Wer erfolgreiche Feiertage erleben will, muss jetzt anfangen

Viele anspruchsvolle Projekte erfordern langfristige, engagierte Anstrengungen, um erfolgreich zu sein. Ob man einen hohen Berg besteigt, eine Doktorarbeit verteidigt oder eine neue Karriere beginnt, die Vorbereitungen lassen sich nicht an einem Wochenende – oder auch nur an einer Handvoll Wochenenden – bewältigen. Monatelange Planungen und engagierte Bemühungen müssen solchen Leistungen vorausgehen.

Und wenn Marken während der Weihnachtssaison erfolgreich sein und Einnahmen erzielen wollen, ist Anfang Oktober die perfekte Zeit, um mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Jetzt arbeiten, um während den Feiertagen eine gelungene Einkaufssaison zu erreichen

Umsatzsteigerungen treten nicht zum gleichen Zeitpunkt wie Werbeausgaben auf, und zudem braucht man Zeit, um Werbung zu erstellen. Viele Marken haben darüber hinaus längere Verkaufszyklen, was zu weiteren Verzögerungen zwischen Kampagnenstart und Umsatzgenerierung führt. Weiterhin hier gilt: Die Zeit zum Handeln ist jetzt. 

Laut internen Daten von TikTok, DE, Okt. 2020 – Feb. 2021, nehmen TikTok-Nutzer*innen Shopping-Inhalte rund um die wichtigsten Feiertage gut auf und wecken Vorfreude auf Black Friday und Weihnachten schon sehr frühzeitig. Um eine erfolgreiche Feiertagssaison zu erreichen, empfiehlt Kingfluencers, die Grundsteine für langfristigen Erfolg bereits im frühen Herbst zu legen.

 

According to TikTok Internal data, DFür vorbereitete Marken, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Umsatz in den kommenden Monaten zu steigern. 86 % der Konsument*innen haben im letzten Jahr grosse Einkäufe wie ein Auto, einen Urlaub oder Haushaltsgeräte aufgeschoben. Darüber hinaus beteiligen sich viele am sogenannten „revenge shopping“, indem sie versuchen, den während der Pandemie und den Lockdowns verpassten Konsum durch zusätzliches Einkaufen nachzuholen – ein Trend, der sich voraussichtlich bis zum Ende dieses Jahres fortsetzen wird. Also müssen Marke sicherstellen, dass sie die Aufmerksamkeit dieser Konsument*innen gewinnen und ein Teil ihrer Ausgaben als Einnahmen verbuchen können. 

Clevere Marketing-Investitionen tätigen

Der September ist zu Ende gekommen und Marken starten in die Herbst-/Wintersaison, die viele wichtige Meilensteine für den Verkauf beinhaltet. Wer jetzt testet und optimiert, wird seine Marke zum Erfolg bringen. Man muss brainstormen, neuen Content entwickeln, die Kampagnen testen und sie optimieren, damit die Kampagne bis Weihnachten und Neujahr in vollen Schwung kommt.

Influencer Marketing (IM) kann Marken helfen, in verschiedenen Phasen Awareness zu erregen und Kundenloyalität aufzubauen. Es ist authentisch und wirkungsvoll und bietet ein hervorragendes Potenzial für interaktive, ansprechende Kampagnen. Da Influencer Marketing erstklassige ROI-Zahlen vorweisen kann, wird es für Unternehmen immer attraktiver. IM hat sich zudem nicht nur als effizienter Weg erwiesen, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen, sondern auch als leistungsstarkes Instrument, um Marken noch näher an ihre Konsument*innen heranzubringen.
Mit einem holistischen Ansatz in der Branche und mit Hilfe der hauseigenen KI-basierten Technologie ist Kingfluencers in der Lage, Influencer-Marketing-Kampagnen durchzuführen, die nicht nur eine beeindruckende Reichweite erzielen, sondern auch die Konversionen vorantreiben, dies wird erreicht durch kontinuierliche Optimierung in vier Phasen:

  • Phase 1 (Sept – Anfang Okt) – Kontakte Knüpfen & Erschaffe
    Dieser Monat ist die Zeit des Brainstormings und der Entwicklung frischer Ideen, sowohl intern als auch bei der Auswahl von Influencer*innen und Content Creators, mit denen man zusammenarbeitet.  
  • Phase 2 (Mitte Okt – Halloween) – Aufbauen & Ausführen
    Erstellung von Kampagnen und Beginn von Werbeschaltung was genutzt wird, um die für Tests erforderlichen Daten zu sammeln.
  • Phase 3 (Nov bis Black Friday) – Testen & Optimieren
    Während der Datenerfassung, sollten nun zusätzliche Variablen getestet und Verbesserungen vorgenommen werden.
  • Phase 4 (Dez bis Neujahr) –  Belohnungen Ernten… & Wiederholen
    Investitionen und auf den Erfolg hinzuarbeiten kann den Umsatz im Dezember deutlich steigern, aber der Prozess der Optimierung von Kampagnen sollte auch kontinuierlich wiederholt werden.

Phase 1 – Neue Kampagnen erstellen & Kontakte nutzen, um mit der Zielgruppen in Kontakt zu treten

Wenn man mit dem Brainstorming für neue Kampagnen beginnt, sollte man eine Vielzahl von Quellen für neue Ideen nutzen. Influencer*innen werden oft als Mittel betrachtet, um mit dem Publikum in Kontakt zu treten. Dies machen sie auch effektiv, aber zusätzlich können sie auch ihr Fachwissen einbringen und zusammenarbeiten, um kreative Kampagnen-Ideen zu entwickeln. Als Fachexpert*innen sind Influencer*innen in einzigartiger Weise qualifiziert, den Marken zu mehr Kreativität zu verhelfen, indem sie frische, kreative Ideen einbringen, an die zuvor vielleicht noch niemand im Unternehmen gedacht hat.

Die Konsument*innen nutzen die sozialen Medien, um Produkte und Dienstleistungen zu entdecken und Kaufentscheidungen zu treffen, oft mit Hilfe von Influencer*innen als verlässliche Informationsquellen. 87 % der Konsument*innen haben aufgrund von Influencer Empfehlungen Produkte gekauft. Wenn es um Marken, Produkte und Dienstleistungen geht, die gekauft werden sollen, scheinen die Konsument*innen Einkaufsempfehlungen von Influencer*innen mehr zu vertrauen als denen von Familie und Freunden, so eine Studie von gen.video.

Der Einstieg in IM und Storytelling durch die Zusammenarbeit mit den richtigen Influencer*innen ist eine wichtige Taktik, um mit dem Publikum in Kontakt zu treten. Die Möglichkeit, bestimmte Influencers auszuwählen, bietet aussergewöhnliche Möglichkeiten der Zielgruppenansprache, auch wenn dies ein schwieriger Prozess sein kann. Die Auswahl der Influencers muss mit der Botschaft und den Werten der Marke sowie mit den Zielen der Kampagne übereinstimmen. Beachtet werden sollte beim Aufbau eines Influencer-Squad Folgendes:

  • Durchführung von sorgfältigen Kontrollen
  • Übereinstimmung mit den gewählten Plattformen 
  • Authentizität
  • Das richtige Mass an Kreativität 
  • Anstrebung langfristiger Kooperationen
  • Die verschiedene Rollen von Influencer*innen 

Die Zusammenarbeit mit einer Influencer-Marketing-Agentur kann auch dabei helfen, die idealen Partner zu finden. Da Kingfluencers über bestehende Beziehungen zu mehreren Influencer*innen verfügt, können wir  sicherstellen, dass jede Marke mit zuverlässigen, vertrauenswürdigen Profis zusammenarbeitet. Kontaktiere uns.

