliche Art und Weise umgesetzt werden können. Ich kann mir vorstellen, dass wir diesen Trend bald auch in der Schweiz beobachten können. Bei Kingfluencers sehen wir bereits die Relevanz von Influencer:innen aus anderen Generationen neben der Gen Z“, sagte Tamara Glück Gonzalez, Senior Influencer Strategist bei Kingfluencers.

Kingfluencers schrieb kürzlich über die Popularität von TikTok über die Gen Z hinaus. Nur weil die Gen Z den Weg bereitet hat, bedeutet das nicht, dass andere Generationen nicht auch TikTok nutzen.

Propa shares adventures such as a hot air balloon trip, cooking-related content

Ein weiterer beliebter Granfluencer auf TikTok ist der 89-jährige Propa, der Abenteuer wie eine Heissluftballonfahrt und kochbezogenen Content teilt und eine Partnerschaft mit HelloFresh Deutschland eingegangen ist.

Aufmerksamkeit erregen mit einem unverwechselbaren Ansatz

Allein durch ihre Einzigartigkeit können Granfluencers Aufmerksamkeit erregen. Als einzigartige Individuen auf Plattformen mit zahlreichen jungen und schönen Creators heben sich ältere Influencer:innen von der Masse ab.

Ähnlich wie Seth Godins berühmte „Purple Cow„-Analogie können Granfluencers Brands helfen, Aufmerksamkeit zu erregen, was in einer zunehmend lauten Welt von entscheidender Bedeutung ist.

Seth Godin’s famous Purple Cow
Erika Rischko is an 83-year-old fitness junkie

Erika Rischko zum Beispiel ist eine 83-jähriger Fitness-Junkie und Autorin von

„Für Fitness ist es nie zu spät“


Erika postet viele Workout Videos, von denen einige ziemlich intensiv und beeindruckend sind, darunter auch Suspensionstraining.

Ihr Content sticht unter den vielen Beiträgen mit dem Stichwort „Suspensionstraining“ hervor.

Tipps für Brands, die mit Granfluencers arbeiten

Der Prozess der Zusammenarbeit mit Granfluencers ist derselbe wie mit Influencer:innen aus jeder anderen Generation. Einige kurze aber entscheidende Tipps sind:

1. Stelle sicher, dass sie gut zu deinem Brand passen

2. Gib ihnen ein Briefing ab aber genug Freiraum, um authentisch mit deinem Publikum in Kontakt zu treten

3. Denke daran, dass Granfluencers keine Digital Natives sind.

Während diejenigen, die eine grosse Fangemeinde aufgebaut haben, wahrscheinlich genauso technisch versiert sind wie jede andere Gen Z, solltest du nicht davon ausgehen.

Setze dich mit ihnen in Verbindung und führe ein kurzes Gespräch, um dich zu vergewissern, dass deine Influencer:innen mit den relevanten Themen vertraut sind, z.B. mit Social Commerce Funktionen oder Musikrechten.

Confirm your influencer’s understanding of relevant issues,

4. Ziehe eine Account Übernahme in Betracht, bei der die Granfluencers einen Tag lang ihre ganze Authentizität, ihren Spass und ihre Weisheit in deinen Brand einbringen.

5. Du kannst Kampagnen durchführen wie:

Staying fashionable as you age
  • Modisch bleiben im Alter
  • Kochtipps für ältere Menschen
  • Reisen im Alter

Alternativ könnte man auch einfach Kampagnen zu den Themen Mode, Kochen und Reisen durchführen, ohne explizit darauf hinzuweisen, dass die Influencer:innen älteren Alters sind. Genauso, wie nicht jede Modekampagne mit Influencer:innen der Generation Z den Titel „Modetipps für die Generation Z“ trägt.

Mit 4,2 Mio. Follower:innen ist Jaadiee ein beliebter Multi-Generationen TikTok-Account. Jaadiee betreibt den Account und beschreibt sich selbst als

„persönlicher Fotograf und Enkel von Gramps“.

Nachdem er gesehen hatte, wie sich die Liebe seines Grossvaters zur Streetwear weiterentwickelte, beschloss Jaadiee, seine Freude und Leidenschaft einzufangen und sie mit der Welt zu teilen. Während Gramps das Hauptmotiv der meisten TikToks ist, tritt auch Jaadiee gelegentlich vor die Kamera.

Jaadiee is a popular multigenerational TikTok account

Setze dich mit Kingfluencers in Verbindung, um herauszufinden, wie wir dir helfen können, mit Influencer:innen – ob „alt“ oder nicht – zusammenzuarbeiten, um Kampagnen zu entwickeln, die deine Brand Botschaften verstärken.

Author: Megan Bozman, Owner @Boz Content Marketing

Vereine die Begeisterung eines Events mit der Kraft des Influencer Marketings

Wie man Erfolgsgeschichten auf der StreetParade und darüber hinaus schreibt

Wenn du dich fragst, wie man „die Kraft von Influencer Marketing bei Events“ für deine Marke einsetzt und wie du diesen Impact für deine nächsten Kampagnen maximieren kannst, dann bleib dran.


Der Begriff „Event Marketing“ weckt Bilder von Ausstellerständen, Giveaways und gesponserten Cocktailstunden. Für Marketeers bedeutet das eine Menge logistischen Aufwand. Influencer:innen hingegen werden oft mit Kampagnen in Verbindung gebracht, die sich auf Social Media beschränken und als völlig eigenständiger Marketingkanal betrachtet werden. Wenn du jedoch Influencer:innen in Veranstaltungen miteinbindest, kannst du die Spannung der Veranstaltung mit authentischer Brand Advocacy verbinden. Das Ergebnis ist eine Synergie, bei der das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile.

Die Kraft von Influencer Marketing bei Events

Events sind ein wichtiges Marketing Tool

Für 61% der Marketeers sind Veranstaltungen ihr wichtigstes Marketing Tool. Viele Veranstaltungen, wie die jährliche Zürcher StreetParade, haben bereits eine enorme Sichtbarkeit, was sie zu hervorragenden Kanälen für Brands macht, um ihr Publikum anzusprechen. Beeindruckend ist, dass die Teilnahme an Veranstaltungen bei 98% der Nutzer:innen zu einer höheren Kaufbereitschaft führt. So trägt das Sponsoring von Veranstaltungen in sage und schreibe 98% der Fälle dazu bei, das Engagement von Brands zu fördern.

Coachella, ein jährlich stattfindendes Musik- und Kunstfestival in Kalifornien, sorgt durch vielfältiges Marketing für Aufsehen, darunter Sponsoring grosser Brands, Influencer Marketing und Social Media. Wenn Influencer:innen teilnehmen und Content erstellen, lässt das Publikum sie an ihren einzigartigen, persönlichen Erfahrungen auf dem Festival teilhaben, die authentisch und nachvollziehbar sind. Brands fördern die Erstellung von Content mit Erlebnissen wie dem „Absolut Ultimate VIP Coachella Experience“-Wettbewerb von Absolut Vodka. Solche luxuriösen Umgebungen sind oft „Instagrammable“, was die Erstellung von schönem, ansprechendem Content fördert. Untersuchungen zeigen, dass 40% der Konsument:innen nach einem Brand Aktivierungsevent zu Brand Loyalist:innen werden.

Die Kraft der Kombination von Influencer:innen & Events

Ähnlich wie auf Social Media im Allgemeinen können Brands bei einer Veranstaltung ihre eigenen Marketingaktivitäten durchführen – ohne Influencer:innen. Aber wie auch auf Social Media bieten Influencer:innen den Brands eine Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben. Influencer:innen geben Brands ein echtes Gesicht, mit dem sich die Menschen identifizieren können, und helfen, eine Verbindung zu den Konsument:innen herzustellen.

Im Jahr 2022 wurde die Fussballweltmeisterschaft in Doha, Katar, ausgetragen, einer Stadt, die bisher nicht als Fussballzentrum bekannt war. Um für das Turnier zu werben, liess die FIFA 17 Influencer:innen in die Kultur von Doha eintauchen. Die Kampagne umfasste Influencer:innen, die 5 Länder repräsentierten, die wichtige Fussballzentren sind, um die notwendige grosse, internationale Aufmerksamkeit zu erzielen. Das Team erzielte eine Gesamtreichweite von 10 Mio. und ein Gesamtengagement von 127’000.

(Brands + Influencer:innen) + Events = Synergie

Mit der richtigen Strategie können Brands mit Influencer:innen zusammenarbeiten und die Marketingkraft von Veranstaltungen nutzen, um ihr Publikum anzusprechen. Kingfluencers dient als Bindeglied zwischen Brands und Creators.

