Blog
Wie du die richtigen Influencer:innen für deine Kampagne im Jahr 2022 findest

Wie viele Influencer:innen es heute gibt, können wir nur schätzen - es sind wahrscheinlich irgendwo zwischen 3, 2 und 37,8 MILLIONEN.

Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass nicht alle Influencer:innen mit jedem Brand und jeder Kampagne harmonieren, sowie bei der Suche nach den passenden Influencer:innen einige Dinge zu beachten sind. 

Doch wie findest du die Influencer:innen, die dein Unternehmen voranbringen können?

Es ist wichtig, diese Frage zu beantworten. Wir glauben zwar fest an die Macht dieses boomenden Marketingzweigs - die Daten beweisen dies ganz klar -, aber wir wissen auch, dass beim Influencer Marketing viel schiefgehen kann.

Deshalb haben wir diesen Leitfaden erstellt, um dir dabei zu helfen, häufige Fehler zu vermeiden und genau die richtigen Influencer:innen für deinen gesuchten Job einzustellen. Wir möchten, dass du mit Influencer Marketing Awareness für deinen Brand generieren kannst, dein Geschäft ausbaust und grossartige Erlebnisse für deine Fans schaffen kannst - zuverlässig und sicher.

Dies erreichst du, indem du die besten Influencer:innen auswählst, die deinen Brand repräsentieren.

Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie das geht.

Um die richtigen Influencer:innen zu finden, beginne mit diesen 3 wichtigen Schritten

Wenn du die besten Influencer:innen für deine Kampagne finden möchtest, musst du dir zunächst eine gute Grundlage und einen Überblick verschaffen. Dies wird dir helfen zu klären, welche Art von Influencer:in (oder Influencer:innen) du eigentlich suchst und zu deinem Brand sowie Kampagne passen.

Die folgenden drei Schritte werden dir helfen, eine gute Grundlage für deine Influencer Marketing Kampagne zu schaffen:

1. Lege genaue Ziele für deine Kampagne fest

Nicht alle Kampagnen müssen das gleiche Ziel haben. Jede Kampagne kann darauf abzielen, unterschiedliche Metriken zu erreichen.

Die wichtigsten Ziele, die Unternehmen in der Regel für ihre Influencer Marketing Bemühungen haben, sind:

  • Verbessere die allgemeine Sichtbarkeit deines Brands und schaffe Awareness
  • Gewinne Followers auf Social Media und steigere das Engagement
  • Generiere Leads für dein Unternehmen
  • Erhöhe den Traffic auf deiner Unternehmenswebsite oder/und baue Backlinks auf
  • Conversions, wie z. B. E-Mail Anmeldungen
  • Verbessere den Ruf deines Brands
  • Generiere Umsatz und Social Selling

Die Festlegung deiner Hauptziele ist eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung einer Strategie für deine Kampagne. Es wird dir dann viel einfacher fallen, die Influencer:innen auszuwählen, die am besten in diese Strategie passen.

2. Bestimme deine Zielplattformen & Kampagnenformate 

Die Festlegung der Ziele in Schritt eins hilft dir bei der Entscheidung, für welche Plattformen es für dich am sinnvollsten ist, Content zu erstellen. So kannst du Influencer:innen finden, die am besten zu deiner geplanten Kampagne passen - denn sie sind Profis auf der Plattform, die du verwenden wirst.

Im Folgenden findest du eine kurze Zusammenfassung, welche Art von Publikum du auf den einzelnen Social Media Plattformen finden wirst:

TikTok: Besonders beliebt bei der Generation Z (andere Altersgruppen sind jedoch definitiv auf dem Vormarsch)

Instagram: Ein hoher Prozentsatz der Millenials ist auf IG

Facebook: Grossartig, wenn du die ältere, wohlhabendere Generation X ansprechen möchtest

Die richtigen Influencer:innen für deine Kampagne werden bereits auf der Plattform erfolgreich sein, die du anvisierst. Wenn dein Brand ein breites, vielfältiges Publikum anspricht, kann es sinnvoll sein, Influencer:innen zu suchen, die auf mehreren Plattformen aktiv sind - oder eine:n für jede Plattform zu engagieren.