Beispiel – Corona Bier: Der Schweizer Limetrack

Corona-Beer-The-Swiss-Limetrack

Um seine Präsenz auf dem Schweizer Markt zu stärken, hat Corona zusammen mit Kingfluencers eine Influencer-Marketing-Kampagne entwickelt, welche die lokale Attraktivität steigert und die Schweizer Konsument*innen auf einer emotionalen Ebene anspricht. Kingfluencers stellte ein Influencer-Team, den Limetrack Squad, zusammen und entwickelte eine Abfolge von kreativen Aktivitäten und Schritten, die es den Influencer*innen ermöglichten, über 3,5 Monate eine vielfältige und fesselnde Geschichte zu erzählen.

Als Protagonist*innen nahm der Limetrack Squad das Publikum mit auf eine grossartige Sommerreise mit, die es jedem Konsument*innen ermöglichte, zum Helden seiner eigenen Geschichte zu werden, indem er in die Fussstapfen des Influencers trat. Zudem wurden Dutzende von Corona-Kits über interaktive Herausforderungen und Wettbewerbe verschenkt – so wurden die Gewinner*innen ausgestattet, um ihre eigenen Abenteuer zu beginnen.

Bild: @fabiozingg für die Corona Kampagne

Phase 2 – Aufbauen & Ausführen

Sobald man Strategien festgelegt hat, ist es im Oktober an der Zeit, mit der Umsetzung zu beginnen und Elemente wie Messaging, Influencers und Bildmaterial zu testen. Halloween ist als erster Herbst/Winter Feiertag ein grossartiger Anlass für eine Kampagne.

Man sollte individuellen Ziele festlegen, damit man dann die Social-Media-Ergebnisse an ihnen messen kann. Vielleicht möchte man eine bestimmte und messbare Aktion auslösen, wie z. B. E-Mail-Anmeldungen oder Käufe. Andererseits kann die Social-Media-Kampagne die Bekanntheit steigern und die Ziele können daher Impressionen und Reichweite sein. Die Beratung durch Expert*innen kann helfen, die richtigen Ansatzpunkte zu finden, Ziele festzulegen und strukturierte Pläne zu erstellen, um die angestrebten Ziele zu erreichen.

Für Marken ist es wichtig, die Ergebnisse von Kampagnen zu bewerten und kontinuierlich anzupassen, um sich beim Aufbau in die richtige Richtung zu bewegen. Während des gesamten Oktobers muss man kontinuierlich Daten sammeln, um eine Ausgangsbasis zu schaffen, damit man Veränderungen messen kann. Wenn sich die Metriken als Reaktion auf Bemühungen in eine positive Richtung entwickeln, sollte man die Faktoren, die dazu beigetragen haben, verstärken. Und wenn man feststellen muss, dass sich die Trends in die entgegengesetzte Richtung bewegen, sollte man das Gesamtbild untersuchen und betrachten. Aus Initiativen, die nicht erfolgreich waren, kann man immer noch wichtige Informationen lernen.

Phase 3 – Testen & Optimieren, was Zeit in Anspruch nimmt

Black Friday ist der richtige Zeitpunkt, um die im Oktober gewonnenen Erkenntnisse zu nutzen und weitere Tests durchzuführen, um die Kampagnen vor Weihnachten und Neujahr noch zu optimieren. Wenn man weiss, auf welche Botschaften die Zielgruppe ansprechen, kann man die Marketinginvestitionen auf die Taktiken konzentrieren, die den besten Return on Investment produzieren. Und die einzige Möglichkeit, zu diesen Schlussfolgerungen zu gelangen, ist durch das Testen. 

Unser Expert*innenteam bei Kingfluencers hilft Marken dabei, die idealen Optimierungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen, um den maximalen ROI zu erreichen.

A/B-Tests sind ein wunderbares Instrument, mit dem Vermarkter*innen Meinungen durch Fakten ersetzen können. Wenn zwei verschiedene Marketing Taktiken durchgeführt werden und die Leistung der einen die der anderen übertrifft, können Marken einen klaren Gewinner ermitteln und künftige Kampagnen entsprechend anpassen. Aber man kann jedoch immer nur 1 Variable auf einmal testen. Die Durchführung von Tests nimmt Zeit in Anspruch und man kann diesen Prozess, nur begrenzt verkürzten. Ähnlich wie beim Training für einen Marathon lassen sich die für den Erfolg erforderlichen Vorbereitungen nicht in ein paar Wochenenden packen.

Auf der Grundlage der in Phase 2 gewonnenen Erkenntnisse kann man ein ideales Influencer-Profil erstellen und die Vorlieben der Zielgruppe besser bestimmen. So kann man die Gesamtkosten optimieren, indem man die Influencer*innen mit der geringsten Leistung entfernt und zusätzliche auswählt, die den Zielen entsprechen. In Phase 3 kann das Influencer-Team seiner Kreativität freien Lauf lassen und mit neuen Konzepten wie Themen, Bildern und Handlungsaufforderungen experimentieren.

Phase 4 – Belohnungen Ernten… & Wiederholen

Investitionen im Herbst sind die besten Voraussetzungen für Erfolg und steigern den Umsatz bis zum Ende des Jahres. Wenn man die notwendigen Anstrengungen unternommen hat und so die Botschaften geschärft, einen soliden Influencer-Squad aufgebaut und Vertrauen in die Fähigkeit des Squads, das Publikum zu begeistern, entwickelt hat, kann man die Früchte seiner arbeit ernten. Man wird in der Lage sein, während den Feiertagen Kampagnen zu starten, um den Umsatz zu steigern – und das zu optimierten Kosten. Man kann zum Beispiel Live-Events von Influencer*innen leiten lassen, die einprägsame und verbraucherorientierte Markenerlebnisse oder sogar Sampling-Aktionen für neue Produkte umfassen.

Natürlich ändern sich die Interessen und Trends der Konsument*innen, so dass es wichtig ist, die Optimierung der Kampagnen ständig zu wiederholen.

Kontaktiere uns bei Kingfluencers, um jetzt mit der Ausarbeitung einer erfolgreichen Jahresend-Strategie zu beginnen, die deiner Marke helfen wird, den Umsatz in den wichtigsten Einkaufsmomenten zwischen Oktober und Neujahr zu steigern.

BONUS: Lösungen zum im Oktober und November ausprobieren

Anstatt einfach planlos Dinge auszuprobieren, um zu sehen was funktioniert, gibt es viele Quellen, die man bei der Erstellung von Kampagnen berücksichtigen kann. Insbesondere TikTok stellt Marken umfangreiche Informationen, die auf ihren eigenen Untersuchungen basieren, zur Verfügung. Zu den Dingen, die Nutzer*innen wollen, gehören:

  1. More Spass

Laut TikTok wollen die Nutzer*innen lustige Videos sehen (z. B. Rabatte, die mit trendigen Übergängen oder in Zusammenarbeit mit Comedy-Creators präsentiert werden). Auf TikTok abgestimmter Content ist die beste Strategie. Auf Instagram sollte man mit Filtern und Stories, die zudem auch eine gewisse Dringlichkeit mitsichbringen, für Spass sorgen.

  1. Creator Content

Eine Umfrage von Civic Science ergab, dass fast die Hälfte der täglichen Instagram-Nutzer*innen einen Kauf aufgrund einer Empfehlung eines Influencers getätigt hat. TikTok-Nutzer*innen wollen sehen, wie Creators branded Challenges teilen.

Evian-Volvic Schweiz arbeitete mit Kingfluencers zusammen und ein Line-up von Musikern und Schweizer TikTok-Stars aus den Bereichen Tanz und Comedy wurde zusammengestellt, um das erste Schweizer Musikvideo speziell für TikTok zu kreieren. Das Video „Volli Kiste“ mit massgeschneiderten Rap-Texten hat bis zum 2. September mehr als eine Million Klicks erhalten.

