Blog
Hier ist er: Der erste offizielle Social Media Zodiac – eine Geschichte über Gemeinschaft und Denkweisen 

Da es zahlreiche Social Media Plattformen gibt, kann man feststellen, dass jede Plattform bestimmte Gruppen von Menschen anzieht. So ist zum Beispiel TikTok bei der Generation Z beliebter, während Facebook bei den Boomers und Millennials Anklang findet. Aber welche Plattform man am meisten liebt oder nutzt – oder auch nicht – hat nicht nur damit zu tun, wann man geboren wurde. Wir sehen zum Beispiel immer mehr Mütter auf TikTok, während Instagram bei den meisten Altersgruppen beliebt bleibt. Dies hat viel mehr mit bevorzugten Kommunikationsstilen, sozialen Vorlieben, dem Lebensstil und der allgemeinen Denkweise zu tun. Wenn du also das nächste Mal herausfinden willst, ob du den süssen Typen oder das süsse Mädchen aus dem Fitnessstudio um ein Date bitten sollst, frag nicht nach dem Sternzeichen, um zu prüfen, ob ihr zueinander passt, sondern nach seinen oder ihren  Social Media Vorlieben. Denn die Plattformen, die man aktiv nutzt, den Content, den man veröffentlicht und die Menschen, denen man folgt, sagen viel mehr aus, als du vielleicht denkst! Und wer weiss, wenn du zum gleichen Social Media Clan gehörst, passt ihr vielleicht perfekt zusammen. Was sagt also deine Aktivität in den sozialen Medien über dich aus? Hier eine lustige Betrachtungsweise.

TikTok

Die meist heruntergeladene App seit der Pandemie 2020 hat zahlreiche Persönlichkeiten rund um den Globus angezogen. Auch im Jahr 2021 sind die Download-Zahlen noch einmal sprunghaft angestiegen! Hier konzentrieren wir uns auf die Generation Z, die Millennial Creators und die Nutzer:innen von TikTok.  

Deine Persönlichkeit

  • Du gehörst zur Generation Z (oder du wärst gerne Teil davon…Sieh dich an, du Millennial in Skinny Jeans) 
  • Wenn du ein Millennial oder älter bist, wolltest du zu Beginn nicht dem TikTok Trend beitreten, aber dann wurde dir während der Pandemie langweilig und du hast beschlossen, dir die App zum Spass herunterzuladen. Jetzt bist du die Person, die jeden Tag lustige TikTok-Videos mit deinen Freunden teilt.
  • Du bist ein/e Vertreter:in der sozialen Gerechtigkeit. Wenn du noch nicht «wach» oder inklusiv bist, wirst du von den Vertretenden der sozialen Gerechtigkeit angegriffen.
  • Du siehst, dass du auf TikTok mehr Kommentare hinterlässt als auf FB oder IG.
  • Du hast schon mindestens einen beliebten Tanz ausprobiert, nur um zu sehen, ob du ihn kannst.
  • Dein grösstes Hobby ist Sheeeeeshing.
  • Du hast LED-Streifen in deinem Zimmer angebracht.
  • Durchschnittliche Bildschirmzeit pro Tag: 11 Stunden 43 Minuten
  • Es gibt mindestens eine Person in deinem Leben, mit der du nicht per Telefon oder SMS kommunizierst: Ihr schickt euch gegenseitig nur lustige TikToks.
  • Dein Feed besteht aus Content über soziale Gerechtigkeit, tanzende Mädchen/Jungs und süssen Haustieren.
  • Texte und Bilder sind für dich tot. Du sprichst in Videoform und mit Emojis
  • Du erwartest von Brands, dass sie nicht langweilig sind – sonst folgst du ihnen entweder nicht oder drückst gar nicht erst auf das Pluszeichen. Brands müssen ihre eigenen Influencer:innen sein und ihre eigenen Fans auf TikTok haben – sprich, am besten  ihre Persönlichkeit zeigen.

Deine Zukunft

Deine Tanzmoves und deine Lip Sync Fähigkeiten sind bereits pure Show, werden aber noch besser, wenn du weiter für Gutes einstehst und andere herausforderst, eine bessere Welt aufzubauen. Du wirst Freunde aus allen Lebensbereichen haben und Seite an Seite ein lustiges Leben mit Musik und deiner globalen TikTok Community verbringen. Der Spass wird nie enden, denn eines Tages wirst du in einen digitalen Avatar deines selbst verwandelt und für immer im TikTok-Universum weiterleben. 

Instagram

Instagram, auch Vanity Plattform genannt, scheint bei Millennials weitaus mehr als bei der Generation Z beliebt zu sein. Ausserdem enthalten Posts auf Instagram nicht mehr nur «Food Porn», Urlaubsbilder und Thirst Traps. Die Creators haben sich stärker mit ihrem Publikum verbunden, indem sie mehr Informationen, Emotionen und Geschichten auf der Bild- und Video Sharing Plattform bereitstellen. 