Letztes Jahr haben wir in Zusammenarbeit mit der StreetParade Zürich eine exklusive Kingfluencers VIP-Bühne geschaffen und über 250 Influencer:innen an diesem Erlebnis teilhaben lassen. Unter dem Hashtag #KingfluencersXStreetparade teilten die Influencer:innen den unvergesslichen Tag live mit ihren Communities. Die Creators veröffentlichten insgesamt 71 Posts auf Instagram und TikTok und erreichten damit über 1,8 Mio. Impressionen.

Street Parade Zürich Kingfluencers VIP Stage

Tritt der Party bei und teile die guten Vibes

Aufbauend auf dem Erfolg des Jahres 2022 organisierte Kingfluencers auch dieses Jahr erneut ein Event mit StreetParade, bei dem Content Creators Brands feierten und dabei die Spannung des Events mit Brand Advocacy kombinierten. Mit dem Komfort und der Unterstützung von ON RUNNING Schuhen tanzten die Influencer:innen in der exklusiven VIP-Zone mit dem besten Blick auf die Hauptbühne. ON RUNNING Schuhe stellten zudem eine kühle und erfrischende Installation zur Verfügung, und unser Brand Partner L’Oréal Maybelline lieferte vor Ort einen „Get Ready“-Stand und vergab tolle Give-Away Produkte.

Zu den Highlights zählen 2,2 Mio. (4,8 Mio.*) Impressionen, 210’000 (358’000*) Interaktionen und eine Engagement Rate von 7,0% (10,9%*).

*Die KPIs wurden mithilfe interner, auf künstlicher Intelligenz basierender Technologie geschätzt. Die tatsächlichen KPIs entsprechen im Allgemeinen den Zahlen in Klammern, da deutlich mehr gepostet als getrackt wurde.

Ein Einblick des von unseren Influencer:innen vor Ort erstellten Contents findest du unten:

Nikita Noemi & Alessandra Spataro für Maybelline L’Oréal

Nikita Noemi & Alessandra Spataro
für Maybelline L’Oréal

Content Creators, die von Kingfluencers geladen waren, wie Sven Ivanic, hatten eine tolle Zeit:

Die StreetParade an sich ist schon ein Highlight, doch das Kingfluencers Team hebt sie einfach auf ein noch höheres Level. Tolle Sicht auf die Mainstage, super Leute aus verschiedensten Bereichen und gute Vibes. Was will man mehr?

– Sven Ivanic

Die enorme Sichtbarkeit der Veranstaltung bietet Brands die perfekte Gelegenheit, in einer unterhaltsamen Atmosphäre, umgeben von Menschen, die Spass haben, für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu werben. Content Creators können authentische, gute Stimmung verbreiten und dein Produkt auf eine Weise bewerben, die sich nicht wie Werbung anfühlt.

Kontaktiere Kingfluencers, um zu besprechen, wie dein Brand von der Teilnahme an der StreetParade im nächsten Jahr profitieren kann.

Die Kraft von Influencer Marketing bei Events

12 Wege zur Maximierung des Impacts of deiner Influencer-Marketing-Partnerschaften bei Events wie der StreetParade

Durch die Einbindung von Influencer:innen erhöhst du die Aufmerksamkeit für die Veranstaltung selbst sowie die Bekanntheit deines Brands. Ziehe die folgenden zusätzlichen, kreativen Schritte in Betracht.

1. Biete ein exklusives, spannendes Influencer:innen Erlebnis

Wenn du deinen Influencer:innen eine aufregende und spannende Zeit bietest, kannst du deine Liebe zu deinem Brand aufbauen und stärken und so eine wirkungsvollere, authentischere Interessensvertretung vorantreiben. Dies kann zudem zu mehr Content und einer höheren Qualität des Contents führen.

Gemeinsam mit L’Oréal Schweiz organisierte Kingfluencers ein Pre-Event für einige der Influencer:innen, die zur Swiss Influencer Award Show eingeladen waren. Professionelle Make-up Artist:innen und Hairstylist:innen von L’Oréal verwöhnten 20 Influencer:innen, darunter auch Alessandra Spataro. Das unterhaltsame Erlebnis beinhaltete zudem wunderschöne Blumendekorationen von Blumenpost, einige leckere Häppchen von Eat Unique und köstlichen Roséwein von Piu Vino.

L'Oréal Pre-Event - Get Ready für die Swiss Influencer Award Show Die Kraft von Influencer Marketing bei Events

2. Bitte Influencer:innen, ihre Community einzuladen und dein Produkt auf dem Event auszuprobieren

Engagierte Community Mitglieder:innen können echte Reaktionen und Bewertungen posten und so deine Reichweite weiter vergrössern.

3. Erwäge eine Account Übernahme

Ermögliche Influencer:innen, ihre Erfahrungen mit dem Publikum deines Brands zu teilen.

4. Versuche es mit Guerilla Marketing, indem du die Elemente der Überraschung und des Staunens nutzt

Die Event-Teilnehmer:innen erwarten bereits spannende, einzigartige Erlebnisse. Maximiere den Spass mit Erlebnismarketing und unkonventionellen und einfallsreichen Angeboten. Die „Amex Experience“-Lounge auf dem Coachella-Festival bot American Express-Kartenmitglieder:innen zum Beispiel die Möglichkeit, ihr personalisiertes Foto auf eine Coachella-Tasche in limitierter Auflage zu drucken.

5. Erstelle Content & Challenges vor und während des EventsRun contents & challenges before & during the event

Steigere die Vorfreude auf das Event, indem du Wettbewerbe und Challenges veranstaltest. Halte den Content während des gesamten Events aufrecht und binde deine Influencer:innen-Partner:innen ein, um ihre Communities über einen längeren Zeitraum zu aktivieren.

Stimorol x ZOA x Kingfluencers Kampagne Die Kraft von Influencer Marketing bei Events

Kingfluencers führte eine Kampagne für Stimorol in Kombination mit dem Zurich Openair (ZOA) durch, die hervorragende KPIs erzielte: 2.2 Mio. Impressionen und 45’000 Engagement. In der ersten Phase der Kampagne machten die Influencer:innen vor dem Event auf ein Gewinnspiel aufmerksam, bei dem man dank Stimorol Tickets für das ZOA gewinnen konnte. In der zweiten Phase waren die Influencer:innen vor Ort auf dem Festival und interagierten mit der Community, indem sie Stimorol-Samplings, lustige Interviews und Challenges durchführten.

6. Recycle den Content anschliessend 

Nutze den während der Veranstaltung erstellten Content über mehrere Kanäle hinweg wieder. Ziehe in Erwägung, Fotograf:innen und Videograf:innen zu beauftragen, um hochwertigen Content mit deinen Influencer:innen zu erstellen.

7. Gehe eine Partnerschaft mit einem anderen Brand ein

Neben der Zusammenarbeit mit Influencer:innen solltest du auch eine Partnerschaft mit einem anderen Brand in Erwägung ziehen, um die Zielgruppe, die du erreichen kannst, zu erweitern. Wenn du dich mit einem ergänzenden Brand zusammenschliesst, eine sogenannte Co-Creation, z.B. Lebensmittel in Kombination mit Getränken, kannst du für dein gemeinsames Publikum ansprechende Erlebnisse schaffen.

8. Übertrage die Veranstaltung per Livestream

Teile den Spass in Echtzeit live auf Social Media, gestreamt im Rahmen einer Accountübernahme durch Influencer:innen, einer Marketingagentur oder durch interne Corporate Brand Ambassadors, sprich deine Mitarbeiter:innen.

9. Biete Brand Goodie Bags an  

Jede:r liebt Swag und das Auspacken einer Goodie Bag ist unterhaltsamer Content, den man mit anderen teilen kann. Mach dir die Macht des FOMO zunutze, indem du VIPs und Influencer:innen des Events Werbegeschenke anbietest.

Interessanterweise ist FOMO eine besonders hilfreiche Marketingtaktik, wenn deine Zielgruppe aus Millennials besteht. 69% der Millennials erleben FOMO, der höchste Prozentsatz in jeder Altersgruppe. Biete Brand Artikel wie Kleidung und Gadgets an, um das Digitale mit dem physischen Erlebnis zu verbinden.

FOMO unter Millenials

10. Fördere Anreize

Erstelle Ressourcen wie z.B. einzigartige Landing Pages auf der Website deines Brands. Vergewissere dich, dass dein Publikum den Umfang deiner Beteiligung an der Veranstaltung kennt, damit es sich entsprechend aktiv engagieren kann, indem es persönlich anwesend ist, deinen Livestream verfolgt, sich deinem Content anschliesst, etc.