  1. Rabatte

Danielle Bernstein, die Gründerin von @WeWoreWhat, postete eine Umfrage an ihre 2,5 Millionen Insta-Followers, ob sie an „Rabattcodes für ihre grösseren Partnerschaften“ interessiert wären. 93 % der Befragten stimmten mit Ja. 46 % der TikTok-Nutzer*innen sagen, dass Gutscheine und Rabatte die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sie ein Produkt kaufen.

  1. Visuelle Attraktivität

Viele der wichtigsten Social-Media-Kanäle, wie Instagram, sind visuelle Medien, daher müssen Beiträge gut aussehen. Hootsuite empfiehlt: „Man braucht keine professionelle Fotoausrüstung, aber die Fotos und Videos müssen zumindest scharf, gut beleuchtet, gut komponiert und fokussiert sein… Tolle Fotos sind schön, aber wenn sie keine Geschichte erzählen oder den Betrachter begeistern, werden sie die Follower nicht ansprechen.“

  1. Alle wichtigen Informationen

Alle Informationen sollte man von einem einzigen Video erhalten: Preis, Rabatt, Bezugsquelle.

  1. Social Commerce

90 % der Online-Einkäufer*innen nutzen heute auch soziale Netzwerke. Man kann den Social Commerce optimieren, indem man clevere „Shoppable“-Funktionen einbaut und mit Marken-Vertreter*innen zusammenarbeitet, um die Reichweite zu erhöhen. Die „Shoppable“-Funktionen in den sozialen Medien tragen dazu bei, dass der Social Commerce vor allem bei den jüngeren Generationen weiterhin rasant zunimmt. Social Commerce unterscheidet sich von Social Media Marketing dadurch, dass die Nutzer*innen direkt in den sozialen Netzwerken einkaufen können, anstatt zu einem Online-Shop weitergeleitet zu werden. Mit Funktionen wie „swipe up“, verknüpften Produktkatalogen, Livestream-Shopping und zeitlich begrenzten Flash-Promotionen ist es immer einfacher geworden, eine Verbindung zwischen Social Media Storytelling und Umsatzgenerierung herzustellen.

  1. Inspiration

Für viele Konsument*innen sind die sozialen Medien zur wichtigsten Inspirations- und Orientierungsquelle geworden. Soziale Medien und Influencer*innen sind heute die wichtigsten Anlaufstellen, wenn es um neue Produkte zum Ausprobieren, Modetrends und heisse neue Technologien geht. Empfehlungen von Freunden und Familie, wenn es darum geht, ein Produkt zu kaufen, haben an Bedeutung verloren und sind auf den dritten Platz zurückgefallen.

Autor: Yoeri Callebaut, Co-CEO and Chief Growth & Marketing Officer @ Kingfluencers. Yoeri ist seit über 14 Jahren als Stratege und Marketer tätig und hat die meiste Zeit davon für B2B-Marken gearbeitet, wobei er sich darauf fokussierte neue Unternehmen zu gründen und junge Organisationen auf ihre nächste Entwicklungsstufe zu bringen.

Wie Schweizer Marken auf TikTok die Gen Z gewinnen können

Laut Statista beläuft sich die Nutzerbasis von TikTok in der Schweiz auf rund 1,7 Millionen Nutzer:innen im Jahr 2021, Tendenz stark steigend. Auf der Plattform können Marken das Gen-Z-Publikum erreichen und mit ihm in Kontakt treten. Yoeri Callebaut von Kingfluencers gibt einen Überblick zu Best Practices und was erfolgreiche Marken tun.

Was ist TikTok?

TikTok wurde ursprünglich im September 2016 auf dem chinesischen Markt veröffentlicht und nach dem Zusammenschluss mit einem anderen chinesischen Social-Media-Dienst, namentlich Musical.ly, am 2. August 2018 weltweit verfügbar gemacht. Als weltweit am häufigsten heruntergeladene App im Jahr 2020 ist TikTok mittlerweile  in über 150 Ländern verfügbar und weist über eine Milliarde Nutzer:innen auf. TikTok-Nutzer:innen sind wesentlich jünger, 60 Prozent gehören der sogenannten Generation Z an. Etwa ein Drittel, also 32,5 Prozent der in den USA ansässigen TikTok-Nutzer:innen, sind 10 bis 19 Jahre alt.

TikTok hat vor kurzem einen Creator-Fonds in Höhe von einer Milliarde US-Dollar eingerichtet.

Dieses Geld wird von TikTok direkt an seine Content Creators gezahlt, um die Beziehungen zu Influencer*innen weiter zu festigen.

TikTok’s Schweizer Zielgruppe

Die Schweizerinnen und Schweizer „importieren“ die meisten Inhalte, die sie anschauen. Nur 23 % aller Videoaufrufe in der Schweiz stammen von Schweizer Urhebern.

Warum Marken TikTok nutzen sollten

TikTok ermöglicht es Marken, mit jüngeren Generationen auf eine Weise zu kommunizieren, die ihre Aufmerksamkeit erregt: durch kreative Kurzvideos. TikToker*innen sind zudem äusserst aktiv und interagieren stark auf der Plattform:

Erfreulicherweise umfassen diese hohen Engagement-Rates auch Marken. Während der Pandemie hat die Interaktion mit Social-Media-Posts von Marken zugenommen, und TikTok-Nutzer:innen sind zunehmend aktiv, wenn sie online mit Marken interagieren. In allen Netzwerken und Branchen sind folgende durchschnittliche Zunahmen zu verzeichnen:

  • 44 Interaktionen mehr pro Tag
  • 7,3 Interaktionen mehr pro Post pro Tag

TikTok-Nutzer:innen interagieren auch mit einer 31 Prozent höheren Häufigkeit mit Marken als Nutzer:innen anderer Plattformen. 

Der einzigartige Algorithmus von TikTok ermöglicht es, Inhalte sehr genau auf die Vorlieben der Nutzer:innen zuzuschneiden, und ist einer der vier Hauptgründe, warum TikTok im Jahr 2021 wachsen und seine Attraktivität weiter ausbauen wird. Er präsentiert den Nutzer:innen genau denjenigen Content, den sie lieben und sehen wollen.  

Für den Werbemarkt gibt es aber noch weitere Good News: Viele Menschen sind nicht nur auf TikTok präsent und sehr aktiv, sondern scheuen sich auch nicht vor Werbung. Adweek zufolge,

Macht es der Gen Z nichts aus, beworben zu werden, solange die Kampagnen eigene Unterhaltungs- und Markenwerte zeigen, hinter denen sie stehen können – ein Glück für die Werbetreibenden.

Es vergeht kein Tag, an dem TikTok nicht in den Nachrichten ist. Auch TikTok wächst beträchtlich: Im Jahr 2020 betrug die Wachstumsrate 37,5 %. Das Unternehmen für soziale Medien veröffentlicht ständig neue Features und Funktionen.

Was können Marken auf TikTok tun?

TikTok ist definitiv das neue Schlachtfeld um die Herzen der Konsument*innen – sowohl heute als auch in Zukunft. Auch wenn die Plattform besonders bei einem jüngeren Publikum beliebt ist, streben Marken aller Art danach, sich über TikTok mit ihm zu verbinden. Darunter befindet sich beispielsweise Porsche.

TikTok ist außerdem die erste digitale Unterhaltungsplattform, die die Fußball-Europameisterschaft UEFA EURO 2020 sponsert. „TikTok möchte seine Position als Zuhause für Fußballfans festigen, um ihre Leidenschaft für den Fußball zu teilen, nachdem sich eine Reihe von Fußballvereinen aus der ganzen Welt bei der Plattform angemeldet und Inhalte für ihre Fans erstellt haben.“

Marken, Für Marken, die auf TikTok durchstarten möchten, hier unserer Tipps für Social Media, wie zum Beispiel:

Relevanz bewahren

Kampagnen interaktiv gestalte

Die Menschen Priorisieren

Ihre Werte aufzeigen

Wie werden Marken auf TikTok kreativ?