Deine Persönlichkeit

  • Du könntest ein paar narzisstische Tendenzen haben 😛
  • Sozialer Status und Image sind wichtig, sehr sogar. Denn was wären wir ohne sie?! Oder? 
  • Du dankst dem Universum für Story Filter, da sie viel «realistischer» sind als die Snapchat Filter. 
  • In deinem Leben dreht sich alles um Ästhetik. Du hast sogar Icons für deine Story Highlights. 
  • Wenn du eine Frau bist: Deine Explore Page besteht aus verrückten Make Up Hacks, Body Positivity Posts, Mode Inspirationen und süssen Hunden. Ausserdem sind deine Direct Messages voll von Typen, die mit sich selbst reden. Girls, ihr wisst, was wir meinen!
  • Wenn du ein Fitness Freak bist, ist jedes Selfie eine Gelegenheit, deinen sexy Körper zu zeigen – und ja, ohne T-Shirt ist immer ein Pluspunkt, sogar im Lift von deinem Appartement
  • Du postest jeden Tag mindestens eine Story. Wenn es kein Selfie ist, dann ist es ein lustiges Meme oder ein unterschwelliger Screenshot eines Tweets.
  • Unter mindestens der Hälfte deiner Feed Posts steht ein Songtext oder ein inspirierendes Zitat. Du bist so Emo. 
  • Ashley, geh nicht live auf Instagram. Niemand interessiert sich für deine Hautpflege oder Make Up Routine. Und wir machen uns definitiv nicht mit dir fertig, um aus dem Haus zu gehen. Um 05:30 Uhr morgens. 
  • Neben Freunden folgst du auch der sexy Fitnesstrainerin, weil… du die «Diät-Tipps» magst. Ahem. 
  • Du benutzt nicht mehr Tinder oder Bumble. Bei deinen Instagram DM’s passiert die Magie. Oder auch nicht. Und wenn deine DM’s nicht beantwortet werden, ist der Kommentarbereich offen für Emoji-Talk!
  • Du stehst in ständigem Wettbewerb um den Preis für das tollste Leben und obwohl du alle Tricks kennst, denkst du oft: «Verdammt, das Leben von allen scheint cooler zu sein als meins!» Aber lass dich nicht täuschen!

Deine Zukunft

Du wirst Instagram für den Rest deines Lebens haben, auch wenn es sich als das nächste MySpace herausstellt. Du wirst immer noch Thirst Traps für die Menschen in deinem Altersheim posten, mit der Unterschrift «lit» oder «mood» als Scherz. Instagram wird die einzige Plattform für alles sein: Nachrichten an Freunde, Rezepte, Make Up Tutorials, Outfit Inspirationen, In-App Shopping und sogar Dating! 

Twitch

Gamers und Möchtegern-Gamers aufgepasst. Wir sind auch hinter euch her. 

Deine Persönlichkeit

  • Wenn du kein/e Creator:in bist, bist du ein/e Noob Gamer:in und willst insgeheim lernen, wie man besser spielt. Oder du bist ein Simp. 
  • Wenn du eine weibliche Content Creatorin bist, bist du die Königin der Simps und hast höchstwahrscheinlich eine falsche Stimme, die du während deiner Streams benutzt. Keine Ausnahmen. 
  • Du träumst davon, auf Twitch Karriere zu machen, aber du würdest nie etwas tun, um das auch zu erreichen. 
  • Reddit und Twitter sind deine Hauptnachrichtenquellen. Was auch immer «Nachrichten» für dich sind.
  • Egal, ob du professionell gamest oder nicht, du hast ein erstklassiges Computersystem. Ja, einschliesslich des Gaming-PCs und der Tastatur mit den LED-Lichtern.

Deine Zukunft

Du wirst über Twitch hinwegkommen, sobald dein erstes Kind geboren ist. Vorher nicht. Leider. Bis dahin wirst du weiterhin von Gamern schwärmen oder deine Fans thirst-trappen.

Snapchat

Das scheinbar wichtigste Kommunikationsmedium für die Generation Z ist definitiv Snapchat. 

Deine Persönlichkeit

  • Du gehörst zur Generation Z und Snap ist dein Hauptkommunikationsmittel. Was ist ein Text überhaupt? 
  • Wenn du Millennial oder älter bist, steig jetzt aus. Das ist nicht die richtige Plattform für dich. 
  • Du hast eine Bindungsphobie. Du kannst dich nicht auf einen dauerhaften Chatverlauf festlegen.
  • Du dokumentierst jeden kleinen Moment in deinem Leben. Den Hund füttern? Story. Auf dem Weg zur Arbeit? Story. Du isst deine Haferflocken? Story. 
  • Du hast dich nach dem abendlichen Abschminken erneut geschminkt, weil dein Schwarm endlich auf deine Story geantwortet hat. Oder, im schlimmsten Fall nutzt du den Hundefilter. 
  • Du schaust heimlich Snap Originals, wenn dir langweilig ist. 
  • Du kennst jeden Hack, mit dem man Screenshots aufzeichnen kann, ohne dass es die Person sieht, mit der du gerade snappst. 
  • Durchschnittliche Bildschirmzeit pro Tag: 8 Stunden 27 Minuten.