11. Erstelle Online Event Ressourcen

Build assets such as unique landing pages on your brand’s website. Make sure your audience knows the scope of your involvement in the event so they can participate by attending in person, watching your live stream, joining your content, etc.

12. Plane richtig und kläre die Erwartungen

Unabhängig davon, welche der oben genannten Ideen du umsetzt, stelle sicher, dass die Erwartungen klar sind und dein Brand eine Gegenleistung erwarten kann. Eine gut strukturierte Kampagne muss klare Vorgaben und Erwartungen enthalten, um Missverständnisse und Enttäuschungen zu vermeiden. Gebe beispielsweise ein „Skript“ mit den wichtigsten Botschaften an die Influencer:innen weiter, um die Nutzbarkeit des Contents nach dem Event zu maximieren.

Author: Megan Bozman, Owner @Boz Content Marketing

Kommt jetzt das TikTok Verbot?

Wir haben zwar einige Einschränkungen bemerkt, trotzdem bleibt TikTok weiterhin der Ort, um zu connecten. Doch was steckt wirklich hinter dem heiss diskutierten #TikTokBan?

Derzeit ist vor allem in den USA ein „TikTok Verbot“ in aller Munde. Montana war kürzlich der erste US-Bundesstaat, der davon sprach TikTok auf persönlichen Geräten zu verbieten. Das Verbot soll am 1. Januar 2024 in Kraft treten und ist bereits angefochten worden. TikTok verklagt Montana mit dem Argument, dass das Verbot gegen die Verfassung verstosse, da es das Recht des Unternehmens einschränke, von Nutzer:innen erstellte Inhalte zu hosten und zu verbreiten. TikTok bittet das Gericht um eine einstweilige Verfügung, um das Verbot zu blockieren. Sollte diese bewilligt werden, könnte die App in diesem Bundesstaat wie gewohnt weiterarbeiten, während die Gerichte die relevanten Fragen klären. Darüber hinaus haben fünf TikTok Creators ihre eigene Klage gegen den Staat eingereicht und argumentieren, dass das Verbot in Montana gegen den ersten Verfassungszusatz verstösst.

Wie das Unternehmen TikTok selbst verfolgt auch Kingfluencers die aktuellen Ereignisse genau. Während ein Verbot hier in der DACH-Region eher unwahrscheinlich ist, untersuchen wir dennoch, was es bedeuten würde.

Warum wird TikTok verboten?

Die Bedenken, die zu TikTok Verboten führen, sind:

  • Zugänglichkeit zu gefährlichem Content
  • Übermittlung personenbezogener Daten aus der EU
  • Die chinesische Regierung könnte auf sensible Daten von Nutzer:innen wie Standortinformationen zugreifen
  • China könnte Fehlinformationen verbreiten

Im Januar äusserte der EU-Kommissar für den internationalen Markt, Thierry Breton, seine Besorgnis über die leichte Zugänglichkeit von gefährlichem Content auf TikTok sowie über die Ausspionierung von Journalist:innen und die Weitergabe personenbezogener Daten ausserhalb Europas. Breton sprach mit dem CEO von TikTok, Shou Zi Chew, und betonte die Notwendigkeit der Einhaltung der EU-Gesetzgebung, einschliesslich der Datenschutzgesetze und des neuen EU Digital Services Act (DSA). Das DSA, das ab dem 1. September für grosse Plattformen gelten wird, ist ein umfassendes Regelwerk, das die Plattformen verpflichtet, schädlichen Online-Content zu reduzieren und Online-Risiken zu bekämpfen. „Wir werden nicht zögern, die volle Bandbreite an Sanktionen zum Schutz unserer Bürger:innen zu ergreifen, wenn die Audits keine vollständige Einhaltung der Vorschriften ergeben“, so Breton.

Da sich TikTok im Besitz des chinesischen Unternehmens ByteDance befindet, befürchten die Regierungen, dass die chinesische Regierung Zugang zu sensiblen Daten der Nutzer:innen wie Standortinformationen erhalten könnte. Die New York Times schreibt, dass diese Bedenken auf Gesetze zurückzuführen sind, die es der chinesischen Regierung erlauben, heimlich Daten von chinesischen Unternehmen und Bürger:innen für Geheimdienstoperationen anzufordern. TikTok hat diese Anschuldigungen lange Zeit bestritten. Die Regierungen sind auch besorgt, dass China die Content Empfehlungen von TikTok zur Verbreitung von Fehlinformationen nutzen könnte.Laut der New York Times scheint das Hauptproblem die chinesische Eigentümerschaft zu sein. TikTok sagte kürzlich, dass die Regierung die chinesischen Eigentümer:innen auffordert, die App zu verkaufen oder mit einem möglichen Verbot zu rechnen.

EU-Kommissar

Wo ist TikTok verboten?

Zahlreiche Regierungsbehörden haben die App kürzlich von offiziellen Geräten verbannt, darunter die US-Bundesregierung, Kanada, die Exekutive der Europäischen Union, Australien und die Parlamente von Grossbritannien und Neuseeland. Auch hier gelten diese Verbote nur für offizielle Regierungsgeräte und haben keinen Einfluss darauf, was Privatpersonen auf ihren eigenen Mobilgeräten verwenden.

Indien hat TikTok im Juni 2020 zusammen mit 58 anderen chinesischen Apps vollständig verboten, um die vermeintliche Ausbreitung des chinesischen Einflusses im Land einzudämmen.

Die einzige Diskussion über ein Verbot in der Schweiz fand vor kurzem statt, als Schweizer Politiker:innen sich für ein Verbot von TikTok Handys am Arbeitsplatz aussprachen. Ende Februar erklärte die Schweizerische Bundeskanzlei gegenüber RSI, dass es derzeit keine Pläne für ein Verbot von TikTok in der Schweiz gibt. Die Bundesverwaltung könne zwar jederzeit die Nutzung einzelner Apps verbieten, aber ein solches Verbot sei für TikTok derzeit nicht vorgesehen. Mauro Tuena, SVP-Nationalrat und Vorsteher der Sicherheitskommission, erklärte, dass die Sicherheit der Daten der Nutzer:innen immer oberste Priorität haben sollten, ein landesweites Verbot aber zu weit ginge. Einige Mandatsträger sind der Meinung, dass ein Verbot von TikTok diskutiert werden sollte, wenn die Plattform wiederholt beim Schutz der Nutzerdaten versagt.

TikTok hat inzwischen mehr als 150 Millionen monatlich aktive Nutzer:innen in den USA. Bei einer Gesamtbevölkerung von 332 Millionen ist das fast die Hälfte! Es liegt auf der Hand, dass die App bei den Amerikaner:innen beliebt ist, was ein Verbot höchst unpopulär machen würde.

Wie reagiert TikTok?

​Sollten EU-Regierungen beginnen, über ein Verbot zu debattieren, würden wir erwarten, dass TikTok die Richtlinien freiwillig anpasst, um die Bedenken auszuräumen und die Notwendigkeit eines Verbots zu zerstreuen.

Der TikTok Mutterkonzern, ByteDance, hat vier Mitarbeiter:innen entlassen, die unrechtmässig auf die persönlichen Daten von zwei Journalist:innen auf der Plattform zugegriffen haben. Das Unternehmen hat erklärt, dass es die Datensicherheit „unglaublich ernst“ nimmt. Bezüglich des EU-Verbots von TikTok auf offiziellen Geräten sagte ein:e TikTok Sprecher:in: „Wir sind enttäuscht über diese Entscheidung, die unserer Meinung nach falsch ist und auf grundlegenden Missverständnissen beruht. Wir haben uns mit der Kommission in Verbindung gesetzt, um die Dinge richtigzustellen und zu erklären, wie wir die Daten der 125 Millionen Menschen in der EU schützen, die jeden Monat TikTok nutzen.“


Yoeri Callebaut

Ich glaube nicht, dass TikTok in Europa verboten wird. Die europäischen Regierungen können Druck ausüben und werden am Ende zu einer Einigung kommen. Sollte TikTok verboten werden, würde es sehr schnell einige eifrige Ersatzanbieter auf dem Markt geben. Das wäre zwar spannend zu sehen, aber ich glaube nicht, dass es so weit kommen wird.