Für Marken, die von Natur aus visuell stark sind, wie beispielsweise Mode- oder Make-up-Marken, kann es durchaus einfach sein, auf kreative Ideen zu kommen. Aber was könnte beispielsweise eine Bank posten?

PostFinance hat auf TikTok grossen Erfolg. Auf dem PostFinance-Account wird eine Mischung aus lustigen Home-Office-Videos und kurzen Videos zu den Dienstleistungen geteilt. Auch hat PostFinance viele HR-Marketing-Videos geteilt, die ihre Arbeitsumgebung veranschaulichen soll, um sich so als begehrte Arbeitgeberin zu positionieren.. 

Die Kondomfirma Ceylor Schweiz nutzt Humor, begleitet von aktueller Popmusik, um die Öffentlichkeit darüber zu informieren, wie wichtig es ist, immer sicheren Sex zu praktizieren. So macht diese kreative Marke mit ihren Beiträgen auch für Nicht-Deutschsprachige klar und deutlich, dass es keinen Grund gibt, Kondome zu vermeiden, weil sie zu klein sein könnten.

Wie können Marken auf TikTok Conversions & Sales vorantreiben?

In einer kürzlich durchgeführten Studie gab etwa die Hälfte der TikTok-Nutzer:innen an, dass sie neue Produkte durch Werbung entdecken, die von einem Produkt oder einer Marke gepostet wird.

Ein grosses Publikum ist grossartig. Ein grosses, interagierendes Publikum ist noch viel besser. Und am besten ist es, wenn die Plattform es diesem Publikum leicht macht, innerhalb der Plattform zu Kund*innen zu konvertieren: Denn das ist die Formel, um andere führende Social-Media-Plattformen zu übertreffen.

Die Plattform investiert stark in Social Commerce und seine Funktionen, um Marken beim Aufsetzen von Werbungen zu unterstützen. Das TikTok-Pixel, ein kleines Stück Code, das auf einer Website platziert werden kann, hilft Marken, neue Kund*innen zu finden, ihre Kampagnen zu optimieren und die Performance der Werbeanzeigen zu messen.

Um Händler*innen bei der Erstellung und Umsetzung von Kampagnen zu helfen, die auf TikToker’s ausgerichtet sind, kündigte TikTok im Oktober 2020 eine globale Partnerschaft mit Shopify an, einer E-Commerce-Plattform für Online-Shops und Verkaufssysteme im Einzelhandel. Die Partnerschaft macht es Shopify-Händlern leichter, die Kreativität der TikTok-Community zu nutzen, entdeckt zu werden und ihre Marketingkampagnen zu optimieren.

Überraschende TikTok-Trends

Die größte Bevölkerungsgruppe von TikTok ist die Generation Z, aber auch ältere Nutzer:innen werden immer aktiver. TikTok hat neue Zahlen zu diesem wachsenden Trend veröffentlicht. „Jeden Tag kommen Millionen von Eltern, Teenagern und Großeltern zu TikTok, um Ausschnitte aus ihrem Alltag zu teilen. Das Besondere daran ist, dass sich oft die ganze Familie daran beteiligt – selbst Teenager haben keine Scheu davor. Früher war es eine Herausforderung, alle für ein Foto still sitzen zu lassen. Jetzt sehen wir perfekt choreografierte Tanzeinlagen der ganzen Familie, einschließlich der Oma.“

TikTok weist auch darauf hin, dass Eltern „Tipps, Tricks und detailliertes Wissen“ austauschen.

Wie können Marken Unterstützung erhalten? Das Full-Service-Vorgehen von Kingfluencers

Wir sind für Sie da – von der Strategie bis zur Ausführung und Optimierung, einschließlich: 

Kingfluencers bringt Marken und Influencer:innen zusammen und treibt erfolgreiche Kampagnen voran, wie z.B. den Beitrag von Joung Gustav für die #Samsungs21-Kampagne von Samsung Schweiz, welches 346K Views erreichte. Mimoza Lekaj teilte ein lustiges Tanzvideo für Dosenbach, einem Einzelhändler für trendige Schuhe, Accessoires und preisgünstige Sportbekleidung, und erreichte 54.000 Aufrufe.

#Samsung21 Campaign

Author: Megan Bozman, Owner @Boz Content Marketing

Effektives Marketing in COVID-Zeiten

Die COVID-19-Pandemie hat natürlich viele Herausforderungen mit sich gebracht, darunter auch einige unvorhergesehene Probleme, wie die Münzknappheit in den USA und der Überschuss im Vereinigten Königreich. Wir sind es wahrscheinlich alle leid, leere Plattitüden darüber zu hören, dass „wir das alle gemeinsam durchstehen„. Die gute Nachricht ist jedoch, dass die Wirtschaft nicht stehen geblieben ist, sondern sich vielmehr verändert hat und die Vermarkter:innen sich mit ihr verändern müssen. In diesem Artikel stellen wir dir einige konkrete Beispiele für Marketingtaktiken wie Social Influence Marketing vor, die dir in „diesen schwierigen Zeiten“ helfen und deiner Marke einen Image- und Umsatzschub verleihen können.

Das neue online Leben

Die Pandemie veranlasste die Menschen dazu, ihr tägliches Leben noch mehr ins Internet zu verlagern, über das Einkaufen und die Arbeit hinaus. Eine am 7. April 2020 von der New York Times veröffentlichte Analyse der Internetnutzung zeigt, dass sich unser Verhalten mit der Ausbreitung des Virus teilweise stark verändert hat und wir unsere Geräte für Arbeit, Spiel und Kontakte sowie zum Entdecken von Neuheiten nutzen. Schon vor COVID spielten die sozialen Medien eine große Rolle in unserem Leben. Mit fast 4 Milliarden Nutzern weltweit nimmt die Bedeutung der sozialen Medien in unserem Leben ständig zu. Seit 2019 haben soziale Netzwerke die Suchmaschinen als wichtigster Kanal für die Produktrecherche der Generation Z überholt.

Die Herausforderung des geringeren Fußverkehrs

Da die Phasen der Schließung und Wiedereröffnung weltweit variieren, stehen Unternehmen überall vor der Herausforderung, weniger direkten Kontakt mit ihren Kunden:innen zu haben. Da die Verbraucher:innen dazu übergehen, ihre Einkäufe online über E-Commerce und Social Commerce zu tätigen, wird der Online-Raum zunehmend überfüllt. Die Verlagerung auf das Internet hebt geografische Grenzen auf, was den Verbraucher:innen mehr Möglichkeiten bietet, aber auch den Wettbewerb für die Unternehmen verschärft. Diese Veränderungen machen es für Marken schwieriger, sich abzuheben und ihre Botschaft zu vermitteln.

Soziale Medien, die aufstrebenden Verkaufsstellen

Die Social-Media-Profile einer Marke sind heute mehr denn je zu einem ihrer wichtigsten Verkaufsstellen geworden. Es ist wichtiger denn je, dafür zu sorgen, dass die Marke auf den sozialen Kanälen auffällt und anspricht, und das nicht nur, um das Markenimage zu pflegen und zu verbessern. Mit dem anhaltenden rasanten Anstieg des Social Commerce, vor allem bei den Millennials und noch mehr bei der Generation Z, werden die sozialen Medien zu einem erstklassigen Verkaufskanal. In der Modebranche beispielsweise wurde 2018 über Social Media in Deutschland bereits ein Umsatz von 3,4 Milliarden Euro erzielt. Social Commerce findet in der Regel mobil statt, d.h. per Smartphone oder Tablet, da Social Media Angebote bevorzugt über mobile Endgeräte genutzt werden. Vor allem Marken, die sich an diese Verbrauchersegmente richten, können viel gewinnen, wenn sie ihre Social-Media-Präsenz optimieren, um von der Bewegung zu profitieren und den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren. Die Überarbeitung der eigenen Social-Media-Strategie und -Taktik bis hin zur Einbindung von cleveren Shopping-Features und kreativem Influencer-Marketing kann sich bei richtiger Umsetzung als sehr lohnend erweisen.