Überlege dir auch, wie du mit den von dir ausgewählten Influencer:innen zusammenarbeiten und ihnen entsprechende Anreize bieten möchtest. Es gibt viele Möglichkeiten, mit Influencer:innen zusammenzuarbeiten. Schauen wir uns ein paar davon an:

  • Der/Die Influencer:in wird zum Affiliate Marketer für dein Brand, oft in Kombination mit der Vergabe von Rabattcodes an die Followers
  • Sie veranstalten für ihr Publikum Giveaways mit deinen Produkten
  • Sie stellen Produkte vor, die sie von dir kostenlos erhalten haben
  • Sie machen ihre üblichen Posts als «gesponsert von» deinem Brand
  • Sie übernehmen für einen Tag den Account deines Unternehmens·   Sie schliessen einen langfristigen Vertrag mit dir ab und werden zu Botschafter:innen von deinem Brand

Der/Die richtige Influencer:in wird in der Lage sein, dir genau die Formate zu bieten, die du auswählst.

3. Lege deine Botschaften und Themen fest

Als Nächstes solltest du dir darüber klar werden, welche Art von Botschaften du mit deiner Influencer Kampagne aussenden möchtest und unter welche Themen sie fallen werden.

Wir unterteilen diese in vier verschiedene Säulen, die deine Botschaften vielfältig und wirkungsvoll machen.

  1. Die Brand Säule

Dein Brand steht im Mittelpunkt. Diese Säule enthält Content, der sich um deinen Brand dreht, unabhängig davon, ob die Posts auf einem hohen Level, informativ, lustig oder inspirierend sind.

  1. Die Produkt Säule

Bei dieser Art von Content wird ein bestimmtes Produkt - oder eine Produktreihe - vorgestellt, z. B. die neue Frühjahrskollektion einer Modemarke. Dies könnte zum Beispiel in einem interaktiven Q&A oder Tutorial erfolgen.

  1. Die Erlebnis Säule

Hier hebst du Menschen hervor, die deinen Brand erleben, z. B. Influencer:innen, die im Geschäft einkaufen oder mit dem Kochgeschirr deiner Marke kochen.

  1. Die Säule des Augenblicks

Zelebriere besondere Anlässe, von Geburtstagen bis hin zu Feiertagen und Jahrestagen. Du könntest eine virtuelle und/oder physische Ostereiersuche veranstalten oder Influencer:innen zeigen, die individuelle Geburtstagspakete erhalten.

Du brauchst jemanden, der diese Botschaften und Themen in der von dir gewünschten Weise zum Leben erwecken kann - und wenn du dir darüber im Klaren bist, ist es viel wahrscheinlicher, dass du die richtigen Influencer:innen für den Job auswählst!

Nun, da du deine Strategie für deine Kampagne kennst, welche die Influencer:innen umsetzen müssen...Kommen wir zur Relevanz: Wie sehr passt der/die Influencer:in zu der Nische und den Themen rund um deinen Brand?

 

Wie du die relevantesten Influencer:innen für deine Kampagne auswählst

Hierfür ist es hilfreich, wenn du bereits deine ideale Influencer Persona erstellt hast: Die perfekte Person, die am besten zu deiner Zielgruppe und deiner Kampagne passen würde.

Vlog von Influencerin

Die Influencer:innen:

  • sind im richtigen Alter, um zu deiner Zielgruppe zu passen
  • verfügen über die richtige Art und Menge an Wissen über die Nische deines Brands
  • haben die richtige Grösse für dein Budget und für die maximale Wirkung
  • haben die richtige Persönlichkeit und das richtige Mass an Charisma für das, was du vermitteln möchtest
  • kleiden und verhalten sich so, dass sie zu deinem Brand passen
  • produzieren Content, der bereits mit deinen Markenwerten übereinstimmt

Kurz gesagt, sie sollten deine Brand-Identität ideal repräsentieren - als ob sie ein natürlicher Teil davon wären!

Wie du garantiert die besten Influencer:innen findest

Genauso wichtig wie die Frage, wie relevant der/die Influencer:in für deinen Brand ist, ist die Frage: Verfügen sie über Autorität? Sowohl online als auch in der Nische deines Unternehmens.

Wähle ein:e Experte:in auf seinem/ihrem Spezialgebiet und deine Kampagne wird grosse Wirkung erzielen. Wenn du jedoch die Autorität dieser Personen nicht vorher überprüfst, könntest du auf diverse potenzielle Probleme stossen.