Yoeri Callebaut, CEO Kingfluencers

Auswirkungen eines TikTok Verbots

Brands schätzen den Zugang zu ihren Zielgruppen und ein hohes Engagement – TikTok Influencer:innen bieten beides. TikTok hat jetzt die höchsten Engagement Rates aller Social Media Plattformen, 5,69% pro Beitrag, verglichen mit 0,47 % auf Instagram. Darüber hinaus hat TikTok eine kulturelle Führungsrolle und ist die Quelle von 50% aller Memes. Ein Verbot von TikTok würde bedeuten, dass die Creators das Publikum und das Engagement verlieren würden, das sie sich aufgebaut haben.

Ausserdem legt TikTok grossen Wert auf Entdeckungen, so dass auch Beiträge von Nutzer:innen mit einer kleinen Fangemeinde viral gehen können. Dies macht die Plattform zu einem ausgezeichneten Ort für den Erfolg von neuen Creators. Ein Verbot von TikTok wäre natürlich sowohl für Creators als auch für Brands nachteilig, auch wenn andere Plattformen wie Meta, YouTube, Instagram und Snapchat von der Verschiebung des Publikums profitieren könnten.

Wie können Brands und Influencer:innen den Schaden in diesem unwahrscheinlichen Fall abmildern?

Es gibt einige Dinge, die Creators tun können, um die negativen Auswirkungen abzumildern.

  • Diversifiziere deine Online-Präsenz

Arbeite daran, ein Publikum auf anderen Social Media Plattformen aufzubauen. Du kannst deine Videos auf YouTube Shorts, Instagram Reels, Snapchat’s Spotlight, Pinterest, Twitch und Twitter hochladen und gleichzeitig weiterhin TikToks erstellen. Du kannst auch Content in einer Vielzahl von Formaten teilen, einschliesslich Blogs und Podcasts.

Auch Content Creator und Food Blogger Jey (@cookingwithjey) verfolgt diese Strategie: „Ich versuche mich generell auf mehreren Plattformen zu verteilen und habe jetzt auch einen Blog gestartet. Denn in dieser schnelllebigen Zeit weiss man nie, was als nächstes kommt. Man sollte immer einen Plan B am Start haben oder sich diversifizieren.”

  • Verschiedene Einnahmequellen erschliessen

Du kannst dein Publikum monetarisieren, indem du physische und digitale Produkte oder Dienstleistungen wie Cameo verkaufst.

Auch hier scheint das Verbot sehr unwahrscheinlich, aber diese Schritte können den Creators in jedem Fall zugutekommen. Brands können auch von der Zusammenarbeit mit Influencer:innen profitieren, die ein engagiertes Publikum auf mehreren Plattformen haben.


Cis Jey

Wenn es mal so sein sollte, dann ist eine Veränderung auch eine neue Chance, sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Aber natürlich würde es mich auch nerven, denn es steckt viel Liebe und Arbeit in so einem Account. Auch wenn viele noch denken, die macht ja „nur Videos“.

Cis Jey, Content Creator

Die Tatsache bleibt bestehen: TikTok für Unternehmen funktioniert

TikTok ist nach wie vor DER Ort für Brands, um die Generation Z, aber auch ältere Generationen zu erreichen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Unser Team an Expert:innen arbeitet mit Dutzenden von führenden TikTok Content Creators zusammen und entwickelt und implementiert leistungsstarke TikTok Werbestrategien oder Influencer Kampagnen. Die Entwicklung und Umsetzung einer erfolgreichen TikTok Strategie wird dir heute und in Zukunft viele greifbare Vorteile bringen.

Zu unseren Erfolgsgeschichten gehören:

Kontaktiere uns um TikTok Werbestrategien zu entwickeln, mit denen dein Brand glänzen kann.

Author: Megan Bozman, Owner @Boz Content Marketing

Aufkommende Retail Trends: Verschmelzung von physischem und Digital / Social Commerce

Kürzlich haben wir einen Artikel dazu verfasst, wie sich der Retail von stationären Geschäften auf den E-Commerce ausgeweitet hat und nun auch auf den Social und Livestream Commerce übergreift. Viele Eigenschaften der Schweiz und der Schweizer Bevölkerung machen uns zu einer idealen Zielgruppe für neue New Retail Initiativen.

Welche Trends sind in diesem neuen, breiten Spektrum des Retails zu beobachten?

Verschmelzung des Inspirations-Zeitpunkts mit dem Kaufzeitpunkt 

Mit der Einbeziehung von Social Commerce und AR verkaufen Brands nicht mehr an unterschiedliche, getrennte Zielgruppen mit isolierten Taktiken. Beim New Retail geht es darum, auf innovative Weise mit dem Publikum in Kontakt zu treten und den Inspirations-Zeitpunkt  mit dem Kaufzeitpunkt  zu verbinden.Basierend auf einer kürzlich durchgeführten Umfrage hat Accenture drei neue Trends im Retail ermittelt:

  • Der Wandel von Ängsten (The anxiety pivot)
  • Die Umstellung von Ausgaben (The spending shuffle)
  • Der Virtual Reality Check

Einkaufen von realen Produkten in virtuellen Welten

Der dritte Trend besteht darin, dass die physische und die virtuelle Welt ineinander übergehen und verschmelzen. „Es ist sicherlich richtig, dass einige Konsument:innen, die 2020 und 2021 online eingekauft haben, wahrscheinlich in den stationären Handel zurückkehren werden aber dass das Geschäft von morgen ganz anders aussehen wird… Was vielleicht überrascht, ist, dass Menschen aller Einkommensstufen und Generationen daran interessiert sind, reale Produkte in virtuellen Welten zu kaufen.“

39 % der Konsument:innen haben sich schon einmal in einer virtuellen oder Augmented Reality Umgebung zu Themen wie Gesundheit und Wellness bis hin zu DIY-Projekten beraten lassen. In Übereinstimmung mit unseren eigenen Leitlinien rät Accenture: „Das Metaverse ist da und das Beste, was Retailers heute tun können, ist zu experimentieren.“

Gemeinsam zusammenarbeiten

Deloitte betonte die Notwendigkeit des Zusammenhalts. „Social Commerce Trends verändern nicht nur das Einkaufserlebnis der Konsument:innen, sondern eröffnen auch neue Möglichkeiten für Plattformen, Brands und Creators. Der Erfolg von Social Commerce hängt von der Zusammenarbeit und Integration der wichtigsten Akteur:innen im Ökosystem ab.“

Deloitte bietet Social Commerce Dienstleistungen an, die operative und technische Herausforderungen lösen, einschliesslich der Entwicklung von Technologie-Stacks zur Integration von E-Commerce Systemen von Brands und Retailern mit Plattformsystemen.

Erfolgsfall Influencer Marketing

Die kohärente Integration von Marketingkampagnen zwischen Brands und Influencer:innen ist gleichermassen wichtig.

Kingfluencers führte kürzlich eine Kampagne durch, in der Influencer:innen darüber diskutierten, wie man mit SUPER SHOTS von hohes C erfolgreich in den Tag starten kann. Die Communities zeigten grosses Interesse, erkundigten sich wo es die SUPER SHOTS zu kaufen gibt und erreichten eine Engagement Rate von über 5%. Dies zeigt nicht nur ein hohes Vertrauen in die Brand und die Creators, sondern auch, wie soziale Kampagnen Käufe in stationären  Geschäften ankurbeln können.

Verschmelzung von digitalen und physischen Erlebnissen

Während wir E-Commerce und Retail Stores als unterschiedliche Formen des Einkaufens betrachten, beschreibt der Retail Industry Outlook 2022 von Deloitte es als eine zunehmende Verschmelzung von digitalen und physischen Erlebnissen. „In den nächsten fünf Jahren setzen führende Unternehmen auf die Digitalisierung der physischen Welt, wie z.B. Voice Commerce, Läden ohne Kassenpersonal und den Verkauf von digitalen Waren.

„Burberry eröffnete eine digitale Version eines seiner Flagship Stores. Die Kund:innen können sich durch den virtuellen Laden bewegen und Artikel durch die Auswahl digitaler Symbole kaufen.

Erlebnisorientierter Retail und Flagship Stores

Um neue Kund:innen zu gewinnen und die Loyalität zu stärken, entwickeln Retailers immersive Einkaufserlebnisse und bauen innovative Flagship Stores. Der allererste Flagship Store der Sportbekleidungsmarke On Labs, befindet sich in Zürich und verfügt über einen Fussscanner, der die Schuhgrösse auf 1,25 mm genau bestimmt. Das Kingfluencers Team war bei der Eröffnung des Flagship Stores dabei und teilte mit Content Creators wie HaVy Nguyen die tolle Atmosphäre , die sportlichen Herausforderungen und die Vorteile eines Beitritts zum Club für Laufbegeisterte. Die Influencer Marketing Kampagne erzielte über 1,6 Millionen Impressionen und eine Engagement Rate von 3,11%.