Die Verbindung zu den Verbrauchern ist der Schlüssel zur Heraushebung aus der Masse

Erfolgreiche Marken sind diejenigen, die in der Lage sind, sich mit den Verbraucher.innen zu verbinden und eine Beziehung aufzubauen. Das Erzählen von Geschichten, um mehr emotionale Verbindungen zu schaffen, führt zu einer stärkeren, ansprechenderen Präsenz in den sozialen Medien.

Der Aufbau solcher Verbindungen ist entscheidend, um sich von der Masse abzuheben. Verbindungen führen zu kurzfristigen Konversionen sowie zu langfristiger Loyalität und sogar zu Befürwortung. Dieser Kreislauf, bei dem Kunden:innen zu Befürwortern werden, wird von Hubspot als „Schwungrad“ beschrieben, ein kreisförmiger Prozess, der von der Anziehung über die Bindung bis hin zur Begeisterung reicht und bei dem die Kunden:innen das Wachstum fördern.

Mit passendem Inhalt Verbindungen in COVID-Zeiten schaffen

In schwierigen Zeiten suchen die Menschen nach Hoffnung, Unterstützung, Stärke und Führung. Starke kanalübergreifende (digitale) Inhalte, die die Emotionen der Menschen einfangen und das soziale Engagement einer Marke zeigen, können ein mächtiges Instrument sein, um Ihre Marke hervorzuheben und die Herzen und Köpfe der Verbraucher:innen noch ein bisschen mehr zu gewinnen. Einige Marketingmaßnahmen während der COVID fielen unbestreitbar flach, wenn die Botschaft eines Unternehmens einfach nicht glaubwürdig war. Es gab aber auch bewundernswerte Beispiele, wie zum Beispiel Ford. Der Autohersteller schuf eine Reihe von Anzeigen, um zu erklären, wie er in der Vergangenheit Krisen globalen Ausmaßes gemeistert hat, und vermittelte so ein Bild der Solidität und Zuverlässigkeit. Einige der neuen Spots vermittelten auch sehr schön, wie die Marke COVID-19 bekämpft, indem sie medizinische Geräte herstellt, die knapp sind.

Sagen Sie es mit Influencern, um die Wirkung zu erhöhen

Influencer Marketing kann dazu führen, dass sich Menschen Ihrer Marke näher fühlen und eine starke Vorliebe für sie entwickeln.

Influence Marketing bietet einen flexiblen Echtzeit-Kommunikationskanal mit den Verbrauchern. Außerdem werden Marken hauptsächlich online durch Influencer:innen entdeckt, was dies zu einem wichtigen Bestandteil Ihres Marketing-Mix macht. Noch wirkungsvoller ist die Kombination aus emotionsgesteuertem Storytelling und der Erstellung von Inhalten durch Influencer:innen, die dem Mix Authentizität und Glaubwürdigkeit verleihen. Dadurch wird der Traffic auf Ihre sozialen Kanäle und Ihre Website gelenkt, was wertvolle Möglichkeiten für die Lead-Generierung und den Verkauf schafft.

Ausrichtung auf die Werte der Verbraucher:innen

Auf der Suche nach Sinn und Zweck suchen die Verbraucher:innen zunehmend nach Marken, die ihren Werten entsprechen. Wie viele Herausforderungen kann dies auch eine Chance sein. Marken können Influencer-Marketing nutzen, um ihren Zweck und ihr Wertversprechen besser bekannt zu machen und sich abzuheben, während sie erfolgreich neue Vertriebskanäle fördern. Indem sie ihre einzigartigen Werte klar darlegen, können Marken mit einer erweiterten Gruppe von Verbraucher:innen in Kontakt treten und starke Beziehungen aufbauen, die das Potenzial haben, von Dauer zu sein.

Kingfluencers arbeitete beispielsweise mit der ältesten Versicherungsgesellschaft der Schweiz zusammen, um eine Kampagne zu entwickeln, in der sympathische Influencer:innen ihre eigenen Schadensskizzen erstellten und die Community zum Mitmachen aufforderten. Mehr als 500 Skizzen wurden erstellt, was in kurzer Zeit zu über 550.000 Impressionen und 80.000 Website-Besuchen führte, zusammen mit einer Engagement-Rate von 3,01%.

Social Influence Marketing ist schnell und agil. Eine solche Kampagne kann innerhalb weniger Wochen entwickelt und gestartet werden, um den Umsatz noch vor dem Jahresende zu steigern.

Bleiben Sie agile und erweitern Sie Ihre Reichweite

Social Influencer Marketing hat eine große Reichweite und beeinflusst die Entscheidungen der Verbraucher:innen schnell und effizient. Geben Sie Ihrer Marke ein Gesicht, mit dem sich die Menschen identifizieren können, und erhöhen Sie Ihre Werbeausgaben, indem Sie Ihrer Botschaft Glaubwürdigkeit und Authentizität verleihen. Über Social-Media-Kanäle können Sie auch Zielgruppen erreichen, die über traditionelles Marketing nicht so leicht zu erreichen sind. Die Reichweite von Instagram ist bekannt, und TikTok ist besonders beliebt bei der Generation Z, der Generation, mit der sich Marken schwer tun, in Kontakt zu kommen.

Ganzheitlicher Ansatz für Influence Marketing

Social Influencer Marketing ist ein weites Feld, das mehr als nur professionelle Influencer:innen und Content Creator:innen umfasst. Eine breite Palette von Personen kann als effektive Influencer:innen dienen und zu Ihren Marketingbemühungen beitragen, wie z. B.:

Mitarbeiter

CEOs und andere Führungskräfte

  • Ihr Führungsteam ist ein Teil des Gesichts Ihrer Marke. Ihre Rolle als soziale Influencer:in wird immer wichtiger.

Verbraucher

  • User-Generated Content (UGC) von Markenfans und -befürworter:innen kann sehr wertvoll sein und das Engagement in der Community steigern.

Jede dieser Gruppen kann einen starken Einfluss ausüben, aber wenn man sie effektiv kombiniert, ergeben sich Synergieeffekte, die eine enorme Wirkung entfalten.

Nutzen Sie Ihre bestehenden Befürworter:innen – einschließlich der Mitarbeiter:innen

Beispiel für eine Erfolgsgeschichte

Ein Technologieunternehmen beauftragte Kingfluencers mit der Durchführung eines Workshops für ausgewählte Mitarbeiter.innen, die mit Leidenschaft bei der Sache und in ihren eigenen sozialen Medien aktiv sind. Kingfluencers vermittelte den 15 Influencer:innen, wie sie die Produkte in den sozialen Medien optimal in Szene setzen und emotionale Textinhalte erstellen können, um die höchstmögliche Performance zu erzielen. Das Ergebnis waren 89 gepostete Inhalte mit einer Engagement-Rate von 23,44% und mehr als 62.000 direkten Impressionen.

Was sind die Stärken von Influencer Marketing? Wie und warum erzielt es einen positiven ROI? Lesen Sie diesen Artikel, in dem Sie erfahren, warum Marken Social Influence Marketing betreiben sollten, und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Author: Yoeri CallebautChief Growth und Marketing Officer bei Kingfluencers

Was sind die Stärken von Social Influence Marketing?

E-Commerce und Social Commerce können Ihren potenziellen Kundenstamm auf den gesamten Planeten ausweiten. Leider erweitern sie auch Ihre Wettbewerbslandschaft in gleichem Masse. Influence Marketing (IM) kann Ihnen helfen, solche Herausforderungen zu meistern und einen guten ROI zu erzielen. Wir gehen der Frage nach, wie und warum.