Wie wählt man die zuverlässigsten Influencer:innen aus?

Wenn du die folgenden Schritte befolgst, kannst du dir sicher sein, dass du mit der von dir ausgewählten  Person eine gute Wahl getroffen hast und deine Kampagne erfolgreich sein wird.

Sie verfügen über ein qualitativ hochwertiges Publikum 

Ein qualitativ hochwertiges Publikum ist dem Creator verpflichtet - sie beschäftigen sich bereitwillig mit jedem Post – ihr Content ist ein Teil ihres Lebens, den sie sehr ernst nehmen! Ein hochwertiges Publikum besteht auch nicht aus Menschen, die nur zur Unterhaltung da sind und die Influencer:innen niemals finanziell unterstützen würden ... sondern sie sind tatsächlich in der Lage, die Produkte zu kaufen, die empfohlen wurden.

Der Social Media Manager Jason Francis von Social Media Samurai sagt, dass «Qualität alles übertrumpft. Ich kenne Leute mit 30.000 Followern, die sich abmühen, 500 Dollar in einer GoFundMe Crowdfunding Kampagne zu sammeln, während Leute mit 2.000 bis 3.000 Followern sich in der Grössenordnung von 25.000 Dollar bewegen und beeinflussen können.»

Sie erstellen hochwertigen Content

In der heutigen Zeit der sozialen Medien reicht es nicht mehr aus, nur Selfies mit einem nichtssagenden Text zu posten. Ein «gesponserter Beitrag» sollte nicht nur aus einem zufälligen Hinweis auf deinen Brand oder einer sinnlosen Platzierung deines Produkts bestehen.

Ganz im Gegenteil- die besten Influencer:innen erstellen konsequent Content, der fesselnd, kreativ und authentisch ist.

Was bedeutet das?

Es bedeutet, dass solche Influencer:innen sich um ihr Publikum kümmern, um Medien und Botschaften zu entwickeln, die wirklich ankommen. Ihr Content trifft die Träume und Wünsche ihrer Followers, spricht Dinge an, die sie in letzter Zeit oft beschäftigt haben, er kann sogar schockieren, faszinieren und sie aus der Langeweile oder Traurigkeit reissen.

Kreativen Content zu erstellen bedeutet, neue Verbindungen zu finden und neue Wege zu erfinden, um eine Botschaft zu vermitteln, verschiedene Medienformen zu kombinieren und durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Menschen in ihrer Nische etwas Neues zu schaffen.

Vor allem aber müssen sie dabei authentisch bleiben. Ihre treuen Follower:innen wollen das Gefühl haben, «eine:r von ihnen» zu sein - dass sie ein enger, vertrauter Freund sind. Gute Influencer:innen erreichen dies, indem sie in einem gewöhnlichen Tonfall sprechen, ihren Content ansprechend gestalten, sich um ihr Publikum kümmern und mit ihm auseinandersetzen und trotz ihres Erfolgs, Ruhms und ihrem Status bescheiden bleiben.

Social Media Content

Wie überprüft man diese Dinge?

Zunächst einmal kannst du dir ihre Social Media Profile ansehen und die Posts studieren, die sie bisher veröffentlicht haben.

Zweitens: Schau, ob sie ein Media-Kit zur Verfügung haben, welches ihre besten Arbeiten zeigt und einen guten Eindruck sowohl von der «Stimmung» als auch von der Qualität ihres Contents vermittelt.

Ihr Einfluss ist real

Fake Followers sind ein echtes Problem auf Social Media. Was nützt es, wenn die Influencer:innen mit denen du zusammenarbeitest, 100.000 Follower:innen haben, aber die meisten davon von einem dubiosen Dienst gekauft wurden? Nicht viel, abgesehen davon, dass sie eine schöne grosse Zahl in ihrem Profil stehen haben.

Ja, die sozialen Medien gehen hart gegen dieses Problem vor, trotzdem sind Fake Followers immer noch auf allen Plattformen verbreitet.

Wie erkennen man Fake Followers?

1. Geh die Follower:innen manuell durch

Potenzielle Warnhinweise, auf die du achten solltest, sind Profile mit seltsamen oder unrealistisch klingenden Namen, viele Profile, denen niemand folgt, und Profile ohne Benutzerbild oder mit einem Bild, das wie ein Archivfoto aussieht.

Wenn ausserdem die Mehrheit der Follower:innen aus nicht-englischsprachigen Ländern zu stammen scheint, obwohl der Content auf Englisch ist, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass die Follower nicht echt sind.

2. Prüfe das Engagement der Posts

Eine echte Engagement Rate auf Social Media liegt zwischen 2-3,5 %. Wenn du also ein Profil mit einem Publikum von 100.000 Personen siehst, das Engagement aber konstant niedrig ist, wurden die Follower möglicherweise gekauft. Realistischerweise sollten sie Tausende von Likes pro Beitrag und Hunderte von Kommentaren erhalten.

3. Verwende ein Tool zur Überprüfung auf Fake Followers

Zusätzlich zu der oben beschriebenen «Überprüfung mit gesundem Menschenverstand» kannst du eines der vielen Tools zur Überprüfung der Glaubwürdigkeit von Influencern wie grin.co, inbeat.co und modash.io verwenden, um einen Algorithmus zur Betrugsprüfung kontrollieren lassen, ob du mit deiner Vermutung, dass es sich um Fake Follower handelt, bestätigen lassen.

Ihr Ruf und Hintergrund sind einwandfrei

Du solltest den Hintergrund der Influencer:innen sorgfältig prüfen. Vergewissere dich, dass sie keine rufschädigenden Skandale, zwielichtige Geschäftsbeziehungen oder gar eine kriminelle Vergangenheit haben.

Eine einfache Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, bei Google nach «Name + Skandal», «Name + Kontroverse» oder «Name + verurteilt» zu suchen.

Könnten die Influencer:innen deinem Brand schaden?

Haben sie geschäftliche Beziehungen, die deine Kampagne beeinträchtigen oder den Ruf deines Brands schädigen könnten?

Es ist wichtig, dies zu überprüfen, da die Kosten, auf betrügerische Influencer:innen hereinzufallen, sehr hoch sein können.

Natürlich sind diese Dinge inakzeptabel und jedes Anzeichen dieser Probleme wird dich schnell dazu bringen, eine Zusammenarbeit mit dieser/diesem bestimmte:n Influencer:in auszuschliessen.

Idealerweise möchtest du jemanden finden, dessen Ethik und Werte einwandfrei sind und zu deinem Brand passen.

Wo man die richtigen Influencer:innen findet - Plattformen & Tools

Suche nach Influencer:innen im Unternehmen und unter deinen Fans

Höchstwahrscheinlich setzen sich viele deiner Mitarbeiter:innen bereits öffentlich für deinen Brand ein. Du solltest versuchen, diese Begeisterung zu kanalisieren und auszubauen! Denn wer könnte besser zeigen, wofür dein Brand steht, und ihn glaubwürdig repräsentieren als die Menschen, die ihn aufgebaut haben?

Auch dein Führungsteam ist ein Teil des Gesichts deines Brands. Ihre Rolle als Social Influencer:innen wird immer wichtiger. Eine Möglichkeit, den Führungskräften zu helfen, diese Rolle erfolgreich zu übernehmen, ist das Personal Branding.

Schliesslich können auch deine Konsument:innen zu einer Art Influencer:innen werden. Nutzergenerierter Content (UGC) von Markenfans und -befürwortenden kann sehr wertvoll sein und das Engagement der Community fördern.

Jede dieser Gruppen kann ein starker Brand Advocate des Brands sein. Wenn sie effektiv kombiniert werden, ist das Ergebnis synergetisch und hat eine enorme Wirkung.

Manuelle Suche auf Webplattformen

Wer interagiert bereits mit deinem Brand?

Einige deiner Top Follower:innen haben möglicherweise selbst ein grosses, verwandtes Publikum. Wenn sie die Posts deines Brands bereits liken, kommentieren und teilen, könnten sie perfekt für eine Zusammenarbeit geeignet sein. Wenn du siehst, dass dein Brand erwähnt wird, ohne dass es sich um gesponserten Content handelt, ist das ein gutes erstes Zeichen!

Denke an die Ikonen deiner Branche

Es könnte eine gute Idee sein, sich die bekanntesten und einflussreichsten Personen in deiner Nische anzuschauen - zwar ist die Zusammenarbeit mit ihnen teurer als mit anderen, doch haben sie auch die grösste Reichweite und Autorität.

Richte dir Google Alert ein

Es ist möglich, eine Benachrichtigung in Google zu erstellen, sodass du jedes Mal benachrichtigt wirst, wenn dein Brand, ein Thema im Zusammenhang mit deiner Nische oder die Branche im Allgemeinen erwähnt wird. Dies ist eine wertvolle Option, um die Personen zu finden, die sich in deinem Fachgebiet auskennen, immer darüber sprechen und die neuesten Trends kennen. Das sind vielleicht die Influencer:innen, mit denen du zusammenarbeiten möchtest.

Looking for Hashtags

Hashtags

Durch die Suche nach Hashtags auf verschiedenen Social Media Plattformen, insbesondere Instagram, kannst du Personen in deiner Nische finden - vielleicht sind sie sogar bereits als Influencer:innen tätig. 

Suche dazu nach aktuellen Hashtags, Hashtags zu Aspekten deines Fachgebiets und Hashtags wie #sponsored oder #ad, an denen du erkennst, dass jemand mit Brands zusammenarbeitet.

Referent:innen bei Veranstaltungen

In der Regel werden die einflussreichsten und massgeblichsten Personen in deiner Branche dafür bezahlt, auf Branchenveranstaltungen zu sprechen. Mach dich mit den Redner:innen auf der Liste auf Kongressen und anderen Veranstaltungen vertraut und schau, mit wem du dir eine Zusammenarbeit für eine Influencer Marketing Kampagne vorstellen könntest.

Suche nach Blogs und Nischenautoritätsseiten

Suche nach Websites und Blogs, die von Influencer:innen in deiner Nische geschrieben werden. Gib dazu Schlüsselwörter, die sich auf deinen Brand beziehen, bei Google ein und füge das Wort «Blog» hinzu. Es gibt auch Tools, die diese Aufgabe automatisieren, worauf wir später noch eingehen werden.

Follower:innen anderer Brands in deinem Bereich

Mit einer kleinen Wettbewerbsanalyse kannst du ebenfalls passende Influencer:innen finden. Finde heraus, wer auf den Profilen anderer Brands am meisten engagiert ist und wer selbst ein gutes Publikum hat. Diese Influencer:innen zeigen, dass sie in das Marketing investieren und proaktiv sind – was grossartig ist, wenn sie mit dir zusammenarbeiten!

Finde Influencer:innen mit einer ähnlichen Zielgruppe wie deiner

Wenn du deine Zielgruppe kennst, weisst du, für welche anderen Themen sie sich interessieren und welchen Influencern in diesen Nischen sie folgen. Wenn dein Unternehmen beispielsweise Popcorn verkauft, interessiert sich dein Publikum vielleicht auch für andere verwandte Themen, wie Filme. Es könnte sinnvoll sein, sich mit Influencer:innen aus dem Filmbereich zusammenzutun, damit du deine Zielgruppe in einem anderen Bereich erreichen kannst.

Richte auf der Website deines Unternehmens eine Kontaktseite für potenzielle Influencer:innen ein

Wenn Influencer:innen auf deiner Website vorbeischauen, werden sie sehen, dass du offen für eine Zusammenarbeit bist, und dich kontaktieren. Du musst nur die Seite auf deiner Website einrichten und ein Kontaktformular bereitstellen - und schon werden sie selbst auf dich zukommen!

LinkedIn durchsuchen

Einige Influencer:innen haben auch aktive LinkedIn Profile. Um sie zu finden, suche nach der Stellenbeschreibung «Content Creator».

Suche Foren in deiner Nische

In einigen Nischen gibt es gute Online-Foren, in denen das Neueste in deiner Branche diskutiert wird. Suche nach Personen, die ständig diskutieren und einen Mehrwert bieten und die innerhalb der Gemeinschaft Autorität und Einfluss zu haben scheinen. Sprich diese Personen an, um Teil deiner Influencer Marketing Kampagne zu werden.

Wenn du den manuellen Weg gewählt hast und mit deinen Ergebnissen noch nicht zufrieden bist - oder die ganze Arbeit lieber nicht selbst machen möchtest - gibt es zwei weitere Möglichkeiten, die richtigen Influencer:innen für deine Kampagne zu finden:

Du kannst Tools zur Influencer:innen Suche verwenden oder eine Influencer Marketing Agentur beauftragen.

Tools zur Suche nach Influencer:innen

Das Audience Overlap Tool von Alexa

Mit diesem Tool kannst du Webseiten von Mitbewerber:innen finden, die auch von deiner Zielgruppe gerne besucht werden. Diese könnten von Influencer:innen betrieben werden, die du möglicherweise einstellen könntest.

Influencity

Influencity ist ein “Influencer Relationship Management” Tool. Es ermöglicht dir, Influencer:innen zu finden, zu analysieren und zu organisieren, sowie Kampagnen zu verwalten und die Ergebnisse dieser Kampagnen zu prognostizieren und zu messen.

Upfluence

Upfluence ist eine weitere umfassende Influencer Marketing Plattform und bietet Kampagnenmanagement, Produktplatzierung, Influencer Eventmanagement sowie Zahlungs- und Transaktionsdienste an.

Post For Rent

Post For Rent bezeichnet sich selbst als «One-Stop-Shop für Influencer Marketing». Ihre Dienstleistungen umfassen die Influencer Suche, einen Influencer Marktplatz, den NEXT Business Manager und einen Managed Service.

Hype Auditor

Mit Hype Auditor erhältst du Influencer Analysen, Influencer Erkennung, Kampagnenmanagement, Medienpläne, Trends und Rankings sowie Analysen von Wettbewerbern und der Marktlandschaft in den sozialen Medien.

Followerwonk

Followerwonk wurde speziell für die Suche nach Influencer:innen auf Twitter entwickelt und ermöglicht es dir, sich mit den massgeblichen Power Usern auf der Plattform zu verbinden. Es kann nicht nur Twitter-Bios weltweit durchsuchen, um die richtigen Influencer:innen zu finden, sondern auch Konten analysieren und vergleichen.

Respona

Mit Respona kannst du Blogger:innen finden, die in deiner Nische aktiv sind. Respona überwacht die Erwähnung von Brands und Mitbewerber:innen und automatisiert die Kontaktaufnahme mit Influencer:innen.

Beauftrage eine Influencer Marketing Agentur

Wenn du den ganzen Prozess der Suche nach Influencer:innen, der Überprüfung und der Kontaktaufnahme nicht selbst in die Hand nehmen möchtest, können Influencer Marketing Agenturen all dies für dich übernehmen.

Eine gute Influencer Marketing Agentur verfügt über:

  • Ein aufgebautes Netzwerk und eine Datenbank mit relevanten und vertrauenswürdigen Influencer:innen
  • Einen optimierten Prozess für die Zusammenarbeit mit Brands und Influencer:innen
  • Ein kreatives Auge dafür, welche Kampagnen die grösste Wirkung haben werden
  • Nachgewiesene Erfahrung mit effektivem Storytelling
  • Nahtloses Kampagnenmanagement
  • Das Fachwissen und die Tools zur korrekten Analyse von Kampagnenmetriken
  • Ein beeindruckendes Portfolio und positive Referenzen von früheren Kund:innen
  • Eine auf deine Anforderungen und dein Budget zugeschnittene Influencer Marketing Strategie

Eine Zusammenarbeit mit einer Agentur kostet dich zwar mehr, als wenn du auf eigene Faust mit Influencer:innen zusammenarbeitest. Doch dadurch kannst du dich auf andere Aufgaben in deinem Unternehmen konzentrieren und darauf vertrauen, dass der bewährte Prozess eine gute Rendite für deine Investition in deine Influencer Marketing Kampagne bringt.

Fazit

Hier hast du ihn: Deinen Leitfaden, um in diesem Jahr die richtigen Influencer:innen für deine Kampagne zu finden. Wenn du die oben beschriebenen Schritte befolgst, sind wir zuversichtlich, dass du die bewährte Kraft des Influencer Marketings nutzen kannst, um messbares Wachstum für dein Unternehmen zu erzielen.

Gerne sind wir für dich da, falls du dich informieren möchtest, wie du für deinen Brand Influencer Marketing am effektivsten einsetzen kannst.