In Zürich befindet sich ebenfalls der Freitag-Turm, der aus gebrauchten Frachtcontainern gebaut wurde. Der Flagship Store verkauft recycelte, einzigartige Produkte wie Taschen, Smartphone Hüllen und Portemonnaies. Im Freitag Sweat Yourself Shop werden Kund:innen in den Produktionsprozess einbezogen und können so ihre Tasche individuell gestalten.

Social Commerce auf Instagram

Social Commerce findet in der Regel mobil statt, d.h. über Smartphones oder Tablets, da Social Media Angebote bevorzugt über mobile Geräte genutzt werden. Brands können sich auszeichnen, indem sie eine Social Media Strategie entwickeln, die optimiert ist, um von dieser Bewegung zu profitieren und zu vermeiden, dass sie an die Konkurrenz verloren gehen.

Instagram ermöglicht es, Echtzeit- und vorgefertigten Content zu nutzen, um ein interaktives, visuelles Einkaufserlebnis zu schaffen, das die Verbindung zu deiner Community verstärkt. Mit Instagram Shoppable Posts kannst du Produkte direkt aus den Feeds der Käufer:innen verkaufen. Mit Produkt-Tags kannst du Artikel aus deinem Katalog direkt in deinen Bildern und Videos hervorheben, sodass die Nutzer:innen einfach darauf tippen und mehr erfahren können.

Im Rahmen unserer Instagram Marketing Services kann Kingfluencers dazu beitragen, dass deine Produkte auf Instagram leicht zu entdecken sind.Anfang des Jahres brachte Mondelez in Zusammenarbeit mit Warner Bros und dem neuen Batman Film eine limitierte Auflage von Oreos auf den Markt. Kingfluencers führte eine Kampagne durch, in der Influencer:innen zeigten, wie der Biss in die neuen Kekse auf kreative Art und Weise von einer ernsten in eine spielerische Welt führen kann.

Technologiegesteuerter Komfort

Einige Retail Trends wurden ursprünglich als Reaktion auf COVID-19 entwickelt, z.B. Self-Checkout, Online-Kauf und Abholung im Geschäft (BOPIS) sowie kontaktlose Zahlungen. Diese technologiegestützten Angebote sind nach wie vor beliebt, weil sie bequem sind und weniger Personal erfordern (und weil sie von weniger sozialen Kund:innen bevorzugt werden!).

Retailers müssen auch makroökonomische Trends, einschliesslich der Inflation, berücksichtigen. Am 26. Juli 2022 schrieb der Internationale Währungsfonds (IWF): „Mehrere Schocks haben die durch die Pandemie bereits geschwächte Weltwirtschaft getroffen: eine weltweit unerwartet hohe Inflation – insbesondere in den Vereinigten Staaten und den grossen europäischen Volkswirtschaften –, die zu einer Verschärfung der finanziellen Bedingungen geführt hat.“ Natürlich kann die Inflation dazu führen, dass die Konsument:innen weniger Artikel kaufen und bei den Artikeln, die sie kaufen, mehr auf den Preis achten. Obwohl viele Konsument:innen weltweit beunruhigt sind, wird erwartet, dass die Inflation in der Schweiz nun im neuen Jahr zurückgehen wird und eine Rezession vermeiden sollte.

Nachhaltigkeit ist gefragt

Ein Bericht aus dem Jahr 2022 zeigt, dass zwei Drittel der Konsument:innen angeben, dass sie für nachhaltige Produkte mehr bezahlen würden, und dass fast drei Viertel der Konsument:innnen die Nachhaltigkeit eines Produkts über den Markennamen stellen. Interessanterweise sind sich die Retailers der Stärke und Verbreitung dieser Präferenzen weitgehend nicht bewusst, wodurch für erfahrene Retailers ein grünes Licht aufblinkt.

Der Kauf und Verkauf von Secondhand Produkten, der so genannte „Recommerce“, ist ebenfalls auf dem Vormarsch und wird durch Plattformen wie Poshmark ermöglicht. Das hilft den Käufer:innen nicht nur, Geld zu sparen, sondern ist auch eine nachhaltige Praxis. In der Schweiz gibt es unter anderem Depop und Secondhandkiste für Kleidung. Tutti, Ricardo und Brocki.ch sind beliebte Schweizer Websites, die eine Vielzahl von Secondhand Artikeln anbieten.

Kingfluencers hatte auch das Vergnügen, eine Kampagne für Ricardo durchzuführen, die sich darauf konzentrierte, die USPs der Brand durch interaktive Kampagnen zu kommunizieren. Die Influencer:innen wurden vor verschiedene Herausforderungen gestellt, als sie die Wanderausrüstung von Ricardo zusammenstellten. Die Engagement Rate lag bei 5,1%. Um Nachhaltigkeit und abfallarme Produkte weiter zu fördern, arbeitete Brocki.ch auch mit Kingfluencers an einer Kampagne zur Bewerbung ihrer Secondhand Läden in der ganzen Schweiz. Die Impressionen waren 41% höher als prognostiziert, und die gesamte Engagement Rate lag bei 5,0%.

Author: Megan Bozman, Owner @Boz Content Marketing

Trends 2023: Ein Blick in die Zukunft

Welche Trends zeichnen sich ab und was sollte man als Brand jetzt tun?

Letztes Jahr haben wir „13 Social Media und Influencer Marketing Trends, auf die du jetzt achten solltest“ veröffentlicht – viele Trends davon sind auch im Jahr 2023 relevant. Welche neuen Trends zeichnen sich jetzt ab und was ändert sich? Und vor allem: Was sollten Brands tun?

1. Social Media ist immer stärker mit dem Leben verwoben, da die Menschen alles teilen

Während die Menschen Social Media schon lange nutzen, um die lustigen (und manchmal auch weniger lustigen) Momente des Lebens zu teilen, wurden die Posts oft sorgfältig kuratiert und bearbeitet.

Social Media nimmt einen immer grösseren Platz im Leben der Menschen ein, da sie alles im Moment und unterwegs teilen. Die Nutzer:innen teilen jede Sekunde per Video auf TikTok, SnapChat oder BeReal, und zwar auf eine Art und Weise, die weniger vorgeplant und ausgefeilt ist als die, die man normalerweise auf Instagram sieht. In der beliebten Netflix-Show „Emily in Paris“ zeigt die Protagonistin ihre Besuche an beliebten Touristenzielen per Livestream – und das ganz ohne Bearbeitungen. Das Pariser Kongress hat gepostet, wo die wichtigsten Schauplätze der Serie zu finden sind, damit die Menschen die Stadt mit Emilys Augen sehen können.

Bei Kingfluencers organisierten wir für Pro Juventute eine Kampagne gegen Cybermobbing, in der drei TikTokers, darunter Kris G, authentisch über ihre Erfahrungen mit Cybermobbing berichteten und Tipps gaben, wie man mit beleidigenden Kommentaren und Nachrichten umgehen kann.

Das Fazit: Erstelle Brand Content und wähle Influencer:innen aus, die diese unmittelbare Authentizität verkörpern, nach der sich die Menschen sehnen.

2. Noch mehr Bewegung in Richtung „Everything Video“

In unserem Leitfaden aus dem Jahr 2022 haben wir festgestellt, dass Videos an Relevanz und Bedeutung gewinnen, wodurch andere Formate immer weniger Beachtung finden. Die Plattformen passen sich an und konzentrieren sich auf Videos, insbesondere auf das Storytelling on-the-go. Sprout Social sagt voraus, dass Unternehmen mehr Geld in die Videoproduktion stecken werden.

Laut PPCexpo ist das Video „die wichtigste Content Marketing Strategie von heute“. Sowohl Video als auch Authentizität gewinnen weiterhin an Bedeutung. Die Social Media Management Plattform Later stellt fest, dass sich Video Content bereits in Richtung zwanglosem, spontanem Storytelling verschiebt. „Selbst bei der Videobearbeitung geht es immer mehr darum, eine Geschichte zu erzählen, z. B. durch die Verwendung mehrerer Apps, um clevere Edits zu erstellen.”

Das Fazit: Stelle ausreichend Budget für die Videoproduktion zur Verfügung und wähle Influencer:innen aus, die nachweislich in der Lage sind, ansprechende Videos zu erstellen. Erwäge auch die innovative Nutzung deines Contents mit dem „Influencer TV Spot“ von Kingfluencers, einem neuen exklusiven Werbeformat, das wir letztes Jahr eingeführt haben, um das Storytelling auf eine ganz neue Ebene zu bringen – nämlich ins TV.

3. Performance Marketing gewinnt an Bedeutung, da sich Brands auf KPIs konzentrieren

Viele Brands kämpfen immer noch damit, herauszufinden, wie sie ihre Social Media Präsenz monetarisieren können. Brands wollen sicherstellen, dass sich ihre Initiativen, einschliesslich IM Kampagnen, auszahlen – doch die Verfolgung von KPIs kann eine Herausforderung darstellen.

Im Laufe des Jahres 2023 wird Influencer Marketing stärker auf den Verkauf und die Conversion ausgerichtet sein. Larisa Topalo, Head of Creative Strategy bei Kingfluencers, erklärte: „Die Conversion wird beginnen, die Awareness als wichtigstes Ziel zu überholen.“

Eric Amstein, Kingfluencers‘ Chief Strategy & Digital Influence Officer, erklärte: „Brands müssen jeden digitalen Kommunikationskanal immer strategischer nutzen. Um relevant und kommerziell erfolgreich zu bleiben, ist es entscheidend, in allen Interaktionen mit den Stakeholder:innen die Nase vorn zu haben. Diese Investitionen werden zu stärkeren Ergebnissen beim Aufbau digitaler Brands, digitaler Reputation, positivem eWOM, einer besseren Performance der Marketingaktivitäten und letztlich zu Conversion Rates führen.“

Fohr, Influencer Marketing Agentur und Plattformanbieter, prognostizierte ausserdem: „Brands werden sich in diesem Jahr sehr stark auf Möglichkeiten konzentrieren, die Conversion und ihren Return on Ad Spend (ROAS) zu verfolgen.“ Zusätzlich zur Priorisierung der Conversion prognostiziert Fohr einen Anstieg der Multi-Touch-Attributionsmodelle, die einer längeren Customer Journey folgen.

Das Fazit: Weise einen Teil deines Kampagnen Budgets dem Performance Marketing zu (Verstärkung von organischem Content, um noch höhere KPIs zu erreichen). Lege spezifische Kampagnenziele fest und überwache die quantitativen KPIs, zusätzlich zu einer nuancierten Messung mit qualitativen Analysen. Ziehe Multi-Touch-Attributionsmodelle in Betracht und nutze jeden Kanal noch strategischer.

Trends 2023 ein Blick indie Zukunft. Performance Marketing

4. Influencer Marketing Content gewinnt an Bedeutung

Laut einer Studie von eMarketer „werden die Ausgaben für Influencer Marketing im Jahr 2023 voraussichtlich um 23,4 % und im Jahr 2024 um 15,9 % steigen. “ Wir erwarten jedoch nicht, dass sich die IM Ausgaben auf traditionelle Kampagnen beschränken werden.

Stattdessen wird IM Content weiterhin in andere Bereiche übergreifen und als Grundlage für Performance Marketing Kampagnen dienen. Brands werden die Kraft von diesem Content nutzen, um ihren Wert zu vermitteln, Aufmerksamkeit zu erregen und weiter von ihren IM Investitionen zu profitieren.

Larisa sagte: „Wir werden mehr Influencer:innen, mehr Content und mehr Plattformwechsel sehen. Die Integration von Influencer:innen in traditionelle Marketingaktivitäten wird weitergehen, zum Beispiel PR-Events, Capsule-Launches, Produkt Co-Creation, TV-Werbung. Es gibt viel Raum für Kreativität, und wir werden noch mehr ungewöhnliche Kollaborationen, virale Kampagnen und clevere Integrationen sehen.“

Influencer Marketing wird sich auch über Verbraucherprodukte hinaus ausbreiten, sich auf B2B Kaufentscheidungen auswirken und den Einfluss von Unternehmensführer:innen einbeziehen. Wir gehen davon aus, dass B2B Influencer Marketing sich durchsetzen wird, aber dafür braucht es auch die erforderlichen Tools und Prozesse. Es kann zeitaufwändig und schwierig sein, B2B Influencer:innen zu finden, was die Unterstützung durch Agenturen umso wichtiger macht. (Und ja, Kingfluencers ist bereits Teil dieses Aufschwungs!)

Das Fazit: Plane Mittel für IM als integralen Bestandteil deiner Marketingbemühungen ein. Yoeri Callebaut, CEO von Kingfluencers, rät: „Nimm dir die nötige Zeit, um Strategien zu entwickeln, zu planen und Budgets zuzuweisen. IM darf kein nachträglicher Einfall sein, für den man das übriggebliebene Budget ausgibt. Es ist wichtig, dass Brands einen breit gefächerten und intelligenten Ansatz für Social Media verfolgen und die Art und Weise, wie sie kommunizieren, ständig neu erfinden und mehr Zeit für Content aufwenden, um sich von der Masse abzuheben. Der Storytelling-Zug ist schnell unterwegs. Du musst jetzt einsteigen und mit Brand Stories, Charakteren und Raum für Influencer:innen kommen, um kreativ zu sein.“

5. Social Media Plattformen und Creators setzen ihre Innovationen fort… über TikTok hinaus

Den Plattformen wird seit langem vorgeworfen, sich gegenseitig zu kopieren, und wir gehen davon aus, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird. Dennoch entstehen und wachsen einige innovative Kanäle, die auf einzigartige Nischen abzielen, wie z. B. Twitch.

Trends 2023 ein Blick indie Zukunft. Success Story Street Parade

Larisa erwartet, dass IM Kampagnen immer kreativer, komplizierter und aufwendiger werden. GoPro demonstrierte sein Vertrauen in die ungezügelte Kreativität von Influencer:innen auf dem jüngsten GoPro Creator Summit. Die Brand lud 42 Creators zu einem viertägigen, voll bezahlten Ausflug nach Interlaken in die Schweiz ein, eine Erfahrung, die man so zusammenfasste: „Eine Brand hat mich aus einem Flugzeug geworfen.“ GoPro erteilte den Creators keine spezifischen Aufträge oder Content Vorgaben.

In Zusammenarbeit mit der Street Parade Zürich schufen wir eine exklusive Kingfluencers VIP Stage und teilten das Erlebnis mit über 250 Influencer:innen. Unter dem Hashtag #KingfluencersXStreetparade teilten die Influencer:innen den unvergesslichen Tag live mit ihren Communities. Die Creators veröffentlichten insgesamt 71 Posts auf Instagram und TikTok und erreichten damit über 1,8 Mio. Impressions.

Das Fazit: Während es wichtig ist, über die neuesten Plattform Innovationen auf dem Laufenden zu bleiben, müssen sich Brands zu einem Community-zentrierten Ansatz bewegen. Konzentriere dich auf deine Zielgruppe und entwickle einen Ansatz, der beinhaltet, welche Plattformen verwendet werden sollen, um sie zu erreichen. Denke nicht nur an Meta (Instagram) und TikTok, sondern auch an andere Plattformen wie Twitch (insbesondere für Männer), Pinterest (insbesondere für Frauen) und YouTube. Kingfluencers wird dir auch weiterhin helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Mitte März erscheint unsere neue Studie mit Einblicken in den digitalen Einfluss auf das Verhalten der Schweizer Konsument:innen, wie z.B. Inspirationssuche, Kaufentscheidungen und Plattformnutzung.

6. TikTok bleibt eine treibende Kraft, da Plattformen sich bemühen, unterhaltsamer und ansprechender zu sein

Fohr ist der Meinung, dass „TikTok ein kultureller Motor bleiben wird, da die Plattform reift und Creators ihre Communities woanders hinbringen könnten.“ Die Agentur und der Plattformanbieter haben Berichte über ein langsameres Follower-Wachstum und weniger Aufrufe von Creators Content gesehen, was neue Möglichkeiten für YouTuber:innen, Blogger:innen, Newsletter oder Live-Streaming bedeutet.

In mehreren US-Bundesstaaten wurde TikTok aufgrund von Cyber Sicherheitsrisiken in Regierungsbehörden verboten. Die Angst vor TikTok-Verboten besteht weiterhin, aber die Beschränkungen werden wahrscheinlich auf Regierungsbehörden oder einzelne Unternehmen beschränkt bleiben.

„Meiner Meinung nach sehen andere Plattformen jetzt, dass der Unterhaltung Ansatz funktioniert, und führen weitere Funktionen ein, um die Plattform sowohl unterhaltsamer als auch engagierter zu machen. Beeinflusst durch den Erfolg von TikTok bemühen sich die Plattformen, ein Gemeinschaftsgefühl und Engagement zu schaffen und Interaktionen mit Funktionen wie Chat, Videoanrufen, Gruppen und Audio-Räumen zu fördern. Dies sind wichtige Faktoren, die die Menschen an die Plattform binden und zum Erfolg von Social Media beitragen“, so Yoeri.

„Verbindungen zwischen Menschen über das, was sie finden, zu fördern“, gehört zu den Prioritäten von Instagram im Jahr 2023, neben der Förderung von Kreativität und der Entdeckung neuer Dinge.

Das Fazit: TikTok ist nach wie vor ein wichtiger Kanal, um mit Konsument:innen in Kontakt zu treten. Vernachlässige nicht die Möglichkeiten für Engagement in anderen Bereichen. Unterhaltsamer Content ist grossartig, aber die Menschen bleiben, wenn sie sich in einer Community vernetzen und interagieren können.

7. Fokus auf User Generated Content (UGC)

Fast 80 % der befragten Konsument:innen geben an, dass UGC einen grossen Einfluss auf ihre Kaufentscheidungen hat. Brands, die diesen Wert erkannt haben, bemühen sich zunehmend, eine grössere Vielfalt an Stimmen zu erfassen, z.B. von Konsument:innen und Mitarbeiter:innen. Sie arbeiten daran, UGC zu erfassen und sinnvoll zu nutzen, indem sie eine Gruppe von Stimmen aufbauen, um ein breites Spektrum an Unterstützung zu bieten.

Salesforce ist ein sehr beeindruckender Erfolgsfall. Die Brand überarbeitete ihr Social Ambassador Programm und machte innerhalb von 21 Monaten 25.000 Mitarbeiter:innen durch den Einsatz von Haiilo zu Social Brand Ambassadors.

Das Fazit: Mache Pläne, um UGC zu erfassen und zu nutzen. Überlasse es nicht dem Zufall. Gib deinen Konsument:innen kreativen Freiraum, um zu zeigen, wie dein Produkt einen wichtigen Schmerzpunkt in ihrer Community lösen kann. Die Authentizität solcher echten Geschichten macht IM stark und kann zu sehr erfolgreichen Kampagnen führen.

Trends 2023 ein Blick indie Zukunft. User generated Content

8. Prüfung und Überwachung von Plattformen + Richtlinien für Influencer:innen

Die jüngsten Ereignisse bei Twitter haben viele Fragen aufgeworfen und zu einer verstärkten Kontrolle geführt. Wie funktionieren Plattformen wirklich? Wie anfällig sind sie? Welchen Einfluss haben sie auf die Demokratie?

Social Media wird zu einem Thema von geopolitischem Interesse, da die Besorgnis über die Macht und Instabilität der Plattformen wächst. Die Forderung nach mehr Aufsicht und Regulierung wird wahrscheinlich zunehmen.

Greg merkt an, dass Twitter sich stärker für die Creators Economy interessieren könnte, um neue Einnahmen zu generieren. Obwohl einige Brands ihre Ausgaben für Twitter Marketing reduziert haben, bietet die Plattform immer noch grosse Möglichkeiten. So sang Shakira beispielsweise über die neue Freundin ihres Ex Gérard Pique: „Du hast eine Rolex gegen eine Casio getauscht“. Casio reagierte darauf und hatte grossen Spass auf Twitter.

Anja Lapčević, Kingfluencers Co-CEO & Chief Influence Officer, erklärte, dass Frankreich nun ein weiteres Land ist, das die Einführung von Richtlinien für Influencer:innen geplant hat: „Wir werden uns auch darauf konzentrieren, den Verhaltenskodex weiterzuentwickeln und den Conscious Influence Hub auszubauen sowie mehr Creators, Agenturen, Brands und Einzelpersonen für die Zusammenarbeit mit dem Verband zu gewinnen. Wir glauben, dass wir als Community die positive Kraft von Social Media nutzen können, um das digitale Miteinander zu stärken.“

Sprout Social schrieb, dass sich die Art und Weise, wie Brands über Nachhaltigkeit sprechen, ändern wird. Viele entscheiden sich für einen ruhigeren Ansatz, da sie befürchten, als Greenwashing bezeichnet zu werden.

Das Fazit: Trage Positives zu Social Media bei. Sorge dafür, dass öffentliche Äusserungen immer transparent und aufrichtig sind.

Trends 2023 ein Blick indie Zukunft. Code of Conduct

9. Brands werden Influencer:innen einstellen, um ihre Accounts zu betreiben und vor Ort zu arbeiten

Manor TikTok Videos

Shopify stellt fest: „Wenn ein:e Influencer:in mit den eigenen Konten einen viralen Erfolg erzielt hat, stehen die Chancen gut, dass er/sie diesen Erfolg für eine Brand wiederholen kann.“ Sie wissen nicht nur, was die Communities auf sozialen Plattformen anspricht, sondern sind auch mit anderen Influencer:innen befreundet, was Brands helfen kann, ihre Reichweite zu erhöhen.

Kingfluencers verwaltet den TikTok-Account von Manor, wo unser Team auch über die Creators T-Ronimo und Ericwdrae mit ihren Communities in Kontakt tritt. Ein weiteres erfolgreiches Beispiel ist die Influencerin lala, die TikToks für den deutschen Lebensmittelladen EDEKA erstellt.

10. In-Store Influencer:innen

Auf der Grundlage einer globalen Verbraucherstudie hat das Qualtrics XM Institut das Jahr 2023 zum „Jahr, in dem Unternehmen die menschliche Verbindung wiederentdecken“ erklärt. „Aber in der Eile, alles zu digitalisieren und die betriebliche Effizienz zu steigern, haben viele Unternehmen ihre Menschlichkeit zurück gelassen. Und jetzt zahlen sie den Preis dafür, denn die Konsument:innen verlangen tiefere, menschliche Beziehungen zu den Unternehmen, bei denen sie einkaufen.“

Influencer:innen können dazu beitragen, mehr zwischenmenschliche Verbindungen aufzubauen. Wie Trend Hunter berichtet, „laden Brands Influencer:innen in ihre stationären Einzelhandelsgeschäfte ein, um interaktive und einnehmende Partnerschaften zu schliessen. Diese Kooperationen werden oft als verbrauchernahe Marketingressourcen realisiert oder als eine Möglichkeit für die Brand, Influencer:innen dabei zu helfen, ihren Social Media Content aufzuwerten.“

Konsument:innen schauen zunehmend auf Influencer:innen, um Einblicke in verschiedene Produkte oder Dienstleistungen zu erhalten, da diese oft im Moment oder im Gebrauch gezeigt werden. Sowohl Brands als auch Influencer:innnen sorgen durch In-Store-Creator-Events für echte, authentische Erfahrungen, anstatt die Kaufentscheidung in den Mittelpunkt zu stellen.

Einige unserer Influencer:innen, zusammen mit anderen talentierten Content Creators, nahmen an einem solchen In-Store-Creator-Event zur Eröffnung des On Running Flagship Stores in Zürich teil. Es war eine unterhaltsame (und sportliche!) Veranstaltung voller Lachen, Musik, guter Stimmung und erfrischenden Getränken.

Brands werden sich zunehmend auf die Wiederbelebung des stationären Einzelhandels konzentrieren, insbesondere mit Eröffnungsevents oder Besuchen von Influencer:innen, denn das macht den Einzelhandel unterhaltsam und menschenzentrierter. Auch Mitarbeiter:innen können als interne Influencer:innen fungieren und zu einem wichtigen Teil deines Brandings werden.

Das Fazit: Überlege dir, ob du Creators die Möglichkeit gibst, dein Konto zu verwalten oder es z.B. auch nur für einen Tag zu übernehmen. Gib den Creators die Freiheit, Content für deinen Brand zu erstellen. Influencer:innen werden zwar oft mit Social Media in Verbindung gebracht, doch solltest du eine Partnerschaft mit ihnen auch für die Zusammenarbeit im Store in Betracht ziehen.

On Flagship Store

11. Notwendigkeit, mit KI (künstlicher Intelligenz) zu konkurrieren

Chat GPT

Täglich erscheinen neue Anwendungsfälle mit künstlicher Intelligenz. Der im November 2022 eingeführte Chatbot ChatGPT ist erschreckend gut darin, einzigartigen Content zu erstellen. Die Redakteur:innen von Social Media Today vermuten, dass viele Websites KI-generierten Content für allgemeine Übersichten verwenden werden, um die SEO-Zeit zu verkürzen. „Das Endergebnis ist, dass sich Menschen – wie echte Menschen – immer weniger für generischen Content interessieren werden, was mehr Möglichkeiten für bessere Kopien eröffnen könnte, um sich abzuheben.“

Andererseits heisst es in den OpenAI Nutzungsbedingungen: „Aufgrund der Natur des maschinellen Lernens ist die Ausgabe für verschiedene Nutzer:innen möglicherweise nicht eindeutig und die Dienste können dieselbe oder eine ähnliche Ausgabe für OpenAI oder einen Dritten erzeugen.“ Durch die Verwendung von KI-generierten Text kannst du daher doppelten Website Content erhalten, was zu Google-Abstrafungen führen kann.

KI-generierte Kunst hat ebenfalls zugenommen, mit einigen einzigartigen Ergebnissen wie z. B. jedem Land als Superschurken.

Die künstliche Intelligenz macht zwar Fortschritte bei der Erstellung von Texten und Bildern, aber sie scheint nicht in der Lage zu sein, lustige TikToks zu erstellennoch nicht.

Content, ob für SEO, E-Mail oder soziale Netzwerke, muss die Menschen ansprechen. Wie viele Umfragen, die wir hier zitiert haben, zeigen, sehnen sich Menschen nach einer authentischen menschlichen Verbindung. Es ist entscheidend, emotionale, aufrichtige Posts von echten Menschen zu teilen, mit denen sich die Konsument:innen identifizieren können. Künstliche Intelligenz kann diese wichtige Tiefe der Verbindung nicht annähernd erreichen.

Das Fazit: Influencer:innen werden bei der Erstellung von Content mit KI konkurrieren müssen. Brands sollten Influencer:innen – insbesondere Autor:innen – sorgfältig prüfen, damit man sicher sein kann, dass der von ihnen erstellte Content einzigartig ist. Echte Menschen werden für eine echte menschliche Verbindung benötigt. Ziehe aber auch in Erwägung, einige lustige, faszinierende KI-generierte Bilder als Ergänzung zu deinen authentisch menschlichen Kampagnen einzubinden.

12. Die Prävention von Burnout und Verbesserung der psychischen Gesundheit werden zu Prioritäten

Bei all den neuen Trends und Innovationen ist es wichtig, das körperliche und geistige Wohlbefinden im Auge zu behalten. Hinter jedem lächelnden Gesicht auf Social Media steht ein Mensch mit Zweifeln und Problemen. Aus diesem Grund führen wir ein neues Format auf unseren Kanälen ein: Das monatliche Mental Health. Wir von Kingfluencers wollen die Aufmerksamkeit auf das Thema psychische Gesundheit lenken und sehr persönliche und nahe Erfahrungen teilen. Unser Januar-Thema war das “Sich-Vergleichen auf Social Media” und wurde im Februar mit unserer #NoFilterFeb Challenge erweitert. In unserem 2. Teil der Mental Health Kampagne zeigen wir auf, wie Social Media die Realität verzerrt und geben Tipps und Tricks. 

Im Gespräch mit The Media Leader äusserte sich Phil Rowley, Head of Futures der Omnicom Media Group, zu der Notwendigkeit, dass sich Social Media positiv auf die psychische Gesundheit auswirken soll. „Wir lieben Social Media, aber wir hassen es auch, und wir können sicher nicht aufhören, es zu nutzen. Die einzige langfristige Lösung besteht also darin, ein Modell zu finden, das alle unsere Bedürfnisse befriedigt, ohne dass wir uns dabei schlecht fühlen.“

Das Fazit: Überlege dir, wie sich deine Social Media Interaktionen auf diejenigen Menschen auswirken, die dir begegnen. Ziehe den Verhaltenskodex des Conscious Influence Hub zu Rate.

Post #NoFilterFeb

Bald, aber noch nicht jetzt:

Live Commerce

Live Commerce ist weltweit auf dem Vormarsch, auch wenn er in DACH noch nicht üblich ist. The Drum berichtet, dass sich das Verständnis und das Engagement für Live-Shopping in Europa in letzter Zeit verändert haben.

Viele Plattformen bieten ihre eigenen Shopping-Funktionen an – mit Social Commerce können Marken die gesamte Customer Journey innerhalb einer Plattform abwickeln – von der ersten Inspiration bis zum Kauf eines Produkts. Das verschafft dem Social Commerce einen Vorteil, den der traditionelle Online-Handel nicht bieten kann und erhöht zudem den Kaufimpuls. Laut dem Verband des Schweizerischen Versandhandels, in dem mehr als 320 Online-Händler zusammengeschlossen sind, die rund 50 % der Schweizer B2C-Online-Umsätze generieren, investieren Hersteller:innen und Marken stark in ihr Online-Format, um den Umsatz zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Obwohl das Thema in der Schweiz also noch sehr jung ist, wird es zunehmend an Relevanz gewinnen und auch mehr und mehr genutzt werden.

Metaverse & Web 3.0

Fastcompany sagt: „Im Jahr 2023 wird das Metaverse wahrscheinlich exponentiell wachsen und immer immersiver und umfangreicher werden. Mit den Fortschritten in der Technologie werden wir wahrscheinlich realistischere Avatare sehen – Figuren, die Sie im Metaverse repräsentieren – die komplexere Interaktionen in virtuellen Welten ermöglichen.“

Wir von Kingfluencers gehen davon aus, dass das Metaverse im Jahr 2023 sowohl auf Seiten der Marken als auch auf Seiten der Nutzerpräsenz deutlich wachsen wird – wenn auch vielleicht noch nicht mit der Geschwindigkeit, die Quellen wie Fast Company vorhersagen. In der Schweiz und in DACH gehen wir davon aus, dass es noch etwas dauern könnte und sehen den Boom eher für 2024-2025 voraus. Gründe dafür sind die Komplexität für die Menschen, sich in Bereichen wie NFTs zu engagieren (die NFT-Wallets etc. erfordern) und der allgemeine Zugang zum Metaverse mit mehreren „Metaversen“ wie Sandbox, ohne dass eine von ihnen die wirklich Führende ist. Wir glauben, dass sich in den nächsten 2 Jahren eine klare Dominanz bestimmter Metaversen herauskristallisieren wird, was die Akzeptanz fördern wird, da die Menschen und Marken wissen werden, wohin sie sich wenden müssen – in Bezug auf das Metaverse. 

Damit das Metaverse populärer wird und an Zugkraft gewinnt, sollte der Zugang zum Metaverse und zum Web 3.0 vereinfacht werden. Potenzielle Nutzer:innen brauchen leicht zugängliche Leitfäden und Informationen darüber, wie sie Teil davon sein können – vom Kauf von NFT’s bis hin zur Erstellung von Avataren und der Teilnahme am „Verse“. Sobald der Zugang klarer oder einfacher ist, werden Verbraucher:innen und Marken wahrscheinlich viel schneller den Weg in die Welt des Web 3.0 finden, und der exponentielle Boom kann beginnen (ähnlich wie es bei Social Media im Allgemeinen der Fall war). 

Der eigentliche Trend, den wir erwarten, ist, dass spezialisierte Akteure in dieser Branche wie Web 3.0-Entwickler, aber auch einige führende Vorreiter-Marken außerhalb der Web 3.0-Technologiezone den Zugang zum Metaverse und Web 3.0 einfacher oder attraktiver gestalten werden, um die Akzeptanz zu fördern. Dies wird beispielsweise durch die Vereinfachung von Systemen und Verfahren im Zusammenhang mit dem Zugang und dem Eigentum an digitalen Gütern geschehen, so dass mehr Menschen den Weg dorthin finden, ohne sich mit der Technologie auseinandersetzen zu müssen. Zum Teil wird dies eine echte Umgestaltung bestimmter Systeme und Verfahren in diesen Bereichen erfordern. Vorausschauende Unternehmen und Marken werden im Laufe des Jahres weiterhin in Innovationen in allen Bereichen sowie in NFT investieren, und das aus gutem Grund.

Unterstützung für dein 2023

Wenn du weitere Fragen zu den aufgelisteten Trends hast oder dich mit uns über weitere Trends austauschen möchtest, kannst du dich gerne direkt an uns wenden.  

Kingfluencers kann dir dabei helfen, die Trends zu initiieren und in deine Marketingstrategie zu integrieren, sei es bei allgemeinen Marketing Trends, Social Media Management, Influencer Marketing, TikTok oder sogar einem TV-Spot.

Author: Yoeri Callebaut, Kingfluencers AG