Die Liebe, den Respekt und die Bewunderung der Verbraucher gewinnen

IM kann Marken dabei helfen, Bekanntheit zu erlangen und die Loyalität der Verbraucher zu gewinnen. Verbraucher nutzen soziale Medien, um Produkte und Dienstleistungen zu entdecken und Kaufentscheidungen zu treffen, oft mit Hilfe von Influencer:innen als zuverlässige Informationsquellen. Wenn es um Marken, Produkte und Dienstleistungen geht, die gekauft werden sollen, scheinen die Verbraucher den Einkaufsempfehlungen von Influencer:innen mehr zu vertrauen als denen von Familie und Freunden, so eine Studie von gen.video. Alle Studien zum Thema kommen auch zu dem Schluss, dass fast alle Verbraucher Influencer:innen deutlich mehr vertrauen als der Werbung.

Soziale Medien, die neuen Schaufenster

90 % der Online-Einkäufer nutzen heute auch soziale Netzwerke. Die Shopping-Funktionen in den sozialen Medien nehmen zu und tragen dazu bei, dass der soziale Handel vor allem bei den jüngeren Generationen immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Social-Media-Profile einer Marke sind zu einem ihrer wichtigsten Schaufenster geworden.

Bei den Millennials und der Generation Z werden die sozialen Medien zu einem wichtigen Einkaufskanal. In der Modebranche beispielsweise wurde in Deutschland 2018 bereits ein Umsatz von 3,4 Milliarden Euro über soziale Medien erzielt. Im Durchschnitt verbringt jede:r Nutzer:in in der Schweiz 1 Stunde und 18 Minuten pro Tag mit der Nutzung sozialer Medien.

Um Absatzchancen zu nutzen, ist es wichtig, sich auf sozialen Kanälen zu profilieren. Marken, die auf diese Verbrauchersegmente abzielen, können von der Optimierung ihrer Social-Media-Präsenz profitieren, um von diesem Trend zu profitieren und zu vermeiden, dass sie an die Konkurrenz verloren gehen. Sie können ihre Präsenz optimieren, indem sie clevere „Shoppable“-Funktionen einbauen und mit Influencer:innen zusammenarbeiten, um ihre Reichweite zu erhöhen.

Influencer Marketing ist authentisch und wirkungsvoll

Während der gesamten Customer Journey kann IM eingesetzt werden, um Ihre Leads und Kunden effektiv zu betreuen. Durch die Vermittlung von Tiefe, das Schaffen von bedeutungsvollen Verbindungen und das Schaffen von Vertrauen führt IM sowohl sofort als auch im Laufe der Zeit zu messbaren Ergebnissen. IM kann eine kontinuierliche, glaubwürdige Pflege bieten, im Gegensatz zu den meisten Marketing-Touchpoints entlang der Customer Journey wie regelmässige Werbung oder Agenturbesuche. Von der Schaffung von Bekanntheit und der Verbesserung Ihres Markenimages bis hin zur Steigerung der Kaufbereitschaft und zur Förderung der Konversion – IM pflegt Ihre Zielgruppen auf einzigartig effektive Weise.

Influencer:innen sind eng mit Gemeinschaften verbunden und geniessen mehr Vertrauen. Tatsächlich vertrauen 92 % der Verbraucher einem:r Influencer:in mehr als jeder anderen Form von Werbung. Die Glaubwürdigkeit von Influencer:innen macht ihre Beiträge in diesen Gemeinschaften wirkungsvoll. IM zeigt auch Beispiele aus dem wirklichen Leben im Gegensatz zu inszenierten Anzeigen, von denen die Verbraucher wissen, dass sie gefälscht sind.

Darüber hinaus können Influencer:innen das Engagement in Communities durch verschiedene Formate wie Videos, Wettbewerbe, Herausforderungen, Spiele und sogar die Leitung von Live-Events aktivieren und aufrechterhalten, die einprägsame, verbraucherorientierte Markenerlebnisse und sogar Sampling-Aktionen für neue Produkte umfassen.

Tipp: Nutzen Sie Social Influencer:innen, um das Engagement Ihrer Online-Community zu erhöhen und zu verbessern. Von der Erhöhung der Anzahl der Follower auf Ihren Social-Media-Konten über die Steigerung der Reichweite bis hin zur Sicherstellung, dass Ihr Publikum mit Ihrer Marke verbunden bleibt – Influencer:innen können Ihrem Erfolg in den sozialen Medien einen enormen Schub geben. Warum machen Sie nicht eine Woche lang eine Instagram-Übernahme durch Influencer:innen, regen Sie Online-Gespräche mit Influencern als Moderatoren an oder posten Sie authentische und kreative Produkttutorials, die von Fans oder Mitarbeitern stammen?

Influence Marketing ist ein wirksames Mittel, um Ihre Zielgruppe zu erreichen

Influence Marketing kann dazu führen, dass sich die Menschen Ihrer Marke näher fühlen und eine starke Vorliebe für sie entwickeln. 87 % der Verbraucher haben aufgrund von Empfehlungen von Influencer:innen eingekauft. Social-Media-Plattformen können effektiv eine Vielzahl von Demografien ansprechen, z. B. Mütter auf Facebook, Millennials auf Instagram, die Generation Z auf TikTok und Fachleute auf LinkedIn. In Kombination mit der Möglichkeit, bestimmte Influencer:innen auszuwählen, bietet IM aussergewöhnliche Targeting-Möglichkeiten.

IM ist besonders effektiv bei der Ansprache der Generation Z.

  • 85 % der Generation Z informieren sich über neue Produkte in den sozialen Medien.
  • 45 % der Teenager nutzen Instagram, um coole neue Produkte zu finden
  • 75 % der Generation Z kaufen am liebsten online, auch direkt in den sozialen Medien
  • 73 % der Gen-Z-Käufer möchten, dass Marken und Einzelhändler sie über Instagram über neue Produkte und Werbeaktionen informieren.

Es wird auch immer einfacher, die Zurechnung von Investitionen in soziale Medien zu messen, um den ROI genau zu berechnen. Da das Influencer-Marketing die besten ROI-Zahlen vorweisen kann, wird es für Unternehmen immer attraktiver.

Influencer Marketing fesselt

Da die Verbraucher nach Sinnhaftigkeit streben, suchen sie nach Marken, die gemeinsame Werte wie faire Arbeitspraktiken, soziale Verantwortung und ökologische Nachhaltigkeit demonstrieren. Marken müssen sich das Vertrauen der Verbraucher verdienen und eine positive öffentliche Meinung aufbauen. Diese Werte müssen klar und deutlich kommuniziert werden und dabei stets authentisch bleiben.

Mit sozialen Medien können Sie Geschichten erzählen, um emotionalere Verbindungen zu schaffen, die zu einer stärkeren, ansprechenderen Präsenz in den sozialen Medien führen. IM hat die Macht, Menschen zu vereinen und Engagement zu fördern, insbesondere durch Wettbewerbe und Herausforderungen.

Influencer:innen sind nicht nur ein effektives Mittel, um mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten, sondern sie können auch ihr Fachwissen einbringen und mit Ihnen zusammen kreative Kampagnenideen entwickeln. Die kreative Ideenfindung kann entweder unabhängig von einem:r Influencer:in oder gemeinsam mit Marken erfolgen.

IM bietet Marken auch die Möglichkeit, mit vielen verschiedenen Gruppen zusammenzuarbeiten und so Zugang zu einer Vielzahl von Zielgruppen zu erhalten, einschliesslich Nischenzielgruppen. Dies kann das Image einer Marke stärken und die Anziehungskraft auf die verschiedenen Zielgruppen erhöhen, die viele Marken heute bedienen. Der starke Effekt, der darin besteht, der Marke ein Gesicht zu geben, mit dem sich die Menschen identifizieren können, erklärt den Erfolg von IM.

Influence Marketing ist ein wirksames Mittel zur Steigerung von Umsatz und Markentreue

IM hat den einzigartigen Vorteil, dass es über messbare Leistungsstatistiken verfügt, die mindestens so gut sind wie die der traditionellen Werbung, jedoch mit vielen zusätzlichen Vorteilen. CPM und Cost per Lead können sehr effektiv und wettbewerbsfähig mit anderem Online-Marketing sein. Als Beispiel führte das Kingfluencers-Team im Herbst 2020 in der Schweiz eine Kampagne für eine führende Unterhaltungselektronikmarke durch und erzielte einen CPM von CHF 19.06 mit einer Reichweite von über 2,5 Millionen und fast 291.000 Kundenkontakten.

Im Gegensatz zu herkömmlicher Online-Werbung können Sie mit IM auch Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufbauen. Herkömmliche Werbung ist oft nicht vertrauenswürdig und wird nicht gemocht. Sie wird von der Generation Z regelrecht gehasst. IM bleibt jedoch wirksam. Laut dem State of Influence 2020 Report: „Trotz des Rückgangs der Gesamtmenge an gesponserten Inhalten bleibt das Publikum mit diesen Beiträgen verbunden, insbesondere auf Instagram und TikTok.“

Die Generation Z macht 40 % der weltweiten Verbraucher und etwa 32 % der Weltbevölkerung aus und liegt damit bereits vor den Millennials

Influence Marketing ist schnell und agil

Einige grosse Momente des Konsumverhaltens stehen im Jahr 2020 noch bevor, darunter der Schwarze Freitag, Weihnachten und Neujahr. Marken haben zahlreiche Möglichkeiten, ihren Umsatz zu steigern, müssen sich aber jetzt vorbereiten, um diese Zeiten zu nutzen.

Glücklicherweise lässt sich eine Creative Strategie für eine IM-Kampagne innerhalb kürzester Zeit entwickeln, einrichten und umsetzen. Hier bei Kingfluencers arbeiten wir mit allen Social-Media-Plattformen zusammen und erstellen intelligente, kanalübergreifende und formatübergreifende Kampagnen in weniger als ein paar Wochen.

Ein hervorragendes Beispiel für einen agilen Ansatz bei IM ist Chipotle. Die amerikanische Restaurantkette war bereits vor der COVID-Pandemie auf TikTok aktiv und arbeitete mit Influencer:innen zusammen, um ihren Lieferservice zu bewerben. Die Schlüssel zum Erfolg waren ein ständiger Trommelwirbel von Herausforderungen auf TikTok, die Zusammenarbeit mit jungen Influencer:innen mit grossen Plattformen und die Ausrichtung der Inhalte an relevanten kulturellen Referenzen.

Reiche Auswahl an Formaten

Soziale Medienplattformen bieten eine immer grössere Vielfalt an Optionen, sowohl in Bezug auf die möglichen Arten von Beiträgen als auch auf die unterstützten Inhaltsformate. Von Bildern über Stories, Videos, Live-Streaming, Instagram TV und vielem mehr. Dies gibt Influencer:innen ein reichhaltiges Arsenal, mit dem sie ihr Publikum fesseln können. Aber das ist noch nicht alles: Die Möglichkeiten, mit Inhalten zu interagieren und die Reichweite in Verkäufe umzuwandeln, haben in letzter Zeit einen wahren Boom erlebt. Mit Funktionen wie Swipe-up, verknüpften Produktkatalogen, interaktiven Wettbewerben, zeitlich begrenzten Flash-Promotions usw. wird es immer einfacher, eine Verbindung zwischen Influencer-Inhalten und Umsatzgenerierung herzustellen.

Und mit Kingfluencers ist IM prognostizierbar!

Bei den meisten Marketingmassnahmen ist es sehr schwierig, die Ergebnisse genau abzuschätzen. Aber die Technologie des maschinellen Lernens ändert das. Führende Anbieter wie Kingfluencers haben erkannt, dass die Kombination der Leistungsfähigkeit von IM mit innovativer Kampagnenmanagement-Technologie die Effizienz von Kampagnen erheblich steigern und zu besseren Ergebnissen führen kann. Kingfluencers ist mit dem Predictor-Modul, das Teil unserer hauseigenen, hochmodernen IM-Plattform ist, einen Schritt weiter gegangen. Dieses Modul ist in der Lage, die Ergebnisse von Kampagnen anhand von Parametern wie geschätzten Impressionen, Reichweite, Engagement, Interaktionen und Konversion genau vorherzusagen, basierend auf einzigartigen Kampagnenparametern.

Influence Marketing passt perfekt in Ihren Marketing-Mix

Influencer Marketing kann mit Ihren anderen Marketingdisziplinen kombiniert werden, insbesondere mit Social Media und sogar Performance Marketing*, und Ihre Kernbotschaften verstärken. Dieses hohe Mass an Kompatibilität ist wertvoll, da es all Ihre Marketingbemühungen verstärken kann, indem es den Traffic auf die Inhalte und die Webpräsenz lenkt, die Sie bereits aufgebaut haben. Die Erstellung von Inhalten kann in beide Richtungen fliessen, da Sie die von Influencer:innen erstellten Inhalte als Teil Ihrer IM-Kampagnen wiederverwenden und neu nutzen können. Marken stellen zunehmend fest, dass durch IM-Kampagnen generierte Inhalte traditionelle Inhalte über verschiedene Kanäle bereichern oder sogar ersetzen können. Die per Instant Messaging generierten Inhalte haben ein höheres Mass an Engagement und positivere Reaktionen der Verbraucher als andere Arten von Inhalten. Sie können auch sehr gut dazu beitragen, neue Leads zu gewinnen, wie im Fall einer von Kingfluencers durchgeführten Kampagne für eine der ältesten Versicherungsgesellschaften der Schweiz, bei der die Bemühungen über 80’000 umwandelbare Landing Page Visits generierten.

Author: Yoeri CallebautChief Growth und Marketing Officer bei Kingfluencers

Die Magie der Kreativität und Authentizität von Content

Wir wissen seit über einem Jahrzehnt, dass „Content King ist„, aber Inhalte müssen kreativ und authentisch sein, um das Publikum zu fesseln und zu begeistern. Durch einen kreativen, authentischen Ansatz haben Marken die Möglichkeit, sich mit ihrem Publikum zu verbinden und messbare Ergebnisse zu erzielen.

Authentizität ist wichtig und wird von den Consumers wahrgenommen

Die Consumer:innen wollen Marken unterstützen, die ihre eigenen Werte verkörpern. Sie erwarten von Marken, dass sie sowohl in ihrer Geschäftstätigkeit als auch im Marketing authentisch sind. Wie Inc. schreibt, wollen die Gen-Zers „Authentizität im Marketing sehen, einschliesslich Beweise und eine Kultur, die die Behauptungen über starke Unternehmenswerte untermauern„. 67 Prozent stimmten zu, dass es eine Person cool macht, wenn sie ihren Werten und Überzeugungen treu bleibt, und sie empfinden das Gleiche für Marken.

Ausserdem müssen Marken nicht nur Authentizität zeigen, sondern auch im Einklang mit den von ihnen vertretenen Werten agieren. „Wenn eine Marke zum Beispiel mit Vielfalt wirbt, es aber an Vielfalt in den eigenen Reihen mangelt, wird dieser Widerspruch wahrgenommen“, erklärt McKinsey and Company.

Die Verbindung mit authentischen Influencern ist ein effektiver Weg, um das Publikum anzusprechen. Influencer:innen können Ihrer Marke auch helfen, kreativer zu sein und frische Ideen einzubringen, an die vielleicht noch niemand in Ihrem Unternehmen gedacht hat. Laut dem Swiss Influencer Marketing Report 2020 schätzt rund die Hälfte der befragten Marketingverantwortlichen den Return on Investment ihrer bisherigen Influencer-Kampagnen als höher ein als bei alternativen Werbeformen.

Experimentieren und herausfinden, was am effektivsten ist

Auf der Suche nach Authentizität ist das Experimentieren unerlässlich. Vermarkter können nicht einfach davon ausgehen, dass sie wissen, was die Leute hören wollen – sie müssen die Fakten kennen. Testen Sie Ihre Ideen und holen Sie sich Anregungen von einer repräsentativen Auswahl Ihrer Zielgruppen. Variieren Sie beim Testen nicht nur den Inhalt Ihrer Botschaft, sondern auch eine Vielzahl von Eigenschaften, wie z. B.:

  • Kanäle: E-Mail, soziale Medienplattformen, POP-Displays (Point of Purchase)
  • Themen: Aktuelle Ereignisse, Feiertage, Freizeitaktivitäten
  • Themen: Individualität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit
  • Medien: Text, Videos, Bilder
  • Social-Media-Formate: Leben, Geschichten, IG TV, Tiktok und Reels Videos, interaktive Umfragen, Foren

Über den Tellerrand schauen

@thefashionfraction für Samsung Switzerland Kampagne

Die Verfügbarkeit messbarer Ergebnisse ermöglicht es Vermarktern, schnell einen anderen Gang einzulegen und die erfolgreichsten Kampagnen weiter voranzutreiben. Darüber hinaus kann die Zusammenarbeit mit Kreativexperten wie Kingfluencers zusätzliche Kreativität in Ihr Experimentierrepertoire einfliessen lassen und Ihre Ergebnisse steigern.

Highlight Nachhaltigkeit

Laut einer von Facebook in Auftrag gegebenen Studie mit 11.300 Personen in 11 Ländern erwarten 68 % der Generation Z, dass Marken einen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Influencer Marketing kann ein effektives Medium für Marken sein, um ihre positiven Bemühungen, wie z. B. die ökologische Nachhaltigkeit, hervorzuheben. Kingfluencers führte eine Kampagne mit Evian durch, die die Nachhaltigkeitsbemühungen der Marke mit dem Hashtag #bottlesmadefrombottles hervorhob. Beiträge von Influencern wie Elvira Legrand erreichten Engagement-Raten von bis zu 4,15 %.

@elviralegrand für Evian Water #BottlesMadeFromBottles Kampagne

Patagonia, ein amerikanischer Hersteller von Outdoor-Bekleidung, zahlt eine „selbst auferlegte Umweltsteuer“ in Höhe von 1 % des Umsatzes, um gemeinnützige Umweltorganisationen zu unterstützen, die sich für den Schutz von Luft, Land und Wasser in aller Welt einsetzen. Das Unternehmen nutzt auch nutzergenerierte Inhalte, um eine enge Beziehung zu seinen Kunden aufzubauen. Ein Patagonia-Fan schreibt auf Medium: „Ich liebe es, wenn Marken Fotos von ihren Fans oder Botschaftern verwenden. Ich denke, dass es wirklich gut dazu beiträgt, eine Beziehung zwischen der Marke und den Consumer:innen herzustellen, und ihnen das Gefühl gibt, dass sie von der Marke geschätzt werden… Indem sie die Fotos posten und dem Fotografen Anerkennung zollen, erhalten sie [Patagonia] nicht nur atemberaubende Fotos, sondern geben ihren Kunden auch das Gefühl, ein Teil der Familie zu sein.“

Kampagnen interaktiv und kollaborativ gestalten

Marken, die kreativer sind, erzielen bessere Ergebnisse, insbesondere:

  • Erhöhtes Engagement
  • Mehr Conversions
  • Bessere Kundentreue

Insbesondere die sozialen Medien bieten Marken die einmalige Gelegenheit, Kampagnen interaktiv und kollaborativ zu gestalten. Durch die Einbeziehung von nutzergenerierten Inhalten und die Förderung von Beteiligung und Interaktion werden Kampagnen zu Gesprächen und nicht zu Monologen über die Marke.

CoverGirl ging beispielsweise eine Partnerschaft mit acht TikTok-Influencern ein, um die Produktwahrnehmung bei der Generation Z zu steigern. Die Kampagne förderte die Interaktion des Publikums mit den Inhalten, indem sie Lippensynchronisationen einbezog, einen der zentralen Faktoren für die Beteiligung auf TikTok. Die #CleanFreshHype-Kampagne generierte über 6,5 Milliarden Impressionen und eine Interaktionsrate von 5,7 %

Benutzergenerierte Inhalte und andere Quellen

Influencer:innen sind nicht nur ein effektives Mittel, um mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten, sondern sie können auch ihr Fachwissen einbringen und mit Ihnen zusammenarbeiten, um kreative Kampagnenideen zu entwickeln. Die kreative Ideenfindung kann entweder von einem Influencer:in selbst oder gemeinsam mit Marken erfolgen.

Darüber hinaus umfasst das Social Influencer Marketing mehr als nur professionelle Influencer:innen und Content Creators.

Ein breites Spektrum von Personen kann zu Ihren Marketingbemühungen beitragen, z. B. Mitarbeiter:innen, CEOs und andere Führungskräfte sowie Cosumer:innen.

UGC (User Generated Content, UGC) von Markenfans und Befürwortern können sehr wertvoll sein und das Engagement in der Community fördern.

Die meisten Influencer:innen verfügen über ein hohes Mass an Fachwissen. Ihr engagierter Fokus hilft ihnen, eine grosse Fangemeinde zu gewinnen. Als Fachexperten sind sie in einzigartiger Weise qualifiziert, frische, kreative Ideen in das Marketing Ihrer Marke einzubringen.

Auf vielen Plattformen wie TikTok floriert die Kreativität und verhilft den kreativsten Nutzern zu einem Aufstieg an die Spitze. Wenn Sie deren kreative Energie nutzen, können Sie gemeinsam Inhalte erstellen, die den richtigen Ton treffen und wirklich fesseln.

Influencer:innen können Inhalte generieren, mit Ihrem Publikum in Kontakt treten und beides gleichzeitig

Und natürlich können Influencer:innen als Kanäle für den Kontakt mit Ihrem Publikum, als Quellen für die Erstellung von Inhalten oder als beides dienen. Anlässlich des Internationalen Frauentags nutzte Microsoft eine Gruppe renommierter Abenteuerfotografen für die Erstellung von Inhalten und eine andere Gruppe etablierter Social-Media-Konten für die Verbreitung und Förderung der Bilder. Die Kampagne, die darauf abzielte, junge Mädchen zu ermutigen, sich für MINT-Fächer (Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen, Mathematik) zu interessieren, zeigte Fotos, die von authentischen Geschichten begleitet wurden. Die Beiträge wurden auf fünf Instagram-Kanälen von National Geographic gesponsert und erreichten insgesamt 91 Millionen Follower.

Anja Lapčević, Chief Influence Officer von Kingfluencer, kommentierte die Rolle des Influencer Marketings bei der Herstellung von Verbindungen und dem Aufbau von Beziehungen.

Das Schöne an unserer Arbeit ist, dass wir immer Beziehungen schaffen. Hier gilt das gleiche Prinzip wie bei einer Liebesgeschichte: Wenn die Chemie und die Werte stimmen, entsteht Liebe. Die Liebe des Influencers zur Marke und zurück führt zur Liebesbotschaft an den Konsumenten. Mit diesem Prinzip wollen wir arbeiten, und ich freue mich auf viele weitere Liebesgeschichten bei Kingfluencers. Aber wie es in der Liebe so ist, ist der Weg dorthin nicht immer einfach. Nicht jede Beziehung hat ein Happy End und deshalb arbeiten wir ständig daran. Denn wir glauben, dass am Ende jeder Topf seinen Deckel finden wird.

Author: Yoeri CallebautChief Growth and Marketing Officer at Kingfluencers