Deine Zukunft

Eines Tages wirst du vielleicht über deine Bindungsprobleme hinwegkommen, aber nicht jetzt. Und du wirst deine Kinder mit dem Hundefilter fotografieren. Um ihre Privatsphäre zu schützen, versteht sich. Und nein, auch in Zukunft wird es nicht sozial akzeptiert sein, in der Öffentlichkeit das Duckface zu machen, also kümmere dich woanders um deine Selfie-Sucht. 😛

Pinterest

Ästhetik, Moodboards und Inspirationen: Das ist Pinterest! Du hast ein Auge für Design. Und ein anderes für Perfektion.

Deine Persönlichkeit

  • Du bist Perfektionist:in und ein Boss Babe (oder ein „Boss Babe“)
  • Sind wir mal ehrlich. Du bist wahrscheinlich eine Frau in ihren 30ern. Ende 30. Oder du bist 14. 
  • Dein Schlafzimmer sieht fast zu sehr nach einem Pinterest Traum aus. 
  • Du hast wahrscheinlich einen Etikettendrucker gekauft und alle Gewürzgläser in deiner Küche beschriftet.
  • Du hast für «beliebiges Wort einfügen» – nach Ästhetik gesucht.
  • Du hast viele Rezepte gespeichert und bis jetzt noch keines davon ausprobiert.
  • Du hast mindestens ein Tattoo, das von einem Pin inspiriert wurde. 
  • Du besitzt zu viel Schmuck von Etsy.
  • Du weisst sehr gut, wie man Weinflecken aus einem beigen Teppich entfernt.
  • Du warst vor langer Zeit einmal auf MySpace sehr beliebt. Vor langer, langer Zeit.

Deine Zukunft

Du wirst Kinder mit ungewöhnlichen «ästhetischen» Namen haben. Wie Antiquity oder Lucius Artorius. Oder du wirst in 4 Jahren 18 Jahre alt sein. Vielleicht setzt du auch deine kreativen Ideen in die Tat um und gründest dein eigenes Start-up, denn laut Pinterest Statistiken besuchen mehr als 65% aller Nutzer:innen Pinterest, wenn sie in nächster Zeit ein neues Projekt starten wollen. Wenn du kein:e zukünftige:r Start-Up-Gründer:in bist, wirst du wahrscheinlich nur versuchen, deinen langweiligen Büroalltag (oder deine Schulzeit, wenn du 14 bist) mit ein bisschen Kreativität zu kompensieren. 

Facebook

Wie könnten wir einen Beitrag über die Nutzer:innen von Social Media Plattformen schreiben, ohne die Plattform mit den meisten Nutzer:innen zu erwähnen: 2,23 Milliarden. Wir können davon ausgehen, dass jeder unserer Leser:innen Facebook entweder noch hat oder hatte. Ebenso wie die Eltern, Tanten, Onkel, die Katzen der Nachbarn und der Schwarm aus der Grundschule. Es scheint jedoch, dass diejenigen, die Facebook noch haben und nutzen, dazu neigen, offener zu sein und «alternative» Überzeugen zu haben. 

Deine Persönlichkeit

  • Als du das erste Mal Facebook heruntergeladen hast, hast du als Erstes deinen Schwarm gestalkt. Und dann die Person, die dich gehänselt hat. 
  • Wenn du Facebook immer noch fleissig nutzt, musst du leider ein Boomer sein.
  • Du hast Anfragen von alten Schulfreund:innen und von ihren Kindern/Eltern in der Warteschleife. Sie werden nie akzeptiert.
  • Du hattest mindestens zehn Diskussionen unter einem Facebook Post. Im letzten Monat.
  • Dein Profilbild ist ein Familienfoto von vor 10 Jahren. Deine Kinder sind jetzt erwachsen.
  • Du nutzt Facebook lieber über den Computer als über dein Telefon, weil der Bildschirm grösser ist. 

Deine Zukunft

Du wirst für immer Facebook Spiele spielen, weil es keine Profile mehr zum Stalken gibt. Sogar dein Schul-Schwarm hat sein Konto gelöscht. Du wirst bald merken, dass Facebook das neue MySpace ist, und deshalb zu neueren Plattformen übergehen. 

– Erfahre mehr über unsere Social Media Services und TikTok Services

Author: Sherriene Redha, Junior Social Media and Community